Rote Bratkartoffeln

By

ich hatte ja schon viel über attila hildmann gehört, manche bezeichnen ihn sogar als den jamie oliver der veganen küche.
nun wollte ich mir selbst ein bild über ihn machen und habe sein buch „vegan for fun“ gekauft.
ein erstes rezept habe ich auch sogleich ausprobiert und zwar „rote bratkartoffeln“

rezept:
800g gekochte kartoffeln
2 weiße zwiebeln
1 knoblauchzehe
8 getrocknete tomaten ohne öl
6 el olivenöl
60g pinienkerne
4 tl tomatenmark
2 tl agavendicksaft
meersalz
schwarzer pfeffer aus der mühle
1/2 bund frisches basilikum

die gekochten kartoffeln in 3-5mm dicke scheiben schneiden, zwiebeln und knoblauch schälen und in scheiben schneiden.
getrocknete tomaten in feine streifen schneiden. das olivenöl in einer großen pfanne erhitzen und die kartoffeln bei starker hitze 4 minuten braten; wenden und erneut für 4 minuten braten. nun zwiebeln, knoblauch, pinienkerne und getrocknete tomaten zugeben und zwei minuten mitbraten.
tomatenmark und aganvensaft hinzufügen und eine minute braten. salzen und pfeffern und dann sehr gut durchmischen, damit sich das tomatenmark ordentlich verteilen kann. nun noch das frische basilikum in streifen schneiden und drüberstreuen.

bei diesem rezept dachte ich mir gleich „oh, pinienkerne und kartoffeln, da kann nicht viel falsch sein dran“.
allerdings muss ich sagen, dass ich zwei zwiebeln echt ein bisschen viel fand, ich hatte quasi nur zwiebeln im mund. außerdem habe ich den agavendicksaft durch ahornsirup ersetzt. seit ich weiß, dass agavendicksaft doch nicht so toll und gesund ist, wie immer alle tun, nehm ich keinen mehr.
bis auf die vielen zwiebeln war das gericht aber recht schmackhaft.

im großen und ganzen muss ich sagen, dass ich mir schon mehr von diesem kochbuch erwartet hatte. ausgefallene, vegane rezepte, die man so noch nicht kennt… naja fehlanzeige.
sind halt recht einfache rezepte drinnen wie lasagne und nudelgerichte oder auch rezepte mit reis. einzig die nachspeisen sind etwas ausgefallener.
nichts desto trotz werde ich den nächsten tagen bestimmt nochmals was daraus kochen.

outfit gibts dazu natürlich wieder:

rezept:
weste, berry :: h&m
strickkleid, schwarz :: h&m
schal, schwarz :: h&m
leggings „batik“ :: h&m
uhr :: casio mini, gold
vernis :: heute keiner

We also recommend

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei