{Food} Das Fräulein Cookies und das Frühstück

By

das liebe fräulein monnstruck hat mich doch glatt eingeladen bei ihrem blogevent zum thema frühstück mitzumachen.
zuerst war ich begeistert, dann hatte ich total angst es nicht zu schaffen einen beitrag dafür zu erstellen.

frühstück ist bei mir ja so eine sache, ich bin keine große frühstückerin. unter der woche gibts tee, am wochenende kaffe und das wars eigentlich. jaja ich weiß, frühstück ist total wichtig und so, aber meist bekomm ich um die uhrzeit einfach auch noch nix in fester form runter.

wenns dann aber am wochenende doch mal dazu kommt, dass ich tatsächlich ein frühstück einwerfe, dann solls zumindest etwas süßes und sehr leckeres sein.
super gerne mag ich diese art müsli aus dem ofen. man schnibbelt einfach das obst, das man eben zur hand hat in ein gefäß, gibt noch süßungsmittel nach wahl dazu, müsli mit nüssen oben drauf und ab damit in den ofen. nach ein wenig wartezeit ist es dann fertig, oben super knusprig, innen mantschig und herrlich warm.

apfel-birnen-crumble

rezept:
1 hand voll walnüsse
1 tasse basismüsli
1 hand voll cranberries (getrocknet)
2 äpfel
1 birne
ein kleines stückchen alsan
vanille-reispudding

 

1. die walnüsse grob hacken und mit dem müsli vermischen.
die äpfel und die birne entkernen und in kleine würfel schneiden. danach in einer beschichteten pfanne ohne fett aber zusammen mit den getrockneten cranberries anbraten, damit sie etwas weiche werden.

2. das backrohr auf 180 grad vorheizen und das kleine stück alsan unter das nuss-müsli-gemisch geben. aus einer packung veganem vanillepuddingpulver und reismilch den pudding anrühren.

3. zuerst die apfel- und birnenstücke mit den cranberries in kleine, ofenfeste formen geben. mit reispudding auffüllen und mit dem müsligemisch bedecken.
danach für etwa 20 minuten in den backofen stellen, damit die oberste schicht schön crunchy wird!

 

dieses frühstück könnte man fast als ein oberschnelles granola bezeichnen. allerdings braucht man dazu kein joghurt mehr, man kann es direkt aus den kleinen förmchen löffeln.
in der kalten jahreszeit finde ich es besonders fein, wenn man gleich schon zum tagesbeginn etwas warmes im magen hat.

wie haltet ihr das mit dem frühstück? lieber süß oder lieber pikant?

heute ist es wirklich a..bartig kalt und ich total müde!:

rezept:
strickjacke, schwarz :: h&m
seidenkleid :: h&m
schal :: h&m
leggings :: zara
uhr :: casio mini, gold
vernis :: keiner

We also recommend

11
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
10 Kommentar Themen
1 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
0 Kommentatoren
Jutta BepperlingWide AwakeCookies&StylecoalheartedPurpurBête Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Frau Schulz
Gast

Ohhh, das ist aber ein leckeres Frühstück! Crumble mal ohne viel Aufwand (ich mache meinen immer mit Streuseln, aber der ist dann dank Margarine & Zucker in den Streuseln nicht so richtig frühstückstauglich), dazu gesund und wie immer sehr hübsch anzuschauen!
Ich frühstücke am liebsten süß (Porrdige *räusper*), wobei es in vorveganer Zeit morgens auch gerne eine Stulle mit Käse sein durfte. Ich kann übrigens eher auf Snacks verzichten als auf die drei Hauptmahlzeiten – ohne Frühstück fühle ich mich traurig und leer, ohne Mittagessen falle ich in ein Tief und wenn ich kein Abendessen habe, bekomme ich schlechte Laune 😉

Alex backt
Gast

Freu, freu da weiß ich schon was ich am Samstag frühstücken werde……ohne Frühstück bin ich unansprechbar und es muss immer süß sein sonst hab ich den ganzen Tag Heißhunger auf süßes.

lg
Alexandra

Frl. Moonstruck
Gast

Vielen lieben Dank für dieses super leckere Frühstück!! Das stelle ich mir ganz herrlich vor! 🙂
Viele Grüße, Ramona ♥

Jessi
Gast

Huhu!

beides 😉 am besten erst bißchen süß und dann was pikantes hinterher 😉

Grüßle, Jessi

Rose
Gast

Uuuh, ich bin ja gar nicht die süsse. Ich ess lieber pikant morgens. Aber dein Crumble könnt ich mir als Dessert vorstellen!

Yara Koto
Gast

Hey 🙂
schöner Blog gefällt mir gut! Ich folge dir jetzt freue mich wenn du mir zurück folgst

https://dilesbeauty.blogspot.de/

PurpurBête
Gast

hmmmmm, gute Idee, ein Crumble zum Frühstück. Und deine Variante ist nicht so fettig, wie ein "echtes" Crumble mit Streuseln.
Ich frühstücke meistens Polenta in süß (weil's glutenfrei sein muss): Maisgriesbrei aus Polenta, Sojamilch und Wasser kochen, mit Zucker, Prise Salz und Zimt würzen. Dazu selbstgekochte Konfitüre, am liebsten Brombeer.
Ist im Winter oft das einzige, was mich warm machen kann.

Cookies&Style
Gast

Oh wow, das klingt aber auch sehr sehr lecker! Muss ich mal ausprobieren.

coalhearted
Gast

Namnam… Ich will schon seit Laengerem sowas granolaaehnliches machen… 🙂

Wide Awake
Gast

Ich bin eigentlich auch nicht so der Frühstückstyp, aber dein Rezept ist einfach und schnell zu machen.
Sieht außerdem richtig lecker aus 🙂

Jutta Bepperling
Gast

Liebe Cooki, wie immer wunderschön, was du machst. Lieber Gruß an dich, da ich dich noch nicht beim VW gefunden habe, Jutta