{Food} Festive Gingerbread Pulled Jackfruit

By

enthält werbung

leute, es ist wirklich schon fast wieder weihnachten und ein neues jahr (voller veränderungen) steht vor der tür. zum jahresende hin rennt die zeit nochmals so richtig schnell, oder?
mein jahr wird heuer mit einem lachenden und einem weinenden auge zu ende gehen, aber dazu ein ander mal mehr.

pünktlich vor dem weihnachtstag habe ich für dich herum getüftelt und mal was ganz anderes ausprobiert. es ist ein hauptgericht, aber es hat trotzdem mit lebkuchen zu tun. gehts eigentlich noch irgendwie besser? nachtisch geht immer, wieso also nicht auch mal pikant mit weihnachtlich süß mischen?

die ganzen pulled was auch immer gerichte sind ja immer noch total in und auch im veganen sektor tut sich da einiges – musste ich im oktober letzten jahres noch in den asia markt für meine jackfruit, gibts sie mittlerweile im biomarkt und auch online zu hauf. ziemlich cool und auch die qualität wird immer besser.

wie du siehst ist mein letztes gericht mit jackfruit schon viel zu lange her, deswegen gibts genau diese heute für mein weihnachtsmenü.

Festive Gingerbread Pulled Jackfruit

  • Portionen: dinner for 2
  • Schwierigkeit: leicht
  • Drucken

Zutaten

für die marinade
 1 tl lebkuchengewürz
 1 el majoran
 1 1/2 el vegane worcester sosse (alternativ sojasosse)
 2 el ahornsirup
 200ml starke gemüsebrühe
 100ml veganer rotwein
 1 el dunkler balsamico

für die sosse
 
gemischtes wurzelgemüse (bei mir: 2 karotten, 1 gelbe rübe, 1 pastinake, 1 scheibe sellerie)
 1 dose jackfruit
 1 tasse langkornreis
 4 el roter quinoa


Anweisungen

  1. alle zutaten für die marinade in ein schraubglas füllen, verschließen und dann eine runde durchshaken, bis wirklich alles super vermischt ist. danach die jackfruit abgießen und kurz unter kaltem wasser abspülen. nun entweder zur marinade ins glas füllen (wenn genügend platz ist) oder in einer schüssel miteinander mischen.
  2. die jackfruit stücke sollten unbedingt mindestens 2 stunden in der marinade im kühlschrank durchziehen.
  3. nach der zeit in der marinade das wurzelgemüse in stücke geschnitten in einen bräter geben und mit der marinade übergießen (inkl. jackfruit stücke).
  4. backrohr auf 180 grad ober- und unterhitze vorheizen und den gefüllten bräter für 50 minuten ins backrohr schieben.
  5. etwa 20 minuten vor ablauf der zeit den reis zusammen mit dem quinoa und 2-2,5 tassen wasser in einem topf garen.

sobald die jackfruit fertig ist, nimmst du sie aus der wurzelgemüse-mischung. die mischung in einen kleinen topf umfüllen und nochmals aufkochen lassen. danach mit dem pürierstab zu einer homogenen sosse pürieren. die jackfruit stücke mit hilfe von zwei gabeln auseinander zupfen und nochmals kurz unter die sosse mengen.

danach alles zusammen auf der reis-quinoa mischung servieren.

die konsistenz der jackfruit stücke ist wirklich beeindruckend und sie nehmen marinade total toll auf. ich würde es mit diesem gericht wie mit dem truthanh zu thanks giving handhaben. alles, was am weihnachtsabend übrig geblieben ist (falls das passiert) gibts dann als sandwich für die restlichen feiertage.

 

We also recommend

4 Comments

  • Reply
    Ela
    November 16, 2017 at 2:38 pm

    Ohh das sieht ja super spannend aus! Ich mag Jackfruit als rohe Frucht nicht, aber in diesem Gericht könnte sie mir schmecken 🙂
    Liebe Grüße,
    Ela

    • Reply
      Cookies
      November 20, 2017 at 9:58 am

      Liebe Ela, ich bin gespannt, was du dazu sagst, falls du das Rezept ausprobierst.

  • Reply
    Jana / SJanachwesternduett
    November 18, 2017 at 1:21 pm

    Lebkuchen und Fleisch? Das hört sich abenteuerlich an, aber auch schön weihnachtlich. Das muss ich mal ausprobieren 🙂
    Jackfruit habe ich auch noch nie gegessen. Ich denke, dein gesamtes Rezept schreibe ich mir mal auf!

    • Reply
      Cookies
      November 20, 2017 at 8:45 am

      Liebe Jana, Fleisch ist keines dabei, ist ein veganes Gericht. Sieht nur verblüffend ähnlich aus, die Jackfruit 😉

    Leave a Reply

    Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen