God save the Queen

By

aus welchem grund auch immer hatte ich heute mal wieder lust etwas ganz neues auszuprobieren, was ich vorher auch noch nie gegessen habe: lemon curd
ein ziemlich schnelles rezept habe ich dazu bei backbube entdeckt.

rezept:
4 eigelb
225g zucker
185 ml zitronensaft
120g gewürfelte butter
1 prise salz
1 1/2 löffel zitronenschale

1. in einer großen schüssel eigelbe und zucker mehrere minuten
verschlagen, bis die masse dick und blass wird. zitronensaft
darunterschlagen und die mischung in einen schweren edelstahltopf
umfüllen (keinen aluminiumtopf verwenden, er reagiert mit dem zitronensaft und dem eigelb!)

2. die masse über kleiner flamme erhitzen, dabei ständig mit einem holzlöffel umrühren, bis sie eindickt. AUF KEINEN FALL KOCHEN! sonst gerinnt euch die masse und dann könnt ihr süß-zitronige eierspeise zum frühstück essen, wer will das schon?!
mit einem schneebesen die butter hineinschlagen, ein bröckchen nach dem
anderen, gefolgt von salz und der zitronenschale. die masse erhitzen,
bis sie puddingkonsistenz annimmt.

3. vom herd nehmen und in gläser umfüllen. im kühlschrank hält sich das lemon curd mehrere wochen.

nur was wäre so ein brotaufstrich ohne die passenden brötchen dazu?
fündig wurde ich bei lykkelig mit ihren wahnsinnig schmackhaften „buttermilch-zitronen-brötchen“.
die kann man ruhig auch mal an einem sonntag zum frühstück servieren, denn sie sind echt schnell gemacht.

rezept:
350g mehl (universal)
50g kalte butter
150 ml buttermilch
1 ei
4 el zucker
3 tl backpulver
eine gute prise salz
abrieb von bio-zitronen (so viel ihr wollt)

1. mehl, backpulver, zucker und salz in einer schüssel mischen. butter in kleinen stückchen zugeben und mit der hand gut und zügig unterkneten.

2. das ei mit einem schneebesen schaumig rühren und zusammen mit der buttermilch und dem zitronenabrieb zum gemisch geben. mit einem holzlöffel unterrühren.

3. nun den teig mit den händen zuende kneten, bis eine schöner, glatter teig entstanden ist.
dann 12 kleine brötchen formen und auf einem blech mit backpapier für etwa 15 minuten bei 180 grad (gas stufe 5) backen.

dann das lemon curd drauf und genießen:

das outfit dazu gibts dann zum heutigen abendessen 😉

We also recommend

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei