Be my Valentine #4 :: In Love with Maki

By

die letzten tage habe ich euch ja einige süße köstlichkeiten zum valentinstag gezeigt. jetzt reichts aber mit dem ganzen süßkram, heute wirds mal pikant und ebenfalls super zum valentinstag geeignet.

das beste dran ist, man kanns super vorbereiten und muss nicht am abend des 14. februar noch in der küche stehen und großartig was kochen. meiner meinung nach also perfekt.
und wer mag denn bitte kein sushi/maki?!

rosa herzmaki

rezept:
200g sushireis (rundkorn)
nori-blätter
1 schuss rote rüben saft
2 el reisessig
1/2 el rohrzucker
1/2 tl salz 

für die mandelmayo
150g mandeln (mit schale)
3 el zitronensaft
3 el hefeflocken
100ml sojamilch
50ml öl nach belieben
salz und pfeffer

1. sushireis gründlich in einem topf waschen, bis das waschwasser klar ist. dann mit kaltem wasser auffüllen und etwas drüber damit bedecken. deckel drauf und aufkochen lassen. sobald das wasser kocht, hitze runterdrehen und für weitere 15 minuten köcheln lassen (wichtig ist, dass ihr den deckel auf keinen fall abnehmt).

2. sobald die kochzeit um ist, topf vom herd nehmen und noch 10 minuten weiter quellen lassen. ist das geschehen, werden reisessig, zucker und salz gemischt und gut unter den reis gehoben.
rote rüben saft zugeben, bis ihr die gewünschte farbe erreicht habt.

3. während der reis auskühlt, machen wir uns mal an die mandelmayo. dazu die mandeln mit kochendem wasser übergießen und für 15 minuten stehen lassen. dann die schale abziehen und mandeln in der küchenmaschine ganz klein hacken. restliche zutaten einmixen, bis eine homogene masse entstanden ist. (die mayo hält sich verschlossen im kühlschrank für etwa 3 tage).

4. nori auf einer bambusmatte auslegen und den gefärbten reis großzügig darauf verteilen. mayo draufstreichen und dann wird gerollt (wie gewohnt).

jetzt kommt die herausforderung, die herzform.
dafür habe ich etwas im internet recherchiert und eine ziemlich gute möglichkeit gefunden. aus einem harten karton wird quasi die spitze gebastelt, oben drauf drückt ihr ein eßstäbchen rein. alles mit gummiringen fixiert und für 10 minuten stehen gelassen, bekommt ihr am schluss herzchen raus.
die rolle nun mit einem sehr scharfen messer (naß gemacht) schneiden und die herzchen noch etwas in form drücken.

die rolle könnt ihr auch bis zum verzehr im kühlschrank lagern und erst kurz vorm romantischen dinner aufschneiden. noch mit wasabi, sojasosse und gari dekoriert wirds mit sicherheit nicht nur ein augenschmaus.

die menge reis reicht übrigens für etwa 4 rollen. ich mach gerne gleich mehr rosa reis, aus dem rest kann man super onigiri machen, die als snack zwischendurch gefüllt oder mit sesam bestreut der absolute hit sind. 

ein kleines tomatenherzchen als topping auf dem gari

leider sieht die schon in die sojasosse gemischte wasabipaste nicht sooooo gut auf den fotos aus, aber ich hoffe ihr verzeiht mir das. ist mir erst aufgefallen, als ich die fotos runtergeladen und die maki bereits verspeist hatte (man muss die paste nämlich unbedingt einrühren, wenn mans wirklich lecker haben will).

ein outfit dazu habe ich natürlich auch wieder für euch (heute mal halb in blogfarben):

rezept:
pulli :: forever21
bluse mit besetztem kragen :: forever21
shirtkleid :: h&m
leggings :: zara
uhr :: kätzchen, asos.com
vernis :: essie „pink diamond“

We also recommend

15
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
6 Kommentar Themen
9 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
0 Kommentatoren
IsabellPetra Goiserfoods made with loveMama MiaIsabel Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Frau Schulz
Gast

Uiuiui, du übertriffst dich mit diesen Valentins-Posts gerade selbst! Alleine auf die Idee zu kommen, Maki in Herzform anzurichten, ist cool. Die Herzen dann auch noch so zu perfektionieren ist einfach großartig!
Dickes Lob – stell uns doch mal den Mann an deiner Seite vor, der die ganzen Köstlichkeiten verputzen darf 🙂

Cookies N' Style
Gast

Danke, danke, danke und <3

Der Mann an meiner Seite ist hauptsächlich für den Süßkram zuständig 😉 Da er Fitnesstrainer ist, macht das nichts, wenn ich ihn vollstopfe damit. Haha

Frau Schulz
Gast

So, damit wäre dann auch deine Top-Figur geklärt.. Ich will auch nen Fitnesstrainer, dann machen meine Leckereien auch nichts mehr aus ;))

Cookies N' Style
Gast

😀

Isabel
Gast

Das ist ja zuckersüß! Du bist echt unglaublich kreativ. 🙂

Mama Mia
Gast

hihih
Was für eine megasüße Idee!!!!
Udn das Tomatenherz erst, sogar mit Pfeil!
Einfach herzzerreissend!
Und was pikantes… mhmmmm…. Maki liiiiebe ich sowieso und eine schöne abwechslung.
Als Nachspeise eben dann die leckeren Donuts ne?
GLG, MamaMia

Cookies N' Style
Gast

Genau, entweder die Donuts oder die Himbeer-Granatapfel-Minigugls 😉

foods made with love
Gast

schaut sehr schön aus 🙂 ich bin gar kein fan von sushi 🙂 ich mag reis, aber fisch und diese blätter um den sushi gar nicht 🙂

welchen sushi reis nimmst du genau? der schaut so schön gematscht aus bei dir 🙂

lg

Cookies N' Style
Gast

Fisch kommt ja bei mir sowieso keiner rein 😉
Und der Seetang ist eigentlich recht lecker, finde ich, ist aber Geschmackssache.

Ich war heute im Asia-Laden und hab mir genau erklären lassen, wie das mit dem Sushi Reis ist. Im Grunde kannst du jeden Rundkornreis nehmen (am besten so Risottoreis). Er sollte halt hochwertig sein.

foods made with love
Gast

ja weiss das du kein fisch essen tust 🙂 danke für den tipp… ich kochte immer basmati oder jasminreis, oder eben den normalen den man so bekommt… 🙂 hab so reisformer bisher hats gut geklappt 🙂 wollte aber mal so ein schwein oder iwas machen so wie du in deinem bento 🙂

Cookies N' Style
Gast

Das Schweinchen hab ich auch aus dem Klebereis gemacht. Ich mag den super gerne, damit kann man total viel machen und er ist so schön batzig 🙂

Petra Goiser
Gast

Ist vielleicht eine dumme Frage (bitte verzeih aber ich hab mit Sushi so rein gar nichts am Hut): Was ist denn Gari??? Ist das ein Fisch? Schaut irgendwie nach Lachs oder so aus… Danke für die Info!
Wirklich toll Deine Ideen immer! Super! Und die Fotos sind wie immer toll! Danke auch dafür!
lg
Petzi

Cookies N' Style
Gast

Um Gottes Willen nein, es ist natürlich kein Fisch! Gari ist eingelegter Ingwer, der zu Sushi und Maki gegessen wird. Gedacht ist er zwischen zwei unterschiedlichen Makis/Sushis, um den Geschmack nicht zu verfälschen.

Isabell
Gast

das ist ja eine süße Idee zum Valentinstag, mach doch auch bei unserem Event mit: https://www.kuechenplausch.de/events/cmviews/id/31 🙂

Liebe Grüße
Isabell

Cookies N' Style
Gast

Hey Isabell, da wollte ich sowieso mitmachen, vielen Dank für die Erinnerung dran 😉