{Fashion} Fair Play!

By

das thema mode ist zum ende des letzten jahrs hin viel zu kurz gekommen hier.
warum das so ist: in 2015 soll sich so einiges ändern.

wie einige von euch bestimmt auf instagram schon mitbekommen haben, im moment bin ich krank und liege mit einer nebenhöhlen entzündung, high auf antibiotika daheim herum. keine schöne sache, aber ein gutes hat es – wenn man nichts ausser im bett liegen machen kann hat man auch viel zeit zum nachdenken und der laptop wird – wenn nicht grade im komatösen schlaf – zum besten freund.

so hatte ich in den letzten tagen viel zeit mir gedanken zum thema „fair trade“ zu machen. ein veganer blog und kleidung vom textilschweden, das geht in meinem kopf einfach nicht mehr zusammen.

seit das fieber auf ein normalmaß gesunken ist, habe ich nun also recherchiert. einfach ist es nun wirklich nicht, denn stylish sollen die sachen ja doch sein. nach intensivem auseinander setzen ist es mir dann aber doch geglückt einige ganz  coole seiten ausfindig zu machen.
vorsicht ist aber dennoch geboten, denn fair ist nicht gleich vegan. vieles wird mit wolle oder kaschmir gemischt, da muss man schon genau schauen.

preislich ist das dann auch noch so eine sache. ab 200 euro ist es nicht mehr sonderlich schwierig coole, faire und vegane klamotten zu bekommen. für die kleine börse wird wenig, aber doch auch etwas geboten.
wo wir schon beim nächsten punkt wären: eine umstellung von konventionell zu fair ist sicher nicht mit einem einzigen „großeinkauf“ getan. dann lieber weniger oft etwas kaufen, dafür wird auf die herkunft, verarbeitung und nachhaltigkeit geachtet.

eine kleine auswahl meiner must-haves habe ich mal für euch zusammengestellt:

1+2 :: matt&nat :: eine dieser wunderschönen taschen wird auf jeden fall in nicht allzu ferner zukunft in meinem besitz landen.
3 :: armedangels :: super schöner pulli, den es in ganz vielen unterschiedlichen farben gibt.
4 :: vaute couture :: der pinke manteltraum eines jeden kleiderschranks!
5 :: people tree :: diese seite ist eher etwas für den ausgefallenen geschmack, zwischendurch finden sich aber auch einige super hübsche teile
6 :: monkee genes :: #1 wenn ihr eine neue, stylishe hose sucht.
7 :: cri de coeur :: schuhe so weit das auge reicht und ich kann euch versprechen, da ist für jeden etwas dabei – auch taschen liebhaber kommen hier nicht zu kurz.
8 :: bo carter :: preislich wirklich mehr als in ordnung und eine sehr große auswahl.
9 :: ethica :: hier befinden wir uns eher in der gehobenen preiskategorie, der sale machts aber möglich

genau, der sale! im moment könnt ihr in allen genannten shops zu sale preisen hübsche kleidung erstehen und teilweise sogar ohne zusätzliche versandkosten.
zugegeben: einige dinge habe ich mir bereits bestellt, denn ich hätte nicht gedacht, dass man doch so viele schöne dinge in fair trade qualität ohne tierleid finden kann.

wie haltet ihr es mit dem kleidungskauf?
vielleicht habt ihr ja auch noch ein paar weitere tipps für faire fashion für mich? dann nichts wie raus damit, denn es hat mich gepackt und ich will mich dem fairen gedanken ergeben.

We also recommend

5
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
3 Kommentar Themen
2 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
0 Kommentatoren
AnonymJenni KoadminNatalie Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Natalie
Gast

Wirklich eine super Entscheidung! <3 Es ist zwar nicht immer ganz einfach, da hast du Recht, aber auch ich kaufe mir inzwischen lieber wenige, dafür aber qualitativ hochwertige und faire, ökologische Kleidung. Dass das optisch schon lange nicht mehr dem Klischee von "Ökomode" entsprechen muss, haben diverse Marken (Armed Angels, Wunderwerk, Matt&Nat, People Tree, Treches und und und…) sowie die steigende Anzahl an Ladengeschäften mit fairer Mode denke ich bewiesen. Ansonsten kaufe ich natürlich auch gerne Second Hand, selbst Fairtrade-Marken sind da immer häufiger zu finden. Momentan ist es mein Ziel, einen relativ minimalistischen "Capsule Wardrobe" aufzubauen, bei dem es… Weiterlesen »

Jenni Ko
Gast

Find ich super! Ich bin ja nicht sooo das Modemädchen und kaufe nicht so oft Klamotten, aber ich will in Zukunft auch mehr darauf achten, wie meine Kleidung hergestellt ist. Daher bin ich für jeden Tipp dankbar und geh gleich mal stöbern! 🙂

Anonym
Gast
Anonym

schöne vegane mode gibts auch aus deutschland. handgefertigt und trotzdem erschwinglich:
https://www.facebook.com/fashionbyunanova