{Food} Koch dich um die Welt #5 – vegane Pelmeni

By

vor einiger zeit wurde ich von kalinka gefragt, ob ich nicht lust hätte einen gastbeitrag für ihren blog zu schreiben.
ich hab mich total gefreut und gleich mal begonnen zu überlegen, was ich dafür zaubern konnte. und dann kam die perfekte idee: es soll in die russische richtung gehen – hat sich ja angeboten.

gleichzeitig ist das rezept auch ein weiterer teil meiner um die welt kocherei.
ich dachte bisher immer, dass die russische küche total fleischlastig ist, stimmt aber gar nicht.
entschieden habe ich mich für pelmeni, denn die schienen eine herausfoderung zu sein.

na, neugierig geworden worum es sich hanelt und wie man pelmeni herstellt?
dann nichts wie weiter zu kalinka, da findet ihr das rezept und alle weiteren infos.

We also recommend

3 Comments

  • Reply
    alenx weos
    Juli 29, 2013 at 6:46 am

    Ich liebe pelmeni! =D Das beste an ihnen ist, dass man sie eigentlich mit allem füllen kann! Kartoffeln, Quark, Beeren, etc. ;D
    Wir machen immer richtig viel davon und frieren sie dann ein. Wenn man sie dann braucht, sind sie innerhalb von 15 Minuten fertig. Schneller gehts kaum 😀

    • Reply
      Cookies N' Style
      Juli 29, 2013 at 6:58 am

      Ja, ich hab auch schon gelesen, dass man sie einfrieren kann, werde ich dann beim nächsten Versuch machen 😉

    • Reply
      Kalinka Kalashnikova
      Juli 29, 2013 at 6:59 am

      Wir frieren die auch immer ein. 🙂

    Leave a Reply

    Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen