pulled pork ist im moment ja – wörtlich – in aller munde.
seit einiger zeit kursieren auch vegane varianten davon im internet und ich liebäugle schon länger mit der idee das mal auszuprobieren.

die jackfruit also. jackfruits wachsen am stamm und sind unterschiedlich groß. ihre harte schale ist mit noppen umgeben und sie werden 30-100 cm lang. das fruchtfleisch wird von vielen, schmalen fasersträngen eingehüllt – perfekt also, um fasriges, zartes fleisch zu imitieren.
was ich total lustig finde, die kerne werden getrocknet und zu mehl zum backen verarbeitet.

normalerweise bin ich ja eher nicht die, die crazy food trends mitmacht. cronut, cragel und bruffin sind auch spurlos an mir vorbei gegangen. nur diesmal hat die neugierde gesiegt, denn ich konnte es eigentlich nicht glauben.
außerdem habe ich noch nie eine jackfruit gegessen und war auch hier hoch gespannt.

Vegan Pulled Pork Tortillas

  • Portionen: 6-8
  • Zeit: knapp 1h
  • Schwierigkeit: easypeasy
  • Drucken

Zutaten

für das vegane pulled pork
2 dosen jackfruit (achtung: entweder in wasser oder in lake, NICHT in sirup!) besonders geeignet: junge, grüne*
1 kleine, rote zwiebel
12oml gemüsebrühe
100ml bbq-sosse (home made oder aus der flasche)
1el paprikapulver
2el braunen zucker
salz und pfeffer
optional ein paar tropfen liquid smoke*

für die tortillas (angaben pro tortilla)
pro tortilla eine tortillaflade (ich nehme gerne die weizenfreien, könnt ihr aber halten wie ihr wollt)
1/2 große tomate
1/2 avocado
einige spritzer limettensaft
mischung aus mais und kidneybohnen
1/4 rote zwiebel
2-3 grüne salatblätter

*affiliate links


Anweisungen

  1. zuerst machen wir uns an die zubereitung des pulled pork. hierfür die jackfruit abschütten und mit kaltem wasser abspülen. gut abtropfen lassen und die inneren spitzen (die harten enden quasi) abschneiden.
  2. die kleine zwiebel schälen und klein hacken. zusammen mit den jackfruit stücken in eine schüssel geben. salz, pfeffer, paprikapulver, zucker und liquid smoke zugeben und gut durchmischen. so dass alle stücke fein ummantelt sind.
  3. in einer tiefen pfanne etwas pflanzenöl erhitzen und den inhalt der schüssel zugeben. einige minuten braten, bis die zwiebel schön karamellisiert und braun ist. dann mit gemüsebrühe ablöschen, kurz durchziehen lassen und die bbq sosse zugeben.
  4. nun alles auf kleiner stufe für etwa 20 minuten einkochen lassen.
  5. die einzelnen jackfruit stücke mit zwei gabeln – ganz a la pulled pork – auseinander ziehen.
  6. die zutaten für die burritos vorbereiten und dann alles mittig platzieren. einrollen, fertig, genießen.
  7. wer mag kann noch etwas gehackten koriander drüber streuen.



woher die idee kam eine jackfruit als pulled pork zu verwursten, keine ahnung. aber ich möchte dem erfinder an dieser stelle ganz herzlich danken. es ist wahnsinn wie fleischähnlich dieses gericht schmeckt, beinahe schon leicht gruselige, wenn ich ehrlich bin. die textur ist so nahe dran, es ist super saftig und man kann es je nach geschmack abändern.

ich habe vorher lange mit mir gehadert, ob ich es probiere, oder ob es mir zu abgefahren ist. ich bin froh mich getraut zu haben und gelernt habe ich auch noch etwas: im japan-markt bekommt man keine jackfruit.

Author

hat eben das 10-jährige jubiläum ihres 20. geburtstags gefeiert, liebt es in der küche zu experimentieren, crazy cat lady und avocados for president.

4 Comments

  1. Lela Siebert Reply

    Bitte einmal zum Gatten- Mitnehmen vorbereiten 😂
    Ein Kunde hat mir gestern erklärt das man mit der jackfruit auch spitze schweinsbraten machen kann 😂 nur falls du mal wen zum essen testen suchen solltest oder so…..

  2. Wahnsinn schaut das gut aus!!! Ich hab mal auf einem Markt Pulled Jackfruit Burger gegessen, aber auf die Idee das selber zu machen bin ich noch gar nicht gekommen (und wusste auch nicht, dass es da Dosenprodukte gibt, die man verwenden kann!)
    Also tauschen wir? Ich geb dir ein halbes Blech Schoko-Muffins für zwei Wraps 😉
    LG,
    Elisabeth

  3. Super, das klingt ja sehr lecker!

    Wo hast du denn die Jackfruit in Dose gefunden? Habe ich noch nie wo in einem Geschäft gesehen…

    LG, Helene

Write A Comment

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen