{Food} Kuchen gelb-blau

By

wie bereits am vegan wednesday erwähnt ist marillenkuchen meine lasagne der süßen küche. und auch wenn das thermometer fast durch die decke schießt, gebacken habe ich trotzdem.

als anhaltspunkt habe ich das kuchenrezept von bissen fürs gewissen genommen, denn das kam von der beschreibung her dem, was ich wollte schon sehr nahe.
aber ich habe nicht nur frische, heimische marillen am bauernmarkt ergattert, sondern auch feine heidelbeeren. die haben förmlich danach gerufen ebenfalls im kuchen verarbeitet zu werden, also habe ich folge geleistet.

außerdem wollte ich die volle saftigkeit erreichen – naja mit einem wort, ich habe mich mal wieder nicht ans rezept gehalten, sondern reingemischt, was mir in den sinn kam.

kuchen gelb-blau

rezept: (für 1 blech kuchen)
300g dinkelmehl
120g rohrzucker
1 el flohsamenschalen
1 päckchen vanillezucker
1 päckchen backpulver
1/8 l maiskeimöl
100ml sojamilch
150g marillen-aprikosen-sojajoghurt von joya
2 el apfelessig
10 süße marillen
1 schale frische heidelbeeren

für die streusel:
150g dinkelmehl
75g zucker
1 päckchen vanillezucker
100g alsan
3 el feine haferflocken
schalenabrieb 1/2 zitrone

mandelblättchen zum drüberstreuen

1. die trockenen zutaten für den kuchenteig miteinander vermengen und danach mit den feuchten mischen. alles mit einem mixer zu einer homogenen masser verarbeiten.

2. marillen halbieren, vom kern befreien und beiseite stellen. heidelbeeren waschen und ebenfalls beiseite stellen. nun den backofen auf 180 grad vorheizen und ein backblech mit -papier auslegen. den kuchenteig darauf gießen und schön glatt verstreichen (er soll nicht zu dick sein).

3. alle zutaten für die streusel mit knethaken zu einem klumpen verarbeiten; die marillenhälften auf den teig setzen, dann die heidelbeeren großzügig drüber streuen und zum schluss noch die streusel draufbröseln. als letzten schritt die mandelblättchen drüber geben und ab in den ofen.

für 40 minuten backen – stäbchentest nicht vergessen und nach dem auskühlen noch mit puderzucker bestreuen.

der kuchen wird druch das joghurt super saftig und zergeht beinahe auf der zunge. die kombi mit den heidelbeeren ist auch wirklich zu empfehlen, ihr könnt aber natürlich auch mit anderen beeren experimentieren.

lasst es euch gut schmecken!

We also recommend

2 Comments

  • Reply
    Frau Schulz
    Juli 27, 2015 at 10:14 am

    Liebe Cookiedame,

    tausend Dank für das Rezept – wird auf jeden Fall geprobt!

    Der Kuchen sieht sooooo herrlich aus 🙂

    Alles Liebe
    Frau Schulz

  • Reply
    H O N E Y
    Juli 28, 2015 at 8:01 pm

    Sieht super lecker aus! 🙂

    adoorablee.blogspot.com

  • Leave a Reply

    Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen