{Food} Weihnachtlicher Schokokuchen mit Aranzini

By

[enthält werbung]

schokolade und orange, das ist ein match made in heaven. in letzter zeit bin ich total into schokokuchen irgendwie. ist aber auch einfach zu lecker und ich bin noch immer am herum probieren, bis ich die perfekte mischung für die absolute saftigkeit erreicht habe.

das heutige rezept kommt dem schon sehr nahe. dazu gibts auch noch orange und zwar in der wahrscheinlich weihnachtlichsten form der orange: als aranzini.
bisher kannte ich aranzini nur aus früchtebrot; auf die idee die kandierten orangenstücke einfach in einen schokokuchen zu mengen bin ich erst jetzt gekommen. why?

Weihnachtlicher Schokokuchen mit Aranzini

  • Portionen: 26cm tarte form
  • Schwierigkeit: extra schokoladig
  • Drucken

Zutaten

für den schoko-aranzini-kuchen
 250g dinkelmehl
 50g speisestärke
 2 el flohsamenschalen
 55g kakaopulver (schwach entölt)
 200g rohrzucker
 1 1/2 tl backpulver
 1 tl natron
 1/2 tl salz
 80g schokotropfen
 40g aranzini
 1/2 tl vanillepulver
 1/2 tl abgeriebene zitronenschale
 100ml pflanzenmilch deiner wahl
 150ml sprudelndes mineralwasser
 100ml neutrales pflanzenöl


Anweisungen

  1. das backrohr auf 180 grad ober- und unterhitze vorheizen. eine weihnachtliche tarte form mit kokosöl ausfetten und beiseite stellen.
  2. alle trockenen zutaten bis auf die schokotropfen und die aranzini in einer großen rührschüssel miteinander vermischen. danach sprudelwasser, öl und pflanzenmilch zugeben und nur so lange rühren, bis alles einen homogenen teig ergibt.
    prinzipiell gilt: vegane kuchenteige niemals zu lange rühren, sonst bekommen sie eine andere konsistenz und der kuchen gelingt womöglich nicht.
  3. nun noch die schokotropfen und die aranzini unterheben und den teig in die tarte form umfüllen.

bei 180 grad ober- und unterhitze für 45-50 minuten backen (stäbchenprobe nicht vergessen!)

ich finde die tarte besonders hübsch mit zusätzlichen orangen scheiben on top. dafür einfach eine orange (achte bitte darauf, dass die schale zum verzehr geeignet ist) in dünne scheiben schneiden und diese vor dem backen oben auf die tarte legen. dann einfach mitbacken.

dadurch wird der kuchen einerseits noch orangiger, auf der anderen seite auch super saftig, da der o-saft beim backen in den kuchen läuft.

dazu gibts heute einen besonderen getränke-tipp vom gatten: pfefferminztee.
der mister genehmigt sich zu besonders schokoladigen süßigkeiten nämlich immer eine tasse pfefferminztee und hat mich mittlerweile auch schon damit angesteckt. hier natürlich passend aus der weihnachtlichen goldtasse.


*dieser beitrag ist in freundlicher zusammenarbeit mit eduscho (austria) gmbh entstanden und enthält werbung. die produkte wurden mir von eduscho zur verfügung gestellt und es handelt sich hierbei um eine bezahlte kooperation. die links bringen dich direkt auf die produktseite, sind aber mit keinem vorteil für mich hinterlegt.

We also recommend

No Comments

Leave a Reply

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen