{Food} veganes, glutenfreies Bananenbrot ohne Haushaltszucker

By

wenn es etwas gibt, was ich immer essen kann, dann ist das lasagne und bananenbrot. ich liebe diesen art kuchen einfach, allerdings passiert es schnell, dass er viel zu süß und schwer wird.

durch das mandel- und hafermehl, das ich für mein banana bread verwende, wird es sehr viel leichter und die datteln verleihen ihm – zusätzlich zu der süße der banane – eine karamellige note.

mir war vor allem wichtig eine gesündere alternative zum klassischen kuchen zu finden. ich wollte aber gerne auch noch eine schokoladige note und da kamen mir die kakaonibs in den sinn.

WAS IST SO TOLL AN KAKAO NIBS?

es handel sich dabei um geröstete splitter von rohkakao. weil sie nicht stark erhitzt wurden, bleiben die tollen inhaltsstoffe wunderbar erhalten; vor allem kalzium und magnesium sind in hoher dosis vorhanden. dazu schmecken sie angenehm schokoladig und nicht zu süß.

sie eignen sich auch perfekt als topping für jegliche art von joghurt oder frühstück (auch auf veganen waffeln ein kracher!).
wenn du magst, kannst du deinen teig auch noch mit nüssen deiner wahl verfeinern, da sind deiner kreativität kaum grenzen gesetzt.

ZUTATEN FÜR DAS BANANENBROT

  • 4 reife bananen
  • 120g hafermehl (gemahlene haferflocken)
  • 130g mandelmehl
  • 130ml mandelmilch
  • 2 el kakaonibs
  • 6 el kokosöl
  • 5 el dattelsirup
  • 1 tl backpulver, 1 tl natron
  • 1 tl zimt (pulver)
  • 2 tl chia samen
  • 1 tl flohsamen
  • 1 prise salz
  1. das backrohr auf 180 grad ober- und unterhitze vorheizen.
  2. eine kastenform mit backpapier auskleiden und bereit stellen.
  3. die bananen, den datellsirup, mandelmilch, kokosöl und zimt in einem mixer oder mit dem pürierstab zu einer glatten masse verarbeiten.
  4. mandeln und haferflocken in einem starken mixer zu mehl verarbeiten und mit backpulver, natron, salz, chia und flohsamen in einer schüssel vermengen.
  5. die bananen-masse zugeben und mit einem spatel langsam unterheben, nicht mixen.
  6. die kakaonibs unterheben und alles zusammen in die kastenform füllen und glatt streichen.
  7. etwa 60 minuten backen und dann erst den stäbchentest machen, bevor du das bananenbrot aus dem rohr nimmst.
  8. nun vollständig in der form auskühlen lassen, sonst lässt es sich nur schwer schneiden und zerfällt leichter, wenn es noch warm ist.
(c) Cookies&Style
(c) Cookies&Style

mein persönlicher top tipp: zwei scheiben abschneiden, zuerst in streifen, dann in würfel schneiden und zusammen mit kokos-joghurt genießen. ich sags dir, das ist eine wirklich himmlische kombination.

oder aber du schneidest dir eine scheibe ab, belegst sie mit frischen bananenstücken und toppst das ganze noch mit weißem mandelmus. besser geht kaum noch und du hast das perfekte frühstück, sowie den besten kuchen zum kaffeekränzchen.

nice to feed you,
ulrike

We also recommend

1
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
1 Kommentatoren
ina - whatinaloves.com Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
ina - whatinaloves.com
Gast

wow das bananenbrot sieht ja himmlisch lecker aus 😀 tolle fotos, echt!