{Food} Linsen Süßkartoffel Bowl mit Grapefruit-Ingwer Dressing

By

seit ich meine ernährung ende letzten jahres umgestellt habe – wie ich dir hier berichtete – versuche ich vor allem wieder mehr vielseitigkeit in meine ernährung zu bringen. hierfür bieten sich bowl gerichte perfekt an. 

was ich durch meine plötzlichen unverträglichkeiten vor allem ausgespart habe, ist obst. ich habe leider kaum noch etwas vertragen und wurde auch auf zitrusfrüchte als unverträglich getestet. 
doch wie auch in der FODMAP ernährung, ist es total wichtig nach einer gewissen zeit der abstinenz wieder damit zu beginnen lebensmittel retour einzuführen. 

in einer bowl lassen sich alle möglichen komponenten miteinander mischen und so auch „neue lebensmittel“ sehr easy ausprobieren. zum beispiel kannst du das dressing mit unterschiedlichen säften anmischen, den rucola durch feldsalat oder babyspinat ersetzen oder auch die nüsse gegen saaten austauschen. 

ZUTATEN FÜR DEN SALAT

(für 4 gäste als vorspeise)

  • 1 dose braune linsen 
  • 400g süßkartoffel 
  • 2 stangen staudensellerie 
  • 1 lorbeerblatt 
  • 100g walnüsse 
  • pro portion 2 hände voll rucola 
  • kräuter mischung aus thymian und rosmarin 

FÜR DAS DRESSING

  • saft 1/2 grapefruit (rosa)
  • saft 1/2 zitrone 
  • 100ml olivenöl 
  • 1 dattel 
  • 1 knoblauchzehe 
  • salz und pfeffer 
  1. das backrohr auf 180 grad vorheizen und ein backblech mit papier auslegen. die süßkartoffel(n) schälen und in würfel schneiden, diese dann mit rosmarin und thymian zusammen im backrohr für 20 minuten backen. 
  2. die linsen aus der dose in ein sieb leeren und gründlich waschen. danach in einen kleinen topf schütten und mit dem lorbeerblatt aufkochen. 
  3. in der zwischenzeit den staudensellerie in etwa 0,5 cm dicke scheiben schneiden und unter die linsen heben. die süßkartoffeln aus dem backrohr nehmen und zusammen mit den linsen in einer großen schüssel vermischen. 
  4. alle zutaten für das dressing mit dem stabmixer aufmixen, bis es schaumig ist. 
  5. den rucola auf teller verteilen, in die mitte das linsen-süßkartoffel gemisch setzen und mit dem dressing nach belieben beträufeln. in einer kleinen, beschichteten pfanne die nüsse kurz anbraten und dann als topping über den salat streuen. 

der salat bietet sich auch prima als mealprep an, denn die linsen-süßkartoffel mischung schmeckt noch besser, wenn sie über nacht im dressing durchgezogen ist. 
nur die nüsse solltest du erst kurz vorm verzehr drüber geben, sonst werden sie lasch und verlieren ihren feinen geschmack. den grünen salat anteil kannst du ja nach belieben ersetzen oder auch weglassen. 

nice to feed you,
ulrike 

We also recommend

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei