{Food} Kürbis von Kopf bis Fuß gegen den Blues

By

die kürbiszeit ist angebrochen und somit auch mein unstillbarer gusto auf kürbis in allen formen und farben. sage und schreibe 28 rezept mit kürbis finden sich bei mir bereits und dieses jahr kommen bestimmt auch noch einige dazu.

um gleich mal welche aufzufüllen, starten wir heute mit einer süßen variante vom kürbis, seinen kernen und seinem kernöl. da wir in letzter zeit viel besuch in unserer neuen wohnung haben, gibts beinahe jedes wochenende kuchen; was sich natürlich auch auf den blog auswirkt haha.

ich verwende für meine rezepte eigentlich am liebsten hokkaido kürbis, da man ihn nicht schälen  muss, was ein enormer vorteil bei der harten kürbishülle ist.

rezept:
1/4 hokkaido kürbis
150g rohrzucker
1 päckchen vanillezucker
100ml kürbiskernöl
130ml wasser
20ml orangensaft
1 dose kichererbsenwasser
250g dinkelmehl
100 gehackte kürbiskerne
1 el flohsamenschalen
3/4 päckchen backpulver
1 tl kakaopulver

 

1. hokkaido würfeln und in einem topf mit wasser weich kochen. kochwasser bis auf 2 esslöffel abgießen und anschließend mit den kürbiswürfeln pürieren. ihr solltet in etwa 4 gehäufte esslöffel kürbispüree rausbekommen.

2. nun das püree zusammen mit rohrzucker, vanillezucker, kürbiskernöl, wasser und orangensaft vermischen. mit dem mixer mehl, backpulver, kakaopulver und flohsamenschalen vorsichrtig untermixen.
ist das geschehen die kichererbsen abtropfen und das kichererbsenwasser in einer schüssel auffangen. mit dem mixer zu schnee schlagen.

3. backofen auf 180 grad ober- und unterhitze vorheizen; nun den schnee mit einem teigschaber behutsam unter den teig heben. die kürbiskerne hacken und diese ebenfalls mit unterheben.
eine gugelhupfform einfetten und den teig einfüllen.
danach für 40 minuten backen; stäbchentest am ende nicht vergessen.

natürlich solltet ihr den kuchen vorm stürzen vollständig abkühlen lassen, damit er nicht auseinander fällt. ich fand ihn sehr lecker, er ist recht saftig innen durch das kürbispüree und die viele flüßigkeit. wer ihn gerne noch etwas trockener hat, lässt ihn einfach noch länger im backrohr.

habt ihr schonmal was süßes mit kürbis probiert, oder bisher nur herzhafte gerichte gekocht?

 

http://www.kochmaedchen.de/blog-event-mit-grossem-gewinnspiel-rezepte-gegen-den-herbstblues/

mit diesem rezept nehme ich am blogevent von kochmaedchen.de teil. rezepte gegen den herbstblues sind das thema und mit diesem kuchen könnt ihr besagten blues am besten bekämpfen.

zusammen mit einem schönen, süßen stückchen herrlichkeit ab auf die couch, eine schöne tasse dazu und schon macht sich warme geborgenheit breit.

We also recommend

6 Comments

  • Reply
    Vintage
    Oktober 23, 2015 at 11:48 am

    Oooooh, wie lecker! Davon würde ich jetzt sofort die Hälfte verdrücken 😀

    Liebst
    Sylvi von http://www.sylvislifestyle.com

  • Reply
    Susi
    Oktober 23, 2015 at 8:15 pm

    Danke für Dein tolles Rezept! Die Fotos sind ein Traum. Beim nächsten Besuch meines Bruders, der auch vegan isst, werde ich den Kuchen gleich mal austesten! Liebe Grüße! Susi

  • Reply
    Thi von Kawaii-Blog.org
    Oktober 25, 2015 at 9:40 am

    boah sieht das schön saftig aus *.*

  • Reply
    Jenni Ko
    Oktober 25, 2015 at 1:47 pm

    Mit Kürbis gebacken habe ich tatsächlich noch nicht. :O Muss geändert werden!

  • Reply
    Jenni
    November 7, 2015 at 8:04 am

    Was für ein tolles und reichhaltiges Rezept! (Und es enthält mein Lieblingsmehl!) Das macht gleich Lust auf's Ausprobieren – mit Kürbis backe ich mittlerweile sehr gerne, daher werde ich das mit Sicherheit mal testen. 🙂

    Liebe Grüße
    Jenni

  • Reply
    Malene - Tell About It
    November 7, 2015 at 8:22 am

    Das Rezept klingt großartig. Das nächste Familien Zusammentreffen mit Veganern an Bord ist ja die perfekte Gelegenheit das Rezept zu testen.

  • Leave a Reply

    Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen