Sojaspaghetti-Salat!

By

spaghetti-salat lieb ich heiß, vor allem bei diesem wetter. nicht nur zum grillen als beilage super geeignet, kann man auch schnell mal am vorabend vorbereiten und dann z.b. in die arbeit mitnehmen oder einfach noch durchziehen lassen und am nächsten tag ganz kalt genießen.

heute hatte ich so richtig lust darauf. normalerweise verwende ich immer vollkorn- oder dinkel-spaghetti doch heute habe ich im biomarkt etwas entdeckt, was ich bisher nicht kannte: soja-spaghetti.
klang für mich sehr interessant und wurde gleich mal eingepackt. kennt ihr soja-nudeln? habt ihr schonmal gerichte damit gekocht?


sommer-sojaspaghetti-salat mit pesto-dressing

 rezept:
sojaspaghetti
1 packung cherrytomaten
1 avocado
2 kleine frühlingszwiebeln
1 packung philosophen-tofu
schale 1/2 zitrone
1/2 bund petersilie 
2 tl kapern

für das dressing
olivenöl
dunkler balsamico
1 tl mandelmus
3 tl veganes pesto

1. die sojanudeln in gemüsebrühe oder salzwasser für 5 minuten aufkochen und danach mit kaltem wasser abschrecken, bis sie kalt sind.

2. tomaten, avocado, frühlingszwiebeln und tofu in würfel schneiden und in einer schüssel bereitstellen. petersilie hacken und die zitrone mit einem zestenreißer von ihrer schale befreien, kapern aus dem glas holen, ebenfalls zu den würfeln in die schüssel geben.

3. alle zutaten für das dressing in einem kleinen glas anmischen und ordentlich durchquirln, bis ein dickeres dressing entstanden ist. dann noch die nudeln und das dressing in die schüssel zugeben und gut durchmischen.

jetzt könnt ihr selbst entscheiden, entweder ihr lasst den salat noch einige zeit im kühlschrank durchziehen, oder macht es wie ich und stürzt euch gleich darauf.

ich muss sagen die nudeln sind leicht gewöhnungsbedürftig, weil sie nicht direkt die konsistenz von nudeln, wie ich sie kenne haben. lecker war es aber trotzdem sehr und ich kann sojanudeln – zumindest für dieses gericht – nur empfehlen.

bei uns gabs grad einen ordentlichen regenguß und jetzt ist es schön angenehm kühl draußen. ich bin dann mal weg, um alle fenster aufzumachen, damit es auch drinnen wieder etwas abkühlt.

zuvor habe ich aber noch das heutige outfit für euch:

rezept:
jeansbluse :: h&m
jeansshorts :: mango (selbst abgeschnitten)
leggings :: h&m
uhr :: marc jacobs
vernis :: essie ‚eternal optimist‘

We also recommend

2
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
2 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
0 Kommentatoren
Petzi Gfoodsandeverything Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
foodsandeverything
Gast

Ha, perfekt, ich habe heute nämlich in der Reformhaus-Zeitung gestöbert und bin dabei auf die Sojanudeln gestoßen – und siehe da, Madame Cookies hat schon das passende Rezept dafür parat 🙂 Da werde ich mir die Nudeln wohl demnächst auch mal zu Gemüte führen 🙂 Dankeschön, meine Liebe♥

Ich wünsche dir noch ein wundervolles Wochenende 🙂

Petzi G
Gast

Schaut super-lecker aus, Dein Salat! Ich konnte mich mit den Soja-Nudeln nicht anfreunden. Die Bandnudeln waren noch okay (in viel Sauce versteckt) aber die Spätzle, die ich probiert habe ware gruselig! Schmeckten mehr nach getrocknetem Soja-Fleisch, als nach Pasta…. Aber den Salat mit normalen Nudeln kann ich mir gut zum morgigen Mittagessen vorstellen!