{Getestet} SEI.suppe, SEI.salat, SEI.awesome

By

vor ein paar wochen flatterete eine mail in mein postfach, die gleich meine aufmerksam hatte. der absender fragte mich darin, ob ich einen neuartigen seitan testen wolle. nach ein bisschen recherche über das produkt war ich neugierig und da die hersteller ebenfalls in wien wohnen wurde mit einer der erfinderinnen gleich mal eine persönliche übergabe vereinbart.

das blind date war sehr aufschlussreich, denn da erfuhr ich so einiges über die entwicklungsschritte und wie es überhaupt dazu kam täglich zu kneten was das zeug hält und das ganze dann auch noch zu vertreiben.

das erfinderpärchen begann sich gedanken über den fleischkonsum und die damit zusammenhängenden kosequenzen zu machen und beschloss von nun an ohne den wöchentlichen fleischgenuss auszukommen. der film earthlings, den sie sich nach dem entschluss angesehen hatte trug ebenefalls einen nicht geringen teil zur fleischaskese bei. für sie wenig problem, für ihn fehlte einfach ein ersatz der der konsistenz von fleisch nahe kam. seitan kannten sie zu diesem zeitpunkt noch gar nicht. mal im regal entdeckt, gekauft und verkocht, für nicht schlecht aber auch nicht für überaus wunderbar befunden ging die suche danach los wie man seitan selbst herstellen kann.
kneten, kneten, tüfteln, rezeptur verändern, mehr mehl, weniger wasser… das ging so lange bis die konsistenz von beiden für perfekt befunden war.

nachdem seitan von sich aus nach eigentlich gar nichts schmeckt, war schnell klar, dass eine marinade gefunden werden musste. erst nur auf grillfeste mitgebracht und von freunden verkostet waren diese so begeistert, dass sie das paar dazu ermutigten ihrem produkt einen namen zu geben und es unter die leute zu bringen.

seit märz nun tüftelten die beiden an der rezeptur, holten sich noch eine ernährungswissenschafterin ins boot und tadaaaaa jetzt ist es so weit, sei kann gekauft werden.
alle zutaten sind bio, in sei gibt es keinerlei konservierungsstoffe und dazu ist jedes gläschen noch von hand gemacht (gut, mittlerweile haben sie eine knetmaschine zur hilfe geholt, weil dem herrn erfinder beinahe die hände abgefallen sind).

eigentlich wollte ich an dem abend nach dem treffen etwas ganz anderes zum abendbrot essen, doch mein interesse daran wie das ganze denn  schmecken würde war so geweckt, dass ich es umgehnd probieren musste. einen bereits marinierten seitan hatte ich davor nämlich noch nicht gesehen und ich fand es eh schon immer leicht nervig, die stückchen vorher immer erst einlegen zu müssen.

mittlerweile habe ich zwei gerichte mit sei zubereitet und beide male habe ich auch den sud als zutat verwendet (wäre sonst viel zu schade darum). die rezepte zu beiden gerichten folgen dann in den nächsten tagen.

geschmacklich zahlt es sich auf jeden fall aus die schnitzel mind. 72 stunden einzulegen bevor sie in den verkauf gelangen. mit einem glas kommt man locker für mind. zwei gerichte aus, in meinem waren 7 beinahe gleich große stücke drinnen.

wem jetzt schon das wasser im mund zusammen läuft, dem empfehle ich gleich mal eine dicke bestell-mail an sei.bestellt(at)gmail.com runterzutippen. ich brauche bestimmt auch bald wieder nachschub!

We also recommend

2
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
2 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
0 Kommentatoren
MihlJenni Ko Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Jenni Ko
Gast

Ich war bisher nicht so der große Seitan-Fan muss ich zugeben. Aber mir fehlt auch kein Fleischersatz in meinem Speiseplan, daher hab ich mir bisher auch noch nicht allzu viel Mühe damit gegeben. 😀 Der Seitan hier sieht aber schon echt lecker aus! Weißt du, was er kostet und wie hoch die Versandkosten sind? Eine Website haben die Erfinder wohl (noch) nicht, oder? Hab mal gegoogelt, aber nichts gefunden. :/

Mihl
Gast

Das hört sich alles toll an und ich hätte die gleichen Fragen. Liefern die auch nach Deutschland?