Maronikuchen

By

es hat schon wieder geschneit, es scheint wirklich schon so weit zu sein, der winter kommt. ich mag den winter eigentlich gerne, weil man es sich an den wochenenden so schön in eine decke gekuschelt mit einer schönen tasse tee gemütlich machen kann.

was im winter für mich auf keinen fall fehlen darf sind neben tee und decke die maronis.

ich könnte mich im winter ausschließlich davon ernähren, weil sie gar so gut schmecken.
deswegen habe ich mir auch gedacht, ich versuche mich mal einen maronikuchen:

rezept: (kleine springform)

150-200 ml sojamilch
1 vanilleschote (ausgektratzt)
1 prise salz
100g maroni (gegart)
1 ei
50g zucker
50 ml neutrales pflanzenöl
75g mehl
3/4 tl backpulver
1 tl bonne maman maroni

1. die maroni in scheiben schneiden und zusammen mit der milch und der ausgektratzten vanilleschote aufkochen. abkühlen und durchziehen lassen, danach durchpürieren.

2. ei mit zucker und salz verquirln, dann zuerst das öl und dann die maronimilch zugeben und verrühren.
mehl mit backpulver in eine schüssel geben und die andere mischung zugeben. gut durchrühren, bis ihr eine homogene masse habt. noch die maronicreme einrühren und fertig ist der teig.

3. eine kleine springform (20cm) ausfetten und den teig einfüllen.
dann für etwa 25 minuten bei 175 grad backen.
stäbchenprobe machen und den kuchen etwa 10 minuten abkühlen lassen, bevor ihr ihn aus der form nehmt.

der kuchen wird herrlich saftig und schmeckt total nach kastanienreis <3

 

rezept:
seidenkleid, pferdchen :: zara
schal, rosa :: h&m
strickweste, schwarz :: h&m
leggings :: zara
uhr :: casio mini, gold
vernis :: keiner

We also recommend

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei