wie ich dir bereits in diesem artikel erzählt habe, konserviert man rhabarber am besten in marmelade, kompott oder aber als feines chutney.

somit war klar, was im april als dipp her muss. das beste: konserviert hast du auch noch im mai und juni etwas vom herrlichen rhabarber; auch wenn die saison schon lange wieder vorbei ist.

was ich an chutney liebe ist, dass man sie endlos einkochen lassen kann und es sie immer nur noch besser macht. teilweise stehen die stunden bei mir auf dem herd, bevor ich sie in ausgekochte gläser abfülle.

Sweet Sour Rhabarber Chutney

  • Portionen: etwa 4 Gläser
  • Zeit: 1h
  • Schwierigkeit: einfach
  • Drucken

Zutaten

für das chutney
 500g rhabarber
 100g gelbe zwiebel
 80g kokosblütenzucker
 1,5 cm ingwer
 30g getrocknete sauerkirschen oder cranberries
 40g getrocknete marillen (aprikosen)
 1tl salz
 150ml apfelsaft
 50ml weißwein balsamico (vegan)
 rote bete saft für die farbe 


Anweisungen

    1. die zwiebel in dünne ringe schneiden, den rhabarber in 1-2 cm dicke stücke. einene großen topf aufstellen und den kokosblütenzucker darin zum karamellisieren bringen. sobald der zucker flüssig ist, zwiebel und rhabarber zugeben. kurz köcheln lassen, bis sich flüssigkeit bildet
  1. den ingwer, sauerkirschen und aprikosen klein hacken und ebenfalls in den topf zugeben. kurz mitköcheln und dann mit apfelsaft und balsamico ablöschen.
  2. jetzt heißt es eigentlich nur noch warten, denn einkochen kann die herrlichkeit nun unendlich lange. sobald das chutney deiner meinung nach fertig ist, noch etwas vom rote bete saft zugeben für die schöne, rote farbe und danach noch heiß in saubere gläser abfüllen. kurz auf den kopf stellen und danach mit einem geschirrtuch abgedeckt auskühlen lassen.


ich liebe die kombination aus süß und sauer einfach zu sehr. wozu das chutney am besten passt? eigentlich zu genau allem, weils so toll schmeckt, dass ich es am liebsten ohne umschweife aufs frühstücksbrot streichen will.

selbstverständlich habe ich aber das perfekte rezept zum eindippen für dich. stay tuned, kommt bald.
hast du selbst auch schon chutney eingekocht? was ist deine liebste sorte?

natürlich geht auch dieses rezept direkt in die sammlung zu „season your kitchen„.


pin some chutney love 


ein kleines goodie zur fashion revolution week habe ich diesmal auch noch mitgebracht. einfach aufs banner klicken und -20% rabatt kassieren!

Author

hat eben das 10-jährige jubiläum ihres 20. geburtstags gefeiert, liebt es in der küche zu experimentieren, crazy cat lady und avocados for president.

Write A Comment

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen