{Lifestyle} easy peasy vegan Fair-reisen – meine Top Tipps

By

eine meiner leidenschaften ist das reisen. erst vor knapp 2 jahren habe ich es für mich entdeckt und seither möchte ich so gerne die ganze welt erkunden. am liebsten natürlich die vegane und faire welt.

doch wer vegan reisen möchte, der sollte sich vorbereiten, um nicht direkt schon eine enttäuschung zu kassieren. meine ersten reisen waren nämlich von hangryness hoch 10 geprägt und das führt nicht unbedingt zum besten start in ein abenteuer – doch ich habe daraus gelernt und weiß nun: vorbereitung ist alles

1. DIE WAHL DER UNTERKUNFT

du entscheidest, wo du gerne wohnen willst. also wähle mit bedacht. du hast wirklich viele möglichkeiten, wenn du mal genau darüber nachdenkst. es gibt viele hotels weltweit, die vegane optionen anbieten oder sogar rein vegan sind.

aber nicht nur das, buch dir doch eine unterkunft mit küche und du bist dein eigener chef. vor allem für längere reisen empfiehlt es sich auf jeden fall eine unterkunft mit kochoption zu buchen; es spart dir jede menge geld und du musst nicht 10 mal ins gleiche lokal gehen, weil du sonst nicht viel gefunden hast.

2. SNACKS OHNE ENDE

was mir wirklich die laune enorm gehoben hat war, als ich auf die idee kam mir schon vor der abreise snacks einzupacken. 
mein survival pack: 
– nüsse und trockenfrüchte
– müsliriegel bzw. raw bites 
– energiekugeln 
– obst (z.b. apfel, banane, birne)

damit im handgepäck kann dir eigentlich nichts mehr passieren. dazu habe ich auch immer eine trinkflasche bzw. einen thermosbecher dabei, die ich jederzeit auffüllen kann. 

3. VEGAN EINKAUFEN

such dir vor deiner abreise vegane supermärkte oder bio märkte raus für deinen einkauf. in den meisten herkömmlichen supermärkten gibt es aber auch auf jeden fall obst und gemüse und das geht ja bekanntlich (zumindest als snack) immer. 

in vielen städten gibt es ganz wundervolle bio märkte und auch wochenmärkte bzw. bauernmärkte, die einen besuch wert sind.

4. VEGANE RESTAURANTS ODER OPTIONEN 

ich finde es enorm wichtig im vorfeld vegane restaurants und cafés zu recherchieren bzw. sich mit veganen optionen auseinander zu setzen. ich selbst habe ja mittlerweile eine ganz schöne sammlung an veganen city guides zusammengetragen.

was mir bei der recherche zu jeder reise vorher immer unheimlich geholfen hat waren happy cow und vegan welcome
genauso gibt es aber auch schon zahlreiche blogs, die sich nur aufs vegane reisen spezialisiert haben. eine kurze suche auf ecosia und du bist schon mitten drin. mein ganz persönlicher tipp: „v“eltenbummler

5. SPEAK IT VEGAN

ich suche mir im vorfeld unserer reise immer die wichtigsten vegan worte in der landessprache raus.

oft ist es eh selbsterklärend, manchmal vermutet man aber unter den zutaten kein tier und dann versteckt sich doch die ein oder andere milchpulverbombe.

hier ist der vegan passport mehr als hilfreich, denn hier hast du alles gesammelt und musst nicht lange suchen.

6. SETZE DICH MIT LAND UND KULTUR AUSEINANDER

lies dich in die kultur des landes und seine geschichte ein. oft gibt es sogar traditionelle gerichte (z.b. fastenspeisen), die von vorne herein vegan sind. eine schöne übersicht an traditionellen speisen von a-z findest du auf der peta seite oder einfach im www.

der einfachste weg: wer freundlich fragt, bekommt immer eine alternative angeboten. vegan braucht keine ersatzprodukte, eine große, gut gewürzte gemüseplatte findet sich auch im kleinsten dorf. 

was sind deine persönlichen erfahrungen beim vegan reisen? hast du noch weitere tipps, dann teile sie gerne in einem kommentar mit uns.

nice to feed you,
ulrike

We also recommend

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei