{City Guide} Vienna Calling – My vegan guide to Wien

By

copenhagen, london, prag und amsterdam. all diese städte habe ich für ein paar tage bereist und einen veganen bzw. fair fashion guide für dich erstellt. doch auf die naheliegendste idee – einen vegan guide zu meiner heimatstadt zu schreiben – bin ich bis heute noch nicht gekommen.

warum eigentlich? wien hat so vieles zu bieten und so gerne ich reise, ich freue mich immer wieder zurück zu kommen. außerdem bist du vielleicht gar nicht aus österreich und planst deinen nächsten trip in unsere schöne hauptstadt?!
trotzdem ich hier lebe und wir so einiges an veganen highlights zu bieten haben, werde ich den guide short und simple halten und dir eher meine eigenen hotspots nennen, als die üblichen verdächtigen, die du eh in jedem lokalführer findest.

WHERE TO EAT IN VIENNA?

bok sushi
favoritenstraße 8
1040 Wien

einer meiner alltime favorites hier in wien, den ich schon seit vielen jahren kenne und sehr gerne besuche. neben einer „normalen“ karte, bietet das bok auch eine rein vegane karte mit allerlei asiatischer köstlichkeiten. ich stehe total auf veggie crispy „chicken“ und den mango salat. das lokal ist nicht sehr groß, weswegen es sich anbietet zu reservieren, wenn du am wochenende vor hast dort zu speisen. im sommer gibts vor dem lokal zusätzlich noch ein paar tische.


cha no ma
faulmanngasse 7
1040 Wien

du bist matcha latte fan? dann bist du hier mehr als goldrichtig, denn im cha no ma gibt’s den mit abstand besten matcha in town. ebenfalls im 4. bezirk gelegen, bietet das kleine teehaus alles was dein grünes herz begehrt. solltest du dazu hungrig werden, kann ich dir die veganen onigiri wärmstens empfehlen. meine liebsten sind die mit avocadofülle.
im sommer bekommst du hier auch matcha eis und iced matcha. außerdem ist noch ein kleiner laden mit matcha zubehör und pulver angeschlossen. solltest du vom vielen matcha richtig hungrig werden: die swing kitchen operngasse ist keine 10 meter entfernt ⇒ best pommes in town!


rupp’s
arbeitergasse 46
1050 wien

wenn schon in österreich, vor allem in wien, dann gehört ein ordentliches schitzel aber sowas von auf den speiseplan. das rupp’s schafft hier abhilfe, denn wer ein veganes schnitzel will, der muss hier gegessen haben. abgesehen von der unfassbaren auswahl an whiskey würde man dem rupp’s auf den ersten blick keine vegane karte zutrauen. ein irish pub hätte ich gesagt, bevor ich die speisekarte gesehen habe. schnitzel ist nicht so deins? macht gar nichts, denn auch am szegediener gulasch oder dem apfelstrudel stimmt alles.


brass monkey
gumpendorferstraße 71
1060 wien

im veganen sacher muffin von brass monkey möchte ich gerne baden. abgesehen davon, dass es hier richtig leckeren kaffee gibt, habe ich noch nie so einen guten schoko muffin gegessen wie den vom blechafferl. außerdem gehört ein sacher muffin ja wohl zum wiener kaffeehaus wie der franz zur sissi. super kleines café und an einem samstag auch richtig gut gefüllt. aber bitte nicht abschrecken lassen, sonst einfach etwas to go mitnehmen, dein gaumen wird es dir danken.


pizzeria riva favorita
favoritenstraße 4-6
1040 wien

die riva favorita war schon immer unsere liebste pizzeria, schon seit sie 2016 in der favoritenstraße eröffnet hat. und weißt du was das tollste ist? ich durfte für die pizzeria riva favorita gleich 3 vegane pizze kreieren, die es seit oktober 17 auf der karte gibt.

ich freue mich einfach unheimlich, dass ich die chance bekommen habe mich so kreativ auszutoben und 3 ganz unterschiedliche pizze zu kreieren. du hast die wahl zwischen einer marinara (avellino), einer bianca (la novella) und einer crisparella (amica verde).


für den schnellen hunger zwischnedurch übrigens mein geheimtipp: die bäckerei anker hat das beste ribiseltascherl on earth und die vegane riesenschnecke.

WHERE TO SHOP WITH SISSI AND FRANZ?

nach dem vielen essen muss auch ein bisschen geshoppt werden, wie ich finde. meine kleine, aber dafür sehr feine auswahl an neu und second hand, in diesen läden gehe ich selbst einfach zu gerne einkaufen:

humana
(filialen in ganz wien, aber zum beispiel um die ecke von bok sushi: wiedner hauptstraße 23-25, 1040 wien).

klassischer second hand laden aus kleiderspenden.
„kleidung für entwicklung“ so lautet der slogan auf den sammelcontainern von humana. von der gesammelten kleidung werden 64% weiter getragen. 20% davon in europa (in den shops zu erwerben), 32% in afrika und 12% in asien. weitere 10% finden anwendung als putzlappen, 22% werden recycelt – unter anderem werden daraus decken in indien produziert.


we bandits x viu
neubaugasse 36
1070 wien

zusammen mit viu eyewear teilt sich der super stylishe klamottenladen die verkaufsfläche. im untergeschoss kannst du fair in italien produzierte optische und sonnenbrillen anprobieren und kaufen (ich bin selbst stammkundin) und einen stock drüber gehts dann weiter mit mode aus skandinavien und korea. alle teile hier sind fair produziert und überzeugen durch ihre einzigartigkeit. besonders gerne mag ich das konzept, das alles nach farbgruppen sortiert ist – mein eigener kleiderschrank ist ebenfalls so aufgeteilt.


polyklamott
hofmühlgasse 6
1060 wien

vintage second hand store unweit der mariahilfer straße (die einkaufsmeile wiens) und darf in meinem vegan guide keinesfalls fehlen.


muso koroni
josefstädterstraße 33
1080 wien

der vegane laden schlechthin für mode und vor allem schuhe. ich glaube ich war noch nie bei jasmin im laden und bin nicht mit einem paar neuer schuhe nach hause gegangen. abgesehen von schuhen gibt’s noch ein bisschen kosmetik, ein paar bücher und viele, hübsche basics.


du bist wiener/in und findest es ur nicht leiwi, dass ich in meinem vegan guide deinen (lieblings-)laden oder das deiner meinung nach beste lokal nicht erwähnt habe? dann hinterlass mir doch einen kommentar mit deinem persönlichen tipp; so werden wir zusammen einen wundervollen wien-guide erschaffen. ich persönlich bin übrigens noch immer auf der suche nach dem besten veganen burger der stadt.

denn ja, i know es fällt ein wenig auf, dass ich mich hauptsächlich in den bezirken 4-8 herum treibe 😉

We also recommend

2 Comments

  • Reply
    Elisabeth
    Oktober 11, 2017 at 8:33 pm

    Hi Ulrike,
    cool, ein veganer Wien-Guide! Echt naheliegend aber ich bin auch noch nicht draufgekommen ^^ Ich finds super, dass du deine persönlichen Geheimtipps aufgelistet hast, da kannte ich nämlich noch nicht alles. Bok Shushi muss ich mal einen Besuch abstatten und das Brass Monkey klingt auch toll. Besonders freut es mich aber, dass es dank dir jetzt gleich drei vegane Pizzen bei der Riva gibt, da muss ich bald mal wieder hin! <3
    Liebe Grüße,
    Elisabeth

    • Reply
      Cookies
      November 5, 2017 at 9:54 pm

      Liebe Elisabeth,
      das ist toll, dass ich dir meine Tipps als Neuigkeit geben konnte. Das Bok ist wirklich super toll und ich bin total gerne da. Das vegane Chicken ist der Kracher sag ich dir!
      Und jup, Riva und Pizza, da bin ich gespannt was du dazu sagst.

    Leave a Reply

    Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen