Heute wird geschlemmt

By

eigentlich hätte es heute total warm und sonnig und richtig frühling werden sollen. jetzt regnet es und ist kalt. naja, ich glaub dem wetterbericht sowieso nicht mehr seit dem ganzen schnee.
jedenfalls musste ich den ganzen tag an ein gericht denken, das ich früher bei meiner mama immer super gerne gegessen habe. allerdings konnte ich mich nur mehr daran erinnern, dass es eine soße war und ich immer kartoffeln dazu gegessen habe.
der mama das gericht beschrieben kam dann raus, dass es sich um ein schlemmer-kotelett gehandelt hat und eigentlich das kotelett im mittelpunkt stand. daran kann ich mich aber nicht mehr erinnern, denn mama meinte, dass ich das nie gegessen habe, sondern immer nur die soße mit den kartoffeln eingematscht.

in der originalsoße sind noch kleine schinkenstreifen, die habe ich einfach durch würfelchen vom räuchertofu ersetzt.

rezept:
1 packung räuchertofu
1/2 packung tiefkühl-erbsen
1 hand voll cherrytomaten
1 dose cherrydosentomaten
1 kleine gelbe zwiebel
1 prise paprikapulver
ital. gewürz von sonnentor
salz und pfeffer
1 prise zimt

große kartoffeln

1. die zwiebel klein würfeln und die cherrytomaten halbieren. dann alles zusammen in etwas olivenöl in einer pfanne anbraten, bis das gemüse eine schöne bräune hat.

2. die tofuwürfel zugeben und mitbraten, dann die tiefkühl-erbsen untermischen. mit den dosentomaten ablöschen und würzen.
in der zwischenzeit wasser für die kartoffeln aufsetzen und diese darin weich kochen (ich mag sie immer gerne mit schale, wer das nicht mag, einfach ab damit).

3. die soße auf kleiner flamme einkochen lassen, bis die kartoffeln gar sind.
dann alles zusammen anrichten und schmecken lassen.

am besten schmeckts meiner meinung nach, wenn man die kartoffeln und die soße – wie früher – mit der gabel uneinenader vermatscht. sieht zwar nicht sehr toll aus, schmeckt aber wirklich hervorragend!

die schlemmersoße wird es auf jeden fall wieder geben, denn sie hat genau so wie früher geschmeckt (oder zumindest so, wie sie in meiner vorstellung geschmeckt hat).

habt ihr auch ein gericht aus eurer kindheit, das ihr gerne mal vegan probieren würdet? 

ein outfit habe ich heute auch wieder für euch (ich hoffe, dass ich die strickjacken dann bald mal einmotten kann).

rezept:
shirtkleid, grau :: h&m
weste :: vero moda
leggings :: h&m
kette :: mopsi
uhr :: kätzchenuhr
vernis :: manhattan lotus effect 

We also recommend

5
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
5 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
0 Kommentatoren
JohannalunasphilosophygogreeneatcleanPetzi Gtanja bäckt Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
tanja bäckt
Gast

heute scheint wirklich ein guter tag für Kindheitserinnerungen zu sein! sieht unglaublich gut aus was du da gezaubert hast – könnte sein, dass ich das gleich am wochenende mal testen muss… 😉

Petzi G
Gast

Ich glaube sowas habe ich als Kind auch immer gegessen – mit Kartoffeln vermantscht! 😉

gogreeneatclean
Gast

Das sieht gut aus! Ich mag Sauce mit Kartoffeln in sämtlichen Varianten. GLG

lunasphilosophy
Gast

das kartoffel-mit-sauce-zermatschen hat mir ein ex-freund beigebracht. seine ganze familie hat das beim essen so gemacht und ich dann irgendwann auch. mann, war/ist das guuuuuuuuuut

liebe grüße von der luna

Johanna
Gast

Das sieht lecker aus *njam*
Stelle ich mir auch überbacken noch sehr lecker vor!
Ich muss mal überlegen, was ich in meiner Kindheit immer gern hatte. 🙂
Hier ist es übrigens heute sonnig und um die 20 Grad. Ist schön, wenn auch sehr plötzlich nach der Kälte. Ich puste mal ein wenig Sonne zu Dir!