{Food} Koch dich um die Welt #1 :: vegane Karibik

By

inspiriert durch das tolle gewinnspiel von petra zum thema „i love austria“ habe ich mir überlegt mich mal um die welt zu kochen. einerseits finde ich es total spannend mich mit gewürzen und zutaten aus anderen ländern zu beschäftigen, andererseits lernt man dadurch auch mal andere küchen kennen.

da ich bei meinem samstäglichen spaziergang über den wiener naschmarkt an den kochbananen einfach nicht vorbeigehen konnte, gibts heute einen beitrag aus der karibischen ecke.

die karibische küche ist starkt beeinflusst von ihrer geschichte. indianer ebenso wie die europäischen kolonialmächte, afrikaner und inder tragen alle zum geschmack der karibik bei. als typische zutaten gelten fisch und schalentiere, tropische und subtropische gemüse- und obstsorten, hülsefürchte; reis, süßkartoffeln, maniok, yams oder eben die kochbanane dienen als typische beilage.
die gewürzecke ist stark indische beeinflusst, vor allem masala werden oft und gerne zum würzen verwendet.

karibisch gefüllte avocados

rezept:
1 große kochbanane
1 gelbe zwiebel
1 hand voll cherrytomaten
1 große karotte
1/2 bund petersilie
1 avocado
sesamöl zum anbraten
garam masala (aus koriander, anis, nelken, fenchel, kumin, kardamom, schwarzem pfeffer, zimt, muskat und lorbeer)

dazu ein gemischter salat mit dressing nach belieben

1. die zwiebel schälen und in kleine würfel schneiden und in etwas sesamöl in einer tiefen pfanne anbraten. dann die kochbanane in kleine stücke schneiden und ebenfalls mitbraten.
währenddessen cherrytomaten vierteln und karotte zerkleinern, beides in die pfanne geben.

2. sobald die bananen golden braun geworden sind könnt ihr würzen und den halben bund petersilie hacken und unterheben.
die avocado teilen und sofort mit etwas zitronensaft bestreichen, damit sie nicht braun wird, dann die masse einfüllen und auf einen gemischten salat betten.

ich kannte kochbananen ja bereits, weil ich sie in wien mal in einem lokal gegessen habe. ich mag sie wirklich gerne, weil sie nicht so süß wie herkömmliche bananen schmecken und sich bestens als beilage eignen.
die gewürze verleihen dem ganzen eine herrlich süß-scharfe note.

habt ihr schonmal kochbananen gegessen oder verarbeitet?

da es bei uns wieder echt ‚kalt‘ geworden ist und es uns das wetter in diesem jahr einfach nicht recht machen kann, habe ich dazu wieder ein etwas angezogeneres outfit:

 

rezept:
shirtkleid, grau :: h&m
weste :: vero moda
leggings :: h&m
kette :: mopsi
uhr :: kätzchenuhr
vernis :: manhattan lotus effect

We also recommend

2
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
2 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
0 Kommentatoren
LauraJessi Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Jessi
Gast

mmmh, so köstlich sieht das aus!!!
Deine Idee dich "um die Welt" zu kochen, find ich super, bin schon sehr gespannt auf weitere Rezepte!

Grüßle
Jessi

Laura
Gast

Oh wie cool, ein Rezept mit Kochbanane! Habe schon oft davon gehört, ich glaube ich muss bald mal wieder beim Asia-Supermarkt vorbeischauen 🙂
Sieht richtig, richtig lecker aus! Lass es dir schmecken 🙂