{Food} Muffins with a sweet Surprise

By

wie sehr ich bananenbrot liebe? ich kann es wirklich kaum in worte fassen. manchmal habe ich das gefühl mein unterbewusstsein vergisst absichtlich gekaufte bananen zu essen, damit ich welches backen muss.
ich habe mich bereits an vielen rezepten versucht, doch so fluffig wie bei diesem ist es noch nie geworden.

diesmal kommt es auch nicht in einer kastenform, sondern als muffins daher. das besondere an den muffins: jeder hält auch noch eine kleine überraschung bereit und zwar im tiefsten inneren.

Muffins mit Überraschung

  • Portionen: etwa 1o stück
  • Schwierigkeit: super easy
  • Drucken

Zutaten


250g gemanschte bananen
3 el mandelmilch
etwa 1 tl vanillepulver
30g sonnenblumenöl
1/2tl salz
2 tl apfelessig
130g dinkelmehl
1/2 tl weinstein backpulver + 1/2 tl natron
oh du süßer mandelkern (alternativ braunes mandelmus aus dem glas)


Anweisungen

  1. das backrohr auf 180 grad umluft vorheizen und ein muffinblech mit förmchen auslegen.
  2. zuerst die bananen mantschen und mit mandelmilch, vanillepulver, sonnenblumenöl, salz und apfelessig in einer großen schüssel mischen.
  3. mehl, backpulver und natron in einer zweiten schüssel miteinander vermischen und dann nach und nach zu den flüssigen zutaten geben; zwischendurch immer wieder mit dem handrührgerät mischen.
  4. ist der teig bereit, jeweil einen esslöffel masse pro förmchen einfüllen. danach in die mitte jedes förmchens einen teelöffel selbst gemachten oder gekauften aufstrich geben und mit einem weiteren esslöffel teig zudecken.
  5. zuletzt für 20 minuten in den backofen schieben und ungeduldig abwarten. bevor ihr sie dann verschlingt, wartet bitte ab, bis sie vollständig ausgekühlt sind. dann lösen sie sich auch leichter aus den formen und können rascher verschlungen werden.


ich kann euch sagen, diese muffins sind der absoulte oberknaller. erst der fein geschmack der süßen banane und beim zweiten bissen dann der halb flüssige kern. ein wahrer traum in diese feinen leckerbissen zu beissen.

zudem bestehen sie ausschließlich aus zutaten, die man eigentlich immer daheim hat. man kann sie also auch mal schnell zwischendurch zusammen rühren und schon nach kurzer zeit genießen. der kern lässt sich natürlich auch nach lust und laune variieren.

das perfekte, schnelle mitbringsel für kurzfristige einladungen (oder für solche, auf die man beinahe vergessen hätte).

was käme bei euch in die mitte der kleinen herrlichkeiten?

We also recommend

4 Comments

  • Reply
    Ruhrstyle vegan.nachhaltig.fair.
    Oktober 18, 2016 at 9:59 am

    Oh herrlich, ich bin ja auch so ne Bananen-Vergesserin nur um Bananen-Brot backen zu können. 🙂 Deine Muffin Variante gefällt mir aber auch sehr sehr gut und die Idee mit dem halb flüssigen Kern würde ich genau so übernehmen. Ein super tolles Rezept!

    Viele Grüße
    Rebecca

    • Reply
      Cookies
      Oktober 18, 2016 at 10:01 am

      Vielen Dank liebe Rebecca, ich kanns dir auf jeden Fall nur wärmstens empfehlen! Falls du sie nachmachst, lass es mich unbedingt wissen!

  • Reply
    Elisabeth
    Oktober 18, 2016 at 3:21 pm

    I am intrigued! So richtig fluffiges Bananenbrot will ich auch endlich mal haben! Und dann mit der Füllung, herrlich!
    LG, Elisabeth

    • Reply
      Cookies
      Oktober 18, 2016 at 3:24 pm

      Probiers aus, ich kann dir sagen: ich mach damit keine leeren Versprechungen!

    Leave a Reply

    Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen