Suppe vom Beluga

By

draußen ist es jetzt schon richtig kalt geworden, der bitterkalte winter rückt immer näher.
da bietet es sich natürlich an ein schöne heiße suppe zu kochen und sich die dicksten socken anzuziehen, die man findet.
und beides habe ich gemacht.

heute habe ich mich für eine belugalinsen-karotten-suppe mit maroni-topping entschieden.
zum aussehen der suppe: hübsch ist wirklich anders.
aber geschmacklich war sie super, die maroni haben ihr das gewisse etwas gegeben.
naja seht selbst:

rezept:
1 tasse belugalinsen
3 tassen wasser
1 tasse gemüsebrühe
4 karotten
1 zwiebel
etwa 20 maroni
etwas kurkuma
etwas currypulver
schwarzer pfeffer aus der mühle
einen schuß sojamilch

1. die maronis kreuzweise einschneiden und im ofen für eine halbe stunde braten. 

2. die zwiebel in würfel schneiden und in etwas olivenöl anbraten.
dann die linsen zugeben und mit den 3 tassen wasser auffüllen. für etwa 20 minuten köcheln lassen, bis die linsen fast die gesamte flüßigkeit aufgesogen haben.

3. gemüsebrühe und karotten in scheiben geschnitten zugeben und für weitere 10 minuten köcheln lassen, bis die karottenstücke weich sind. jetzt kommen die gewürze hinzu.
dann mit dem pürierstab durchpürieren, gegebenenfalls noch etwas wasser nacfüllen, wenn die suppe zu dick ist.
einen schuß sojamilch unterrühren und mit den geschälten maroni garnieren.

 wie gesagt, sie sieht wirklich nicht sehr hübsch aus. 
macht lieber gleich ein paar mehr maronis, dann habt ihr zum nachtisch noch was zum naschen.
habt ihr maroni auch so wahnsinnig gerne wie ich? 
ich finds super, wenn man total durchgefroren ist und sich dann eine tüte maronis kauft, um die hände aufzuwärmen.
ein outfit gibts klarerweise auch wieder:

rezept:
strickjacke, berry :: vila
karokleidchen :: h&m
leggings :: zara
uhr :: katzenuhr
vernis :: keiner

ihr findet mich jetzt übrigens auch auf facebook.
kommt vorbei und liked meine seite, wenn euch meine rezepte gefallen.

We also recommend

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei