Der Garfield in mir

By

oh mann, es schneit schon wieder… irgendwie reicht es dann aber langsam mal, immerhin haben wir fast schon april und ostereier im schnee zu suchen, daran könnte ich mich auch nicht erinnern.
außerdem fühle ich mich seit einiger zeit, als würde ich ständig an der klippe zu einer grippe stehen. irgendwie schaffe ich den absprung bisher immer wieder, aber wenn das mit dem wetter so weiter geht, dann kann ich für nichts garantieren.
mein wochenende habe ich im bett verbracht und der heutige tag war auch doof (eine meiner fotolampen ist runtergefallen und die birne natürlich in tausend stücke zersprungen).

und weil alles blöd ist, muss es zumindest etwas total tolles zu essen geben. und da gibts bei mir nur eine möglichkeit. etwas, das ich immer und überall und zu jeder tageszeit und ebenfalls in rauen mengen essen könnte.
bei lasagne kommt der garfield in mir zum vorschein und ich könnt mich reinlegen, weil ich sie so sehr liebe.
diesmal habe ich für die grundsosse ein rezept meiner schwester verwendet und es war äußerst lecker!

rezept:
sojagranulat
gemüsesuppenpulver
sojasosse 
tomatenmark
1 rote zwiebel
1 große knoblauchzehe
2 dosen gestückelte tomaten
1 lorbeerblatt
1/2 dose mais
1 kleine zucchino
1 hand voll kichererbsen
pizza und pasta gewürz von sonnentor

1. das sojagranulat mit sojasosse, tomatenmark und suppenpulver vermischen und dann mit heißem wasser aufgießen und quellen lassen.
zwiebel und knoblauch klein hacken und in etwas olivenöl anbraten. das granulat zugeben und mitbraten. dann das restliche gemüse klein schneiden und ebenfalls mitbraten mit den gestückelten tomaten aufgießen und gut würzen.

2. für die bechamelsoße etwas olivenöl in einem topf erwärmen und mit dem schneebesen roggen vollkornmehl einrühren. mit etwas sojamilch aufgießen und weiter rühren. dann zwei packungen dinkel-cuisine zugeben und weiter rühren, bis eine sämige soße entstanden ist (ich kann dazu keine mengenangaben machen, weil ichs immer nach gefühl mache). mit pfeffer, salz und muskatnuss würzen und dann kanns eigentlich schon losgehen mit der schichtung unserer lasagne.

3. eine auflaufform einfetten und schicht für schicht immer lasagneblätter (bei mir dinkel vollkorn), sosse und bechamel einfüllen.
für oben drauf habe ich aus der restlichen bechamelsosse eine art hefeschmelz gemacht. dazu einfach nach belieben hefeflocken einrühren, einen teelöffel mandelmus sowie einen dijonsenf zugeben und als letzte schicht auf die lasagne geben.

dann noch für etwa 40 minuten in den backofen schieben, bis die oberfläche schön gebräunt ist.

einfach wunderbar so eine wärmende lasagne und danach ist alles auch nur noch halb so schlimm.
habt ihr auch ein gericht, das ihr immer essen könntet und das ihr vielleicht veganisiert habt?

dazu heute mal wieder in kariert:


rezept:

blazer :: zara
schal :: h&m 
hemdkleid :: h&m
leggings :: zara
uhr :: casio mini, gold
vernis :: heute keiner

We also recommend

10
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
6 Kommentar Themen
4 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
0 Kommentatoren
SiljaMama MiaSandra von from-snuggs-kitchengogreeneatcleanCookies N' Style Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Laura
Gast

mhh, ich liebe Lasagne! Es gibt nichts besseres!! =D Tolle Idee übrigens, dass du da noch Kichererbsen zugefügt hast, stell ich mir total lecker vor 🙂

Salka
Gast

Sieht köstlich aus! Ich hatte schon ewig keine Lasagne mehr, aber dank dir nun richtig Gusto darauf.

Das ist echt ein Pech mit der Birne, apropos, kannst du eine empfehlen? Alss Birne bzw. Fotolampe. Bin grad am Überlegen, da sich die Sonne scheinbar nicht so bald wieder blicken lassen will, wäre eine Tageslichtlampe nicht schlecht für Foodfotos 🙂

Cookies N' Style
Gast

Meine sind von Sukimon und ich liebe sie heiß und kann sie nur empfehlen.

Salka
Gast

Danke, werd ich gleich mal googeln 🙂

gogreeneatclean
Gast

Ich habe auch einen Garfield in mir 🙂 Sieht sehr gut aus! Und da ich gerade auch darüber nachdenke Lasagne zu machen – wird dein Rezept gleich ausprobiert.

Cookies N' Style
Gast

Wie schön! Lasagne geht einfach immer, finde ich.
Berichte mir dann, wie sie dir geschmeckt hat bitte 🙂

Sandra von from-snuggs-kitchen
Gast

da drück ich erst mal die daumen, dass du gesund bleibst!

lasagne ist sooooo lecker! immer und in fast allen varianten! bei uns gibt es öfters eine veggi-variante mit zucchini & auberginen, müsste ich mal wieder machen, ist noch garnicht verbloggt, sehe ich gerade.

deine lasagne sieht so köstlich aus, da könnte ich jetzt auch zum frühstück davon naschen!! und ich wäre jetzt auch für sonne und frühling!

Cookies N' Style
Gast

Mhhhh Lasagne zum Frühstück ist super! Deine Variante klingt auch sehr lecker, bin ich gespannt auf das Rezept.

Mama Mia
Gast

Mhmmmmm….
Da läuft mir das Wasser im Munde zusammen.
Was für ein Tipp, Lasagne gabs bei uns viel zu lange nimmer, also wird es wieder höchste Zeit!
Hm… was bei mir immer ginge sind Pancakes bzw. Palatschinken.
Allerdings ärgere ich mich jedes Mal, weil der vegane Teig einfach viel mehr klebt und sich nicht so einfach machen lässt.
Ich bin halt eine schreckliche Naschkatze und liiiiebe diese Dinger einfach.
Mit einem Klecks Marmelade….
GLG, MamaMia

Silja
Gast

Das hört sich doch mal lecker an! Toll! Wird ausprobiert und nachgekocht. Bei dem Wetter brauch es aber auch was Deftiges. Bibber.

Liebe Grüße

Silja