{Rezept} Happy new Year mit Fliegenpilzsuppe

By

fliegenpilzsuppe? passt ja super zum neuen jahr, die kleinen pilze sind ja sehr beliebt als glücksbringer. und eine suppe ist eine wunderbare vorspeise zum silvesterdinner.
aber keine angst, ich habe nicht vor euch heute zu vergiften. die suppe ist natürlich nicht aus fliegenpilzen gemacht, sie sieht bloß wie einer aus.

über weihnachten hatte ich etwas zeit mir diese suppe zu überlegen. denn sind wir uns ehrlich, sobald weihnachten gegessen ist, steht silvester schon vor der tür und die mäuler sind wieder hungrig und wollen bekocht werden.

vorspeise zum neujahrsdinner – fliegenpilzsuppe 

rezept:
2 dosen cherrytomaten
1 große, gelbe zwiebel
2 el olivenöl
1 große knoblauchzehe
1 bund basilikum
1/2 rote beete
1 prise zimt
1/2 tl edelsüßes paprikapulver
salz und pfeffer aus der mühle

etwas toastbrot (mit knoblauch eingerieben und getoastet)

soja- oder dinkelsahne (oder welche ihr auch immer persönlich bevorzugt) für die weißen punkte auf der suppe

optional: einige radieschen, aus denen sich leicht pilze schnitzen lassen

1. die zwiebel in grobe ringe hacken und in etwas olivenöl in einem großen topf anbraten. die knoblauchzehe schälen und halbiert ebenfalls mitbraten.
sobald die zwiebel glasig und der knoblauch etwas braun ist, die dosentomaten zugeben (vor allem im winter können frische tomaten gar nichts, da könnt ihr auch direkt wassersuppe kochen, die aus der dose sind viel aromatischer und machen die suppe lecker).

2. die beete in grobe stücke schneiden und zugeben. nun alles für etwa 15 minuten kochen lassen, bis die beete stücke weich sind. mit allen gewürzen abschmecken und zum schluss der kochzeit noch das ganze basilikum zugeben.

3. nun gehts ans pürieren, bis eine feine creme entstanden ist. wem die suppe noch zu dick ist, der kann einfach mit heißem wasser aufgießen, bis sie die gewünschte konsistenz hat.
suppe in teller füllen und mithilfe eines kleinen löffels die sojasahne punkteweise darauf verteilen.

schnell noch das brot mit knoblauch einreiben und toasten und dazu servieren.

wie ich finde eine gelungene vorspeise, wenn man seine gäste nicht nur geschmacklich beeindrucken will. eine kleine spielerei, die freude bereitet.
wer keine rote beete mag, kann auch einfach eine klassische tomatensuppe zubereiten und der weiße punkte aufmalen. ich allerdings mag rote beete super gerne (das werdet ihr vor allem zu beginn des neuen jahres noch feststellen ;-)) und finde auch die farbe noch einen ticken kräftiger mit der beete.

was ihr mit dem toast macht ist natürlich auch euch überlassen. ich mag es gerne, wenn er noch etwas geschmack hat, deswegen der knoblauch. aber ansonsten sind auch hier der fantasie keine grenzen gesetzt, versucht vollkornbrot, eine schnöde semmel, was auch immer euer herz begehrt.

wisst ihr denn schon, was es bei euch heute abend geben wird?

habt einen guten rutsch, wir lesen uns dann erst nächstes jahr wieder!

We also recommend

5 Comments

  • Reply
    Jessi
    Dezember 31, 2014 at 1:58 pm

    Ich liebe Fliegenpilze! Normal aber nur als Deko 😉
    Schön sieht das wieder bei dir aus!
    Einen guten Rutsch und viel Glück im neuen Jahr wünscht dir
    Jessi

  • Reply
    Sarah
    Januar 4, 2015 at 7:16 am

    Diese Suppe ist allerliebst! So schön und passend zum Jahresanfang überlegt 🙂 Werde ich gleich mal in meinem FB-Feed teilen. Liebe Grüße nach Wien von Sarah

  • Reply
    Sarah Maria
    Januar 4, 2015 at 12:13 pm

    Das ist ja mal eine super Idee. 🙂
    Sowohl die Suppe, als auch die kleinen Radieschen-Pilze. <3

    Silvester war bei mir eher ruhig. Ich habe zusammen mit meinem Freund was gekocht und wir haben um zwölf ein bisschen gefeiert. Das war's. Nix aufregendes, aber dafür sehr schön. 🙂

    Liebe Grüße zu dir und ich hoffe du bist ebenfalls gut in das neue Jahr gerutscht,
    Sarah Maria

  • Reply
    Natalie
    Januar 4, 2015 at 6:25 pm

    Ach du meine Güte, wie süß ist das denn bitteschön?! Ich bin gerade mehr als entzückt und obwohl ich ein kleiner Silvestermuffel bin, hätte ich gerade doch Lust auf Silvester, um die Suppe machen zu können. Naja, sie schmeckt ja bestimmt auch unter dem Jahr gut und so eine kleine Glücksbringer-Suppe schadet sicherlich auch während des Jahres nicht 🙂

    Alles Liebe und ein gutes Jahr für dich!
    Natalie

  • Reply
    Julia
    Januar 25, 2015 at 12:08 pm

    Oh toller Idee die sieht ja nicht nur lecker aus, sondern ist auch was fürs Auge.
    Tolle idee da passt der Name richtig gut.

  • Leave a Reply

    Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen