Oreo + Brownies = der Himmel

By


heute hatte ich einen sonntag, wie er im buche steht!
zuerst bin ich meiner lieblings-sonntagsbeschäftigung nachgegangen: rätseln.
dazu hatte ich eine tasse meines derzeitigen lieblingstees „nestwärme“. super bei dem doofen wetter draußen.
heute sollte es ja eigentlich schön werden, aber weit und breit nur nebel und kalt.

am nachmittag hatten wir dann ein kaffeedate mit den brunchies und dann habe ich mich meiner zweit liebsten beschäftigung gewidmet: andere blogs durchstöbern und anregungen holen.

dabei bin ich auf ein rezept gestoßen, dem ich einfach nicht widerstehen konnte.
ein brownie mit cookie-boden und einer schicht oreo keksen! es ging einfach nicht anders, ich musste backen. was für ein glück, dass ich noch genau zwei eier im kühlschrank hatte.

genug geschwafelt, es wird ernst:

rezept:
130g vollmilch-kuvertüre
190g weiche butter
230g zucker
1 packung vanillezucker
2 eier (ein glück nicht mehr!)
230g mehl
1/2 tl natron
2 prisen salz
oreo kekse (ich habe für die 20cm durchmesser springform 10 kekse gebraucht wie ihr seht)

1. für den cookie-boden 90g zucker und 65g butter in einer schüssel mit dem handmixer cremig schlagen. eine prise salz dazugeben und ein halbes ei (dafür ein ei in einer tasse verquirln und die hälfte davon zur masse geben). zum schluss 90g mehl mit dem natron vermischen (im original war es backpulver, hatte ich aber nicht da), 30g kuvertüre hacken und unter die masse heben.

2. für den brownie-teig den rest der kuvertüre mit dem rest der butter über dem wasserbad schmelzen.
die restlichen eier und den restlichen zucker + vanillezucker mit einer prise salz schaumig schlagen. sobald die schoko-masse etwas ausgekühl ist, kommt sie zur ei-zucker-mischung und wird auch untergeschlagen. dann noch 40g mehl unterheben und fertig ist auch der teig.

3. eine kleine springform ausfetten und zuerst den cookie-boden reindrücken und schön verteilen.
dann die oreos darauf aufteilen und leicht andrücken.
dann nur noch den brownie-teig drübergießen und im vorgeheizten backrohr bei 150 grad backen, bis es herrlich nach schokolade duftet in der ganzen wohnung (= ca. 25 minuten).

unbedingt auskühlen lassen, bevor ihr den kuchen aus der springform nehmt.
der brownie-teig ist echt perfekt, weil er so fudgy wird und herrlich zum krossen keksboden passt.

nachdem heute so doofes, nebliges und graues wetter war, musste ich mich passend dazu anziehen.

endlich konnte ich wieder meinen heiß geliebten maison scotch mantel wieder anziehen, den ich im letzten jahr im shop in berlin ergattert habe.

mit der herrlich großen kapuze, die einen auch vorm schlimmsten wind und regen schützt.
offensichtlich hat sich das wetter heute auch auf die fotos ausgewirkt, die sind nämlich auch total nebelig geworden.

rezept:
grau melierte weste :: h&m
strickkleid, schwarz :: h&m
leggings :: zara
schal, schwarz :: h&m
uhr :: urban outfitters
vernis :: keiner

We also recommend

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei