Der Vorratsschrank, die Inventur

By

kennt ihr das: wieder mal ein super neues rezept entdeckt, das unbedingt nachgekocht werden will?
zutaten eingekauft, einmal verwendet und der rest steht dann im schrank rum.
oder noch schlimmer: garnicht erst nachgekocht, aber trotzdem eingekauft.

ich glaube jeder von uns kennt das und hat die ein oder andere „leiche“ im vorratsschrank. und dehalb ruft carola von twoodledrum dazu auf endlich mal auszumisten.
die lebensmittel werden aber nicht etwa weggeschmissen, man postet seine lange liste und macht sich dann gedanken darüber, wie man die zutaten verkochen könnte (bzw. lässt man sich  tipps von anderen bloggern geben).

mehr darüber, bzw. die liste von carola und schon zahlreichen anderen teilnehmern findet ihr hier.

naja und leicht peinlich berührt kommt hier meine liste:
in diversen vorratsschränken: 
aus der dose/eingelegt:
2 dosen mais
1 dose linsen
1 dose mais-bohnenmix 
1 glas kapernbeeren 
balsamico zwiebelchen
eingelegter knoblauch 
oliven (+ oliven mit knoblauch)
1 glas rote rüben
getrocknete tomaten
geriebener kren
1 glas ajvar
umeboshi
1 glas seitan spezial

süß:
preiselbeermarmelade
4 packungen zartbitter kuvertüre 
 
flüssig:
sojasosse
reisessig
ahornsirup
gemüsebrühe
2 packungen dinkel cuisine
3 packungen soja cuisine 
1 flasche passierte tomaten

trocken:
vollkorn oblatten
1/2 packung bulgur
getrocknete shiitake pilze
dinkelgrieß
1 packung grünkern
polenta
basmatireis + risotto
mais-stärke
semmelbrösel
maismehl
hefeflocken
quinoa
couscous
1/2 packung lasagneblätter
buchweizennudeln mit grüntee-aroma
agar-agar
rosinen, trockenpflaumen, feigen, datteln, marillen

nüsse und kerne: 
pinienkerne
mandeln (gestiftet, geraspelt, im ganzen)
kürbiskerne
sonnenblumenkerne
cashewkerne
haselnüsse
walnüsse
pistazien
macadamia nüsse

sonstiges:
maroni
1/2 packung misopaste
feigensenf
jasmintee
nudeln (diverse)
tofu (natur + geräuchert)
seidentofu

aus dem kühlregal:
blätterteig
kastanienreis
blaukraut (selbst gemacht)
blattspinat
erbsen
edamame
himbeeren

ja, da kommt dann doch einiges zusammen, hätte nicht gedacht, dass es wirklich so viel ist. aber umso besser, jetzt gehts ans rezepte suchen!
was ich nicht aufgeführt habe: mehl und zucker, essig und öle.

ich freue mich über anregungen und rezeptvorschläge.

We also recommend

9
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
4 Kommentar Themen
5 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
0 Kommentatoren
Mimi's Fairy CakesAnonymlunasphilosophyCHCookies N' Style Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Jess
Gast

Hallo Cookie 🙂
Bei den Nüssen fallen mir ganz spontan diverse Nuss-Käse ein. Mein Lieblingskäse ist wohl der "Pepperjack" – https://www.extravegant.de/vegan-basics/40-pepperjack.html geht auch prima mit Paprika oder Tomaten.
Aus dem Seidentofu könnte man nen leckeren Mouse Au Chocolate machen. Schoki hast ja genug 😀 Und aus dem Blätterteig lassen sich viele leckere Kleinigkeiten zaubern. Spinat oder Himbeertaschen oder Nuss-Stangerl. Ansonsten ist deine Liste irgendwie recht überschaubar 😀
LG
Jess

Cookies N' Style
Gast

Hey Jess,

oh ja, Nusskäse wollte ich eh schon lange mal ausprobieren (hatte mir letzte Woche ein "Käse"-Rezeptebuch bestelle, das aber leider noch nicht da ist). Danke für den Link, den schau ich mir auf jeden Fall an, vielleicht kann ich da ja gleich noch was zaubern.

Findest du meine Liste echt überschaubar? Ich war schon leicht schockiert, was ich noch alles da hab. Ist halt auch viel aus der Weihachtsbächerei übrig geblieben leider.
Ein paar Ideen hab ich eh auch schon, war aber echt mal gut alles aufzulisten, so bekommt man auch einen Überblick.

Lieben Gruß!

CH
Gast

Ich finde es jetzt auch nicht übermäßig viel bzw. unaufbrauchbar. Es sind ja doch viele "normale" Sachen dabei 🙂 Nüsse hab ich bei mir z. B. gar nicht aufgelistet, weil ich die sowieso immer brauche und direkt nachkaufen würde.
Schön, dass du dabei bist 🙂

lunasphilosophy
Gast

Woah, wie lange hat die Listenerstellung gedauert? So sinnvoll ich das Ganze finde, mich schreckt mein Schrankinhalt eher ab. So eine akribische Inhaltskontrolle würde bestimmt ewig dauern. Also aus getrockneten Tomaten, Knoblauchzehen und Cashewkernen lässt sich mit ein paar frischen Zutaten versetzt ein leckeres Cashewpesto zaubern (https://lunasphilosophy.wordpress.com/2012/12/13/gnocchi-an-cashewpesto/). Dazu die Pasta. Perfekt. Aus Blätterteig, Preiselbeeren und frischem Kram: Tomaten-Ziegenkäse-Tartes(https://lunasphilosophy.wordpress.com/2012/08/30/tomaten-ziegenkaese-tarte/). Eigentlich kann man alles mögliche in den Blätterteig stopfen und backen. Eine süße Variante: geschmolzene Schoki mit Sahne oder Creme Fraiche und gehackten Nüssen vermischen. Dazu gestückelte Äpfel oder Birnen auf dem Blätterteig verteilen. Boah, eigentlich kann man aus deinem Schrankinhalt eine… Weiterlesen »

Cookies N' Style
Gast

Hmmm naja so lange hats nicht gedauert die Liste zu machen. Eine halbe Stunde vielleicht?!
Für den Blätterteig hab ich eh schon massig Ideen, der wird mit Sicherheit nicht schlecht. Aber vielen Danke für deine ganzen Anregungen!

Anonym
Gast
Anonym

Preiselbeermarmelade "süß" ! haha da muss ich sehr lachen! 🙂

Cookies N' Style
Gast

Na klar, die ist immer da 😀

Mimi's Fairy Cakes
Gast

Ey, das ist ja übersichtlich! 🙂

Tipp zur Preiselbeermarmelade: Schmeckt total super im Salatdressing, steht ich voll drauf.
Und ich bin gespannt, was du mit den getrockneten Shiitake Pilzen machst. Die hatte ich auch mal und hab sie dann halt irgendwann weggeworfen.

Cookies N' Style
Gast

Preiselbeermarmelade im Dressing? Das hab ich noch nie probiert, klingt aber als würde ich es lieben 🙂
Welches Öl und welchen Essig nimmst du dazu?