Sister Friday

By

huch, heut ist schon sonntag, dabei wollte ich euch gestern ja schon von meinem freitag erzählen.
naja mir ist einiges ‚dazwischen‘ gekommen – gestern waren meine eltern zu besuch und heute gab es einfach viel zu viel sonne draußen. hattet ihr heute auch so tolles wetter? was habt ihr heute gemacht bzw. habt ihr morgen am feiertag vor?

an freitagen verbringt der liebste meist einen männerabend mit seinem besten freund. ja, männerabend impliziert, dass ich dort nicht erwünscht bin und mir ein alternativprogramm suchen muss. was für ein glück, dass es meine geliebte schwester gibt, die dann solche abende mit mir verbringt.
so auch letzten freitag geschehen bei unserem schwesternabend. sie kommt dann zu mir, ich koche uns etwas (entweder auf ihren wunsch hin oder ein experiment), dann quatschen wir stunden lang und sehen uns großen blödsinn im fernsehen an. einfach nur herrlich!

diesmal hatte sie keinen essenswunsch und somit musste ich mir etwas einfallen lassen.
wichtig war dabei, dass ich nicht die ganze zeit dabei in der küche stehen muss und es nicht zu viel vorbereitung erfordert, da ich vorher ja in der arbeit bin.

wir mögen beide indisches essen sehr gerne und so sind mir samosas eingefallen. diese kleinen teigtaschen, die herrlich gefüllt – und mir meist zu scharf bei inder – sind 🙂
normalerweise bäckt man sie wohl in öl raus und der teig ist auch ein anderer.
ich wollt die täschchen aber nicht zu fettig und schwer machen, deshalb habe ich den dinkel-blätterteig als mantel gewählt.

rezept:
6 kartoffeln (hartkochend)
1 süßkartoffel
1 hand voll cherrytomaten
1 block naturtofu
ein etwa daumen großes stück ingwer
1 große, gelbe zwiebel
garam masala, kurkuma
salz und pfeffer
sesamöl
abrieb der schale einer halben zitrone
1 knoblauchzehe
1 kleine schüssel tiefkühlerbsen
dinkel blätterteig

1. kartoffeln und süßkartoffel schälen und in würfel schneiden. dann in kochendem wasser bissfest kochen und abgießen. naturtofu ebenfalls würfeln und beiseite stellen.
inzwischen die zwiebel, ingwer und knoblauch klein hacken. dann gmeinsam in sesamöl andünsten.

2. kartoffeln und tofuwürfel zugeben und mitbraten lassen. cherrytomaten vierteln und zusammen mit en erbsen in die pfanne werfen. mit garam masala, kurkuma, salz und pfeffer würzen und so lange braten, bis keine flüßigkeit mehr sichtbar ist.

3. das backrohr vorheizen (bei mir gas stufe 5-6) und den blätterteig in quadrate schneiden (ich kaufe meinen bei denns, der ist bereits in quadraten abgepackt).
die quadrate dann jeweils mit etwas gemüse füllen und an den ecken zusammendrücken.
dann nur noch mit etwas öl bepinseln und für etwa 25-30 minuten ins rohr schieben.

ich habe dazu noch einen gemischten salat mit senf-dill-dressing und eine einfache sojajoghurt-kräutersosse gemacht.

solltet ihr zu viele samosas gemacht haben, könnt ihr sie probremlos einfrieren und den rest jederzeit kurz aufbacken und genießen.

dazu noch mein outfit von freitag:

rezept: 
top, schwarz :: h&m
weste mit spitze :: h&m
rock mit sternchen :: zara
uhr :: casio, silber
vernis :: mavala, orange

We also recommend

4
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
2 Kommentar Themen
2 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
0 Kommentatoren
Cookies N' StylegogreeneatcleanLaura Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Laura
Gast

Oha, die Idee klingt total super, die Samosas mit Dinkel-Blätterteig zu machen! Ich habe bis jetzt immer den indischen Standartteig genommen und es dann frittiert, aber da bei mir dann immer der ganze Boden ebenfalls in Öl getaucht wird, habe ich ewig keine mehr gemacht!
Liebe Grüße 🙂

Cookies N' Style
Gast

Ja, das kenn ich mit dem Öl-Boden 🙂 Außerdem riecht die Wohnung dann immer Wochen lang nach Fritter und das kann ich gar nicht leiden.
Ich bin wirklich begeistert von der Variante aus dem Ofen.

gogreeneatclean
Gast

Super gut schaut das aus! Ich liebe solche Teigtaschen in sämtlichen Varianten.
Danke das du immer wieder so tolle Rezepte postest!
GLG

Cookies N' Style
Gast

War auch echt super super lecker. Total knusprig und nicht zu pikant.
Danke für deine lieben Worte!