Anbe(e)tungswürdiger Auflauf!

By

rote beete ist wahnsinnig gesund und schmeckt zudem auch noch richtig gut! allerdings würde ich niemandem empfehlen sie ohne handschuhe oder schutz an den händen anzugreifen; behelfsmäßig tuts auch ein gefrierbeutel, den man sich über die hand zieht – ja, funktioniert, ich weiß wovon ich spreche 🙂 heute gabs mal auflauf.

rezept:
500g rote beete (vorgekocht, vakuumverpackt)
500g kartoffel
1 süßkartoffel
1 block räuchertofu
2 packungen sojasahne
2 eier
1 bund schnittlauch
1 bund dill
etwas parmesan zum überbacken 
salz, pfeffer, olivenöl 

zuerst werden die kartoffel ca. 15 minuten vorgekocht (sie sollten schon weich, aber im kern noch hart sein). in der zwischenzeit die rote beete und den tofu in scheiben schneiden (so dünn wie möglich). in einer kleinen schüssel die sojasahne mit den geschnittenen kräutern mischen, die eier mit einer gabel unterrühren und ordentlich salzen und pfeffern.
eine auflaufform mit etwas olivenöl am boden befetten. die kartoffel müssten inzwischen fertig gekocht sein, diese also auch in scheiben schneiden.
dann zuerst mit einer schicht kartoffel beginnen, bis der boden der form bedeckt ist. darüber kommt eine schicht rote rüben, dann der tofu, darüber die süßkartoffelscheiben. zwischendurch immer mal wieder etwas von der sojasahnemischung drüberkippen. die schichten so lange wiederholen, bis alle zutaten aufgebraucht sind. am ende sollte man noch genug sojasahnegemisch haben, um eine ordentliche portion drüberschütten zu können.
ganz zum schluss noch mit etwas parmesan bestreuen und im vorgeheizten backrohr (gas stufe 6) ca. 45 minuten backen.
wer wie ich ein großer parmesanfan ist, kann beim anrichten noch etwas frischen parmesan drüberstreuen, mhhhhh!!
kocht sich übrigens besonders gut, wenn man dazu „hot water music“hört, musste ich feststellen!

dazu gibts heute ein outfit in mint:

rezept:
spitzenkleid mint :: zara
uhr rosa :: swatch
vernis :: catrice

We also recommend

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei