{Food} SEI.Suppe!

By

für dienstag hatte ich schon das rezept versprochen. dann kam der dienstag abend und mit ihm die plötzliche komatöse schlafkrankheit unter der ich im moment leide. viel arbeit führt leider unweigerlich auch zu wenig schlaf und das spüre ich vor allem abends nach dem essen. dann muss ich nur kurz blinzeln und schon bin ich quasi eingeschlafen.
nicht so heute, denn ich habe mir auf der veganplanet noch schnell einen cappuccino von joya gecheckt – haha!

nun habe ich euch vor einiger zeit ja den awesome sei seitan vorgestellt. damit habe ich wie bereits gezeigt auch gekocht. dabei auch eines meiner neuen lieblingsrezepte – die rote bete-tomaten-suppe mit awesome einlage – an awesomeness kaum zu übertreffen:

rezept:
4 mittlere rote beten
1 dose cocktailtomaten
1 rote zwiebel
400ml gemüsebrühe
4 el sei seitan-marinade
1 tl thymian (getrocknet)
1 tl granatapfelsirup
salz und pfeffer

für die einlage:
2 sei seitan-schnitzel
eine had voll cherry tomaten
granatapfelkerne
frisch geriebener kren

1. die zwiebel in feine streifen schneiden und in etwas olivenöl anbraten. dann die beten (ich nehme vorgekochte) grob hacken und mitbraten. mit den cocktailtomaten aus der dose und dem saft darin aufgießen und kurz etwas einreduzieren lassen.

2. ist die suppe eingekocht mit der gemüsebrühe aufgießen und für etwa 20 minuten auf kleiner flamme kochen lassen. mit thymian, salz und pfeffer würzen und mit dem granatapfelsirup abschmecken. danach alles in der küchenmaschine zu einer feinen suppe pürieren.

3. für die einlage die seitan-schnitzel in streifen schneiden und die frischen cherry tomaten halbieren. beides zusammen in einer kleinen pfanne in olivenöl anbraten; die tomaten auf der schnittfläche braten, bis sie schön braun sind und den seitan bis er knusprig ist.
inzwischen den granatapfel von seinen kernen befreien und den frischen kren reiben.

am ende zuerst die suppe in tiefe teller füllen und dann mit einem löffel die einlage in die mitte setzen. granatapfelkerne und kren nach geschmack drüber streuen und gut schmecken lassen.

der seitan harmoniert perfekt mit den süßen granatapfelkernen und dem scharfen kren. ich muss sagen, dass ich selten eine so gute suppe gegessen habe wie diese hier. es braucht oft nicht viel, nur die komponenten sind entscheidenend. auch die tomate und die bete verstehen sich blendend.

lecker und gesund, das ist mir die liebste kombi; rote bete ist vor allem für den winter bzw. die kalten herbsttage an denen man sich schnell eine gute erkältung einfängt perfekt. mit ihrem hohen vitamin b, kalium- und eisengehalt macht sie stark gegen böse bakterien und steigert die leistungsfähigkeit.

esst ihr gerne rote bete? ich mochte sie bisher besonders als salat, seit diesem rezept aber auch als suppe super gerne.

We also recommend

2 Comments

  • Reply
    Verena
    November 23, 2014 at 6:52 pm

    Mhm… die Suppe sieht toll aus! Diese Farbe ist genial. Ich liebe Rote Rüben in jeder Variation 😉
    Liebe Grüße, Verena

  • Reply
    Jenni Ko
    November 24, 2014 at 5:27 pm

    Da musste ich doch schnell mal "kren" googlen. 😀
    Du hast jedenfalls mal wieder farbenfroh gekocht! Das sieht so gut aus! Allerdings kann ich mich mit roter Beete einfach nicht anfreunden, so hübsch sie auch aussieht. ^^

  • Leave a Reply

    Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen