{FOOD} Erdbeer-Zitronen Kuchen vom Blech

By

wusstest du, dass erdbeeren gar nicht zu den beeren zählen, sondern als sammelnussfrüchet bezeichnet werden?
zudem gelten sie als sehr sinnliche früchte, da sie die signalfarbe rot haben und sündig süß schmecken.

in märchen spielen die roten früchte oft eine zentrale rolle, so auch in grimms „grossmütterchen immergrün“ – dort sammeln kinder die heilenden früchte für ihre kranke mutter.
in der tat gelten erdbeeren seit jahrtausenden als heilmittel:

  • bei leber- und gallenleiden
  • gegen herzerkrankungen
  • gegen masern und sogar pocken
  • haben einen niedrigen glykämischen wert
  • viele b-vitamine und folsäure
  • senkt oxidativen stress und entzündungen

besonders gerne werden die früchte im sommer in kühlendem joghurt gegessen (mein tipp: kokosjoghurt) oder mit veganem schlagobers. auch als eis oder marmelade erfreut sich die erdbeere großer beliebtheit.

ich bin ihr größter fan in der kombination mit zitrone und so hatte ich die idee zu einem zitronen-blechkuchen, den ich mit erdbeeren aus meinem stadtgarten garniert habe.

ZUTATEN FÜR DEN BLECHKUCHEN

  • 300g dinkelmehl
  • 120g rohrzucker
  • 1el flohsamenschalen
  • 2 päckchen vanillezucker
  • 1 packung backpulver
  • 125ml rapsöl
  • 250ml haferdrink
  • 3el zitronensaft
  • schale 1/2 zitrone
  • etwa 500g erdbeeren
  1. das backrohr auf 180 grad ober- und unterhitze vorheizen und ein tiefes backblech mit papier auslegen (eventuell auch mit einem backrahmen, wenn du ein ganz gleichmäßiges ergebnis erzielen willst)
  2. in einer großen schüssel alle trockenen zutaten miteinander vermischen bis auf die zweite packung vanillezucker, die brauchen wir dann erst kurz vorm backen.
  3. die erdbeeren waschen, vom grün befreien und vierteln. danach die feuchten zutaten nach und nach zu den trockenen geben und mit dem handmixer zu einem homogenen teig verrühren.
  4. die zitronenschale noch klein hacken und unter den teig heben. dann auf das backblech gleichmäßig aufstreichen und die erdbeer-viertel darauf verteilen.
  5. nun noch das zweite päckchen backpulver gleichmäßig oben drauf verteilen und für etwa 30 minuten ins backrohr schieben.

bevor du den kuchen in stücke schneidest, empfehle ich zu warten, bis er vollständig abgekühlt ist – ja, das ist eine herausforderung, denn er riecht unheimlich fein und zum anbeißen.

wenn du magst, kannst du ihn vorm servieren auch noch mit etwas puderzucker bestreuen, das macht ihn optisch auch immer gleich noch 3 grad hübscher.

super gut passt da auch rhabarber dazu, wenn du noch frischen bekommst oder auch andere beeren wie himbeeren, ribisel oder gar kirschen machen sich in der kombination toll. ein richtiger sommerkuchen, wie ich finde, den man auch schnell mal spontan zum sonntagskaffee kredenzen kann.

nice to feed you,
ulrike

We also recommend

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei