Let the craziness begin!

By

gestern habe ich mich mal intensiver mit anderen kochblogs beschäftigt und dabei viele interessante dinge entdeckt. unter anderem eine idee, die ich sehr süß finde und die freude bringt. was genau das ist wird natürlich noch nicht verraten – nur so viel dazu: ich habe heute einen großeinkauf dafür gestartet!
ihr dürft also gespannt sein, was es in den nächsten tagen, speziell am wochenende zu sehen gibt.
nun aber zu meinem heutigen backvergnügen:
peanutbutter-brownie in einer kleinen springform (20cm durchmesser) gebacken. JUHU!

rezept:
75g weiche margerine
100g erdnussbutter (creamy, ungesüßt)
175g rohrzucker
2 eier
150g mehl (universal)
1 tl backpulver
2-3 el gesalzene cashewkerne 

die form mit backpapier belegen und den backofen auf gas stufe 4-5 (175 grad) vorheizen.
für den teig die weiche butter und die erdnussbutter hell-cremig aufschlagen. zucker dazugeben und gründlich unterrühren. ein ei nach dem anderen aufschlagen und gut unterheben.
nun noch mehl und backpulver mischen und zuletzt kurz unterrühren.
den teig in die form füllen und glatt streichen. mit den cashewkernen bestreuen und im ofen 30-35 minuten backen; das innere soll noch weich sein!
in der form abkühlen lassen, bevor ihr den leckeren kuchen genießt.

ein echt super gutes rezept, besonders gut finde ich, dass der kuchen innen noch total cremig ist und man die erdnussbutter super gut rausschmeckt.
sehr fluffig und gleichzeitig fudgy.

outfit gibts heute ausnahmsweise mal keines, dafür schon einen kleinen vorgeschmack was in den nächsten tagen noch so kommt:

wer sich darunter nicht viel vorstellen kann, macht nichts, die auflösung kommt bald, versprochen 🙂

We also recommend

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei