{Food} Hefebällchen mit Kürbismarmelade und Apfelmus

By

meine freude war ganz und gar riesig, als ich vor knapp 3 wochen erfuhr, dass ich mit 49 anderen bloggern ausgewählt wurde an einem backwettbewerb teilzunehmen. initiiert wurde der bewerb von i am femme in zusammenarbeit mit unimarkt.

wir alle haben nach der auswahlphase ein riesiges paket mit backzutaten zugeschickt bekommen, aus dem wir ein kreatives und leckeres rezept kreieren sollten.
natürlich schwirren einem als foodblogger da direkt tausend gedanken, kombinationen und rezeptmöglichkeiten durch den kopf.

dass es etwas mit hefe werden sollte, stand schneller fest als der teig zum gehen braucht. der herbst kommt, also kürbis als zweite zutat und der rest hat sich dann aus dem backpaket ergeben.

Hefebällchen mit Kürbismarmelade und Apfelmus

  • Portionen: 8 bällchen
  • Schwierigkeit: easy
  • Drucken

Zutaten


für den hefeteig
500g weizenmehl
1/2 tl salz
1 packung trockenhefe
220ml hafermilch
70g rohrzucker
10g vanillezucker
110g vegane margarine
1/2 tl geriebene zitronenschale

für die kürbismarmelade
400g kürbisfleisch (hokkaido)
180g rohrzucker
2 el gestiftete mandeln
pumpkin-spice (1/2 tl zimt, 1/4 tl nelkenpulver, 1/4 tl kardamom, 1/4 tl ingwerpulver, 1/2 tl vanillezucker)
1 phiole rumaroma

2-3 el hafermilch zum bestreichen


Anweisungen

  1. in einem kleinen topf die hafermilch lauwarm aufkochen, dann mit dem schneebesen den zucker einrühren und schließlich die trockenhefe (hier bitte unbedingt darauf achten, dass die pflanzenmilch nicht zu heiß ist, sonst wird das später nichts). die mischung dann 10 minuten abgedeckt stehen und ziehen lassen.
  2. 2.  in der zwischenzeit die restlichen zutaten für den teig in einer großen schüssel vermischen und in der mitte ein mulde bilden. in diese mulde dann langsam das hefegemisch gießen und mit den knethaken des handrührgeräts durchmixen. so lange bis ihr eine schöne, homogene teigkugel habt.

  3. die schüssel mit der teigkugel nun für 1 stunde an einem warmen ort gehen lassen (ich beginne immer schon den backofen langsam vorzuheizen und lasse den teig dann auf einer ausgeschalteten herdplatte gehen, das klappt super).  den backofen bitte auf 180 grad umluft vorheizen.
  4. bis der teig sich verdoppelt hat, beschäftigen wir uns mit der kürbismarmelade. hierfür den hokkaido kürbis entkernen, schälen und in kleine würfel schneiden. mit dem zucker in einem topf vermischen und das ganze erhitzen. es dauert nur kurz, bis der zucker geschmolzen ist und der kürbis sich zur marmelade verdünnisiert.
  5. die mischung lasst ihr am besten auf kleiner flamme einkochen, bis sie eine eher fest marmeladeartige konsistenz bekommt. pumpkin-spice unterrühren, die gestifteten mandeln nochmals grob hacken und ebenfalls unterheben.
  6. den teig nun nochmals durchkneten, zu einer langen rolle formen und mit dem messer oder einer teigkarte 8 gleichgroße stücke runterstechen/schneiden. jedes stück in der hand nochmals kneten und dann zwischen den handflächen flach drücken.  bildet mit einer hand eine mulde, in die ihr das flache teigstück legt und drückt es mit der anderen hand in die mulde.
  7. in die mulde füllt ihr dann etwa einen esslöffel marmelade und verschließt das teigstück zu einer art knödel bzw. zu einer kugel. das macht ihr mit jedem stück, bis ihr 8 gefüllte knödel habt.

    ich habe ein muffinblech mit förmchen ausgelegt und jeweils eine kugel reingelegt. bevor das backen losgeht jede kugel nochmals mit etwas hafermilch bestreichen und ab in den ofen. bei 180 grad umluft für etwa 40 minuten backen.


vorm servieren alle hefebällchen noch mit staubzucker bestäuben…

…und eine gute portion apfelmus darüber leeren.


euch gefallen meine hefebällchen und ihr würdet am liebsten gleich reinbeissen? dann seid doch so lieb und gebt mir eure stimme. zur abstimmung gehts hier entlang.

und wisst ihr was?! ihr könnt auch noch etwas gewinnen und zwar 3×1 warengutschein für unimarkt im wert von 10 EUR.

alles was ihr dafür tun müsst: stimmt für mich ab und hinterlasst mir hier einen kommentar, in dem ihr mir berichtet was euer liebstes herbstgericht ist.

die gewinnaktion läuft bis 29. oktober 2016, die drei gewinner werden per zufallsprinzip ermittelt und der gewinn kann nicht in bar abgelöst werden.

We also recommend

8 Comments

  • Reply
    Eva Maria
    Oktober 11, 2016 at 12:06 pm

    Wie gut und so tolle Fotos! Habe mir gleich ein Lesezeichen gesetzt, finde das Rezept einfach klasse und muss es unbedingt mal ausprobieren 🙂

    Liebe Grüße, Eva
    http://www.thesophisticatedsisters.com/

    • Reply
      Cookies
      Oktober 11, 2016 at 12:58 pm

      Oh das freut mich aber sehr! <3

  • Reply
    Laura
    Oktober 13, 2016 at 10:08 pm

    WOW! So tolle Fotos und dazu noch das leckere Rezept, köstlich!:)
    Ich mache gerade eine Weltreise, freue mich auf BEsuch.
    Grüße aus Neuseeland, Laura <3

  • Reply
    Julia
    Oktober 16, 2016 at 6:16 pm

    Wow wirklich tolle Bilder. Hättest den Workshop gestern ja gar nicht nötig gehabt. 🙂
    Alles Liebe
    Julia
    http://www.yogaandjuliet.com

    • Reply
      Cookies
      Oktober 16, 2016 at 7:56 pm

      Oh wie lieb von dir <3

  • Reply
    Stefanie
    Oktober 17, 2016 at 6:21 pm

    Vote Nummer 6 von mir. Das sieht echt superlecker aus.
    Mein liebstes Herbstgericht sind Geröstete Erdäpfel mit Steinpilzen! Ich liebe das so, aber das gibt’s nur, wenn wir die Pilze im Wald finden und dieses Jahr sah es leider schlecht aus. 🙁

    • Reply
      Cookies
      Oktober 18, 2016 at 8:00 am

      Oh vielen Dank, das freut mich! Ja, das mit den Pilzen kann ich verstehen, aber wie ärgerlich dieses Jahr!

  • Reply
    Tanja Marie
    Oktober 22, 2016 at 6:18 pm

    Ohhh die sehen absolut zum Reinbeißen aus! Hefegebäck ist etwas Feines, mag ich zur Zeit auch total gern.

  • Leave a Reply

    Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen