{Food} Pasta mit Wildkräuter Pesto und Zitrone

By

wildkräuter gelangen immer mehr in vergessenheit, weil sie von hipperen pflanzen abgelöst werden. doch die kräuter haben unterschiedliche, positive wirkung auf unseren organismus und sollten viel öfter auf deinem speiseplan landen.

ich weiß, das ist gar nicht so einfach und oftmals hat man auch nicht die möglichkeit welche zu sammeln oder überhaupt irgendwo käuflich zu erwerben. du brauchst aber gar keine fancy seltenen kräuter. altbekanntes ist ja oftmals auch das beste und deswegen habe ich dir ein einfaches und schnelles rezept mitgebracht. damit kannst du die gesunden wildkräuter easy in deinen alltag einbauen und auch mal zwischendurch genießen.

WELCHE WILDKRÄUTER HABEN WELCHE WIRKUNG? 

zitronenmelisse :: das wort „melissa“ stammt aus dem griechischen und bedeutet „honigbiene“. die melisse ist ein mitglied der familie der minze, die in europe beheimatet ist und viele health benefits bietet. ihre blätter sind hellgrün, klein und herzförmig, ihre blüten gelb und sie ähnelt in form aussehen der minze. nicht nur für den kräutergarten, auch für medizinische zwecke wird die melisse angebaut. sie gilt als beruhigend, soll dabei helfen stress und ängste zu lindern und den schlaf zu fördern. ebenso verbessert sie die verdauung und schmeckt auch noch super lecker.

grüne minze :: sie ist sehr aromatisch und bietet eine vielzahl an gesundheitsfördernden inhaltsstoffen. die minze wirkt krampflösend und blähungshemmend bei verdauungsbeschwerden. ebenso kann sie bei menstruationsbeschwerden eingesetzt werden, da sie auch hier krampflösend wirkt und eine auf die nerven entspannende wirkung hat. wenn du abends im bett noch ein monkey brain hast und tausend gedanken kreisen, kannst du dir einen entspannenden tee aus minzblättern machen und damit wegschlummern.

sauerampfer :: ist ein mehrjähriges kraut, das (wie der name schon sagt) etwas säuerlich im geschmack ist. vitamin a kann dir helfen, wenn du probleme mit deiner sehkraft hast. die blätter sind reich an antioxidantien und helfen so den triglyzeridspiegel im körper zu senken. ebenso ist sauerampfer reich an vitamin c und bietet somit noch einen extra feinen kick.

brennessel :: hier findest du bei justine 5 gründe, wieso du direkt noch heute los gehen und welche pflücken solltest. dem ist von meiner seite nichts mehr hinzu zu fügen.

petersilie :: sie ist gesund und lecker und ein ziemlicher alleskönner. sie entwässert den körper, da sie jede menge kalium enthält. dazu provitamin a, die vitamine b1, b2, c, und e und die spurenelemente kupfer, zink und flour. die glatte petersilie hat noch einiges mehr an ätherischen ölen, als ihre krause verwandte.

löwenzahn :: ist ein ausgesprochen gesundes lebensmittel, auch wenn er im rasen oft unerwünscht ist. besonders roh, als salat ist er der knaller. er übertrifft kopfsalat in einem vielfalchen an mineralstoffen und vitaminen. die wichtigsten inhaltsstoffe des löwenzahn sind allerdings seine bitterstoffe, zuckerstoffe und schleimstoffe. er wirkt verdauungsfördernd, harntreibend und kann gegen wassereinlagerungen helfen.

Pasta mit Wildkräuter Pesto und Zitrone

  • Portionen: 1 großes Glas Pesto
  • Schwierigkeit: ruckizucki
  • Drucken

Zutaten

für das wildkräuter pesto
alle oben genannten wildkräuter
 2 el pistazien
kaltgepresstes öl deiner wahl (bei mir raps)
1 kleine knoblauchzehe
 salz und pfeffer

für die pasta
 saft und schale einer bio zitrone 
 eine hand voll gehackte pistazien zum garnieren 
 lieblingspasta
 2 hände voll babyspinat
 salz und pfeffer 


Anweisungen

  1. alle zutaten für das pesto in einen mixer geben oder mit dem stabmixer in einem hohen gefäß zu einem feinen pesto verarbeiten. in ein glas abfüllen und mit mehr öl auffüllen, damit die ganze oberfläche bedeckt ist. danach im kühlschrank aufbewahren.
  2. wasser für die pasta aufkochen und nach packungsanleitung zubereiten.
  3. in einer kleinen pfanne den spinat erhitzen (ohne öl) und den zitronensaft zugeben. der spinat wird daraufhin zusammen fallen, das soll so sein. mit salz (am besten grobes meersalz) und frischem pfeffer würzen und abschmecken.

zum servieren die pasta in die teller geben, dann das spinat-zitronen gemisch darauf verteilen und mit pesto toppen. dann noch mit ein paar gehackten pistazien und den zesten der zitrone bestreuen.

das pesto hält sich für mindestens zwei wochen im kühlschrank und so kannst du ruckizucki deine lieblingspasta in den topf schmeißen und hast im handumdrehen ein gesundes gericht gezaubert.

da ich ein absoluter pesto lover bin, habe ich noch einige rezepte mehr für dich, wenn du magst. ich finde pesto passt einfach immer und ich bin fan, weil es sich so toll vorbereiten und dann lange aufbrauchen lässt.

nice to feed you,
ulrike


verpasse keinen beitrag mehr und trag dich gleich für meinen newsletter ein.

E-mail:*

We also recommend

1
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
1 Kommentatoren
Ela Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Ela
Gast

Wildkräuterpesto mag ich auch total gern! 🙂 Und es schmeckt jedes Mal ein bisschen anders!
Liebe Grüße,
Ela