Frau Schulz bittet zu Tisch

By

heute darf ich meine liebste frau schulz bei mir zu gast begrüßen.
ich verfolge ihren blog schon lange und liebe ihre kreationen und schönen geschichten. ende des monats kommt sie sogar zu uns nach wien auf besuch!
bis dahin muss ich mit ihr als gast auf meinem blog vorlieb nehmen.

Eine Mail trudelt in mein Postfach.
Absender: Der Lieblingskeks.
Ob ich einen Gastbeitrag schreiben wolle. Natürlich, mein
allererster Gastbeitrag und dann auch noch bei einer meiner liebsten
Mitbloggerinnen, die ich just Ende September in Wien besuchen werde.
Nun denn, ich bat Cookie, mir zwei Zutaten vorzugeben, aus
denen ich etwas kochen sollte. Buchweizen
stand schnell fest – und wer Cookie und mich kennt, der weiß um unsere
gemeinsame Liebe zu Avocados.
Buchweizen und Avocado in einem Gericht und dass, wo ich doch noch nie mit
Buchweizen gekocht habe.
Challenge accepted
hieß es für mich und nach kurzer Überlegung entschied ich mich für ein Buchweizen“risotto“ mit cremiger Avocado
und Pilzen
.
Man nehme…
2 Schalotten
1 Knoblauchzehe
Olivenöl
125 g Buchweizen
70 ml Weißwein
ca. 300 ml Gemüsebrühe
½ Avocado
Schale ½ Zitrone
150 g Champignons oder Pilze nach Wahl
Thymian
Salz, Pfeffer & Muskat
Schalotten und Knoblauch sehr fein hacken und in 2 EL
Olivenöl glasig braten. Buchweizen hinzugeben und kurz mitbraten lassen. Mit
Weißwein und ca. 200 ml Gemüsebrühe ablöschen und umrühren. Bei schwacher Hitze
und unter stetem Rühren mindestens 15 min. quellen lassen. Wenn die Flüssigkeit
eingezogen ist, Buchweizen probieren und immer wieder etwas Brühe nachgeben,
bis der Buchweizen gar ist.
In der Zwischenzeit ½ Avocado mit einer Gabel zerdrücken und
gemeinsam mit der Zitronenschale zum Buchweizen geben. Gut verrühren – die
Avocado gibt dem Buchweizenrisotto seine Cremigkeit.
Parallel Pilze putzen und in Scheiben schneiden. In etwas
Olivenöl goldbraun braten und mit Salz, Pfeffer, Muskat und frischem Thymian
abschmecken.
Wenn das Risotto gar ist, Pilze unterheben und nach
Geschmack mit Tomatenwürfeln garniert servieren.

Zusammen is(s)t man
weniger allein
Dauer: 5 min. Pilze putzen + 20 min. Risottoaction + 5 min.
alles besonders hübsch auf den Teller packen = 30 min. bis zum ersten
zufriedenen Seufzer
vielen dank liebste frau schulz, dass du mir endlich gezeigt hast, was ich aus dem vielen buchweizen machen soll, den ich daheim habe. 

wie es sich gehört, gibts dazu auch wieder das passende outfitfoto. diesmal allerdings nicht von mir, sondern frau schulz, denn immerhin hat sie ja gekocht!

rezept:
top :: h&m
cardigan :: h&m
hose :: schon zu lange in besitz, um sich daran zu erinnern
schuhe :: deichmann
ring :: geschenk von mama 

We also recommend

5
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
5 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
0 Kommentatoren
FauvetteLaura von veganvsmeat.deBillalagusterinaSalka Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Salka
Gast

Mit einem Outfitfoto hatte ich dieses Mal gar nicht gerechnet, tolle Sache! 😀

Das "Risotto" klingt gut, ich glaub, ich hab Buchweizen – außer als Mehl – überhaupt noch nie gegessen o_O danke für das Rezept!

lagusterina
Gast

Haha, das Outfitfoto hat mich gerade auch sehr geflasht. Frau Schulz in Modeaction! Das Risotto klingt auf jeden Fall super! Vielleicht sollte ich Buchweisen auch mal eine Chance geben. Wenns so lecker schmeckt wie es aussieht, perfekt!

Billa
Gast

Genau,-
auch ich verwende Buchweizen eigentlich nur als Mehl, denn ansonsten erinnert mich der Geruch/Geschmack an ein nasses Pflaster. Jetzt fragt mich bitte nicht, woher ich weiß, wie nasses Pflaster schmeckt. Da Avocado auch zu meinen Lieblingsgemüsen (oder ist sie ein Obst, eine Nuss oder so?) sollte ich da mal über meinen (Koch-) Schatten springen.
Ha, und das mit dem Cook-Look war eine gelungene Idee.
Es grüßt die Billa

Laura von veganvsmeat.de
Gast

Oh wie cool! Ich finde, das Rezept klingt echt superlecker und ist auch noch so toll angerichtet! Habe ehrlich gesagt noch nie Buchweizen probiert, deshalb ist so ein Risotto ein ganz guter Einstieg 🙂
Und beim Outfitfoto musste ich echt schmunzeln, ich finde die Idee, Gastbeitrag & Foto miteinander zu kombinieren total cool!! Siehst gut aus, Frau Schulz!
Bin gespannt, was bei eurem Bloggertreffen passiert – bitte fleißig posten 🙂
Liebe Grüße
Laura

Fauvette
Gast

Avocado für die Cremigkeit des Risottos zu nutzen, ist wirklich ein kreativer Einfall. Es ist erstaunlich, wie vielseitig diese Frucht ist.
Danke für diese kulinarische Inspiration. 🙂