{Food} Vegane Pate – locker flockig aus dem Ärmel geschüttelt

By

wie in meinem letzten frühstücksposting zum besten veganen rührei ever angekündigt, will ich euch natürlich das rezept für die beste vegane pate der welt nicht vorenthalten.

entstanden ist die idee dazu durch unsere nachbarn. es hat sich – seit sie vor ca. 1/2 jahr eingezogen sind – irgendwie eingebürgert, dass wir einander an wochenenden kleine leckereien aus der eigenen küche vorbeibringen. bei mir ist das ja sowieso üblich durch die gerichte, die ich an wochenenden für den blog mache (und oftmals die mengen nicht alleine bewältigen kann). doch die nachbarn sind auch nicht ohne und zaubern gar wunderbare aufstriche, baguettes und hummus.

so geschehen haben sie uns vor einiger zeit eine selbst gemachte veggie pate gebracht. nach einem familienrezept und ich sags euch, ich wollte mich darin baden. ein unglaublich feiner aufstrich, sogar dem gatten hat er wunderbar gemundet.

nach einem familienrezept kann man schlecht fragen und so habe ich versucht die geschmäcker nachzubasteln und meine ganz eigene pate daraus zu machen.

The best ever vegan Pate

  • Portionen: ca. 5 gläser
  • Schwierigkeit: easy aber etwas Vorbereitung
  • Drucken

Zutaten

für den veganen aufstrich 
 2 süßkartoffeln
 1 große kartoffel
 2 karotten
 1 gelbe zwiebel
 200g sonnenblumenkerne
 60g kürbiskerne
 3tl dijonsenf
 200g maronen (vorgegart)
 80ml rapsöl (oder anderes öl deiner wahl)
 1el gemüsebrühe
 2 tl kurkuma
 salz und pfeffer 


Anweisungen

  1. sonnenblumen- und kürbiskerne in eine schüssel füllen und mit kochendem wasser übergießen.
  2. dann die süßkartoffeln, kartoffel und karotten reiben, in eine schüssel füllen und beiseite stellen. dann die zwiebel in feine ringe schneiden und zu den geriebenen gemüsen geben.

    2. die geriebenen gemüse nun in einen mixer füllen und zu einem brei verarbeiten, immer wieder etwas vom öl aufgießen, bis es aufgebraucht ist (wenn ihr nicht so einen starken mixer habt, dann könnt ihr auch portionsweise zerkleinern).

    3. kürbis- und sonnenblumenkerne abgießen, kurz abtropfen lassen und ebenfalls zur masse in den mixer geben. weiter verarbeiten, maronen zugeben und immer weiter mixen, bis ihr einen schön festen brei habt.

    4. das backrohr auf 180 grad ober- und unterhitze vorheizen. die pate mit allen gewürzen abschmecken und dann auf ein mit backpapier ausgelegtes blech streichen.

    für 40 minuten im vorgeheizten backofen backen. noch heiß in gläser abfüllen, damit sich eine art natürliche haltbarkeit bildet.



im kühlschrank hält sich die pate nach dem öffnen auf jeden fall 1 woche. ungeöffnet habe ich es nicht versucht, denn sie war einfach viel zu schnell aufgegessen.
ich habe sie an einem samstag nachmittag für den brunch am sonntag vorbereitet, ihr könnt die pate auch super einfrieren oder aber als kleines gastgeschenk zu einem sonntagsbrunch mitbringen.

ich empfehle jedoch sie zusammen mit meinem rührei und selbst gebackenem brot (kann man auch am samstag nachmittag super machen) ganz gemütlich am sonntag mittag mit dem liebsten zu verspeisen.

We also recommend

2 Comments

  • Reply
    Krisi von Excusemebut...
    Oktober 29, 2016 at 11:51 am

    Oh, dass ist aber eine nette Tradition mit deinen Nachbarn. Ich selber würde glaube ich unter drucken kommen, mir jedes Wochenende etwas neues zu überlegen, ich backe und koche zwar auch für meinen Blog, aber so einen halben angeschnitten Kuchen zu schenken ist ja auch nicht so toll;)
    Das Pate sieht köstlich aus und hat sehr leckere Zutaten. Wird direkt abgespeichert, danke für das Rezept. Ich mache bald einen grösseren Geburtstagsbrunch und bin schon eifrig am sammeln und überlegen was ich alles anbiete;)
    Liebe Grüsse,
    Krisi

  • Reply
    Anna
    Oktober 29, 2016 at 4:45 pm

    Uuuuuuuuuuuuh! Das will ich unbedingt gemacht bekommen – ich stell dich als Köchin für daheim an. Deal? Deal!

  • Leave a Reply

    Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen