{Food} Snickers on a Stick

By

der liebste hat sich am wochenende eine packung snickers gekauft…
und nun liegt sie hier und starrt mich an. dazu muss man vielleicht wissen, dass ich snickers absolut liebe! diese kombination aus karamell, schokolade und erdnüssen muss einfach im himmel gemacht sein. nun liegen sie also das ganze wochenende da und ich kann sie hören, wie sie nach mir rufen, dass ich sie umgehend essen soll, weil ich weiß wie lecker sie sind.

nicht mit mir, ich lasse mich nicht von schokoriegeln anstarren und kann der versuchung widerstehen, indem ich mir einfach meine eigene, vegane variante zaubere. ging eigentlich ratzfatz und schmeckt unfassbar herrlich. außerdem bieten sich die kleinen himmelsstücke perfekt für zwischendurch als kleine sünde an. durch den stiel gibts auch keine schokofinger und somit keinerlei beweismaterial für den schweinehund.

vegan snickers on a stick

rezept:
200g zartbitter schokolade
1/2 glas erdnusscreme (crunchy)

für das karamell
100g sojaschlagsahne
37g alsan
50g reissirup
75g rohrzucker
1 päckchen vanillezucker
1 prise salz
40ml wasser

1 hand voll gesalzene erdnüsse plus etwas mehr für die deko

1. die schokolade über dem wasserbad schmelzen (passt auf, dass das wasser nicht kocht, sonst wird die schokolade zu warm und die kakaobutter tritt aus).
danach pralinenformen zuerst am boden mit der flüssigen schokolade füllen und danach mit einem kleinen löffel an den seiten hochziehen. sobald die förmchen ausgekleidet sind ab damit in den kühlschrank, damit ihr fest hohlkörper bekommt.

2. inzwischen bereiten wir das karamell zu. hierfür sojasahne zusammen mit der alsan in einem kleinen topf kurz
aufkochen lassen und zur seite stellen. in einem zweiten topf reissirup
mit rohrzucker, vanillezucker, salz und wasser mischen und unter rühren
aufkochen lassen. für ca. 5 minuten auf kleiner flamme köcheln lassen. danach die sahne-margarine-mischung zugeben und alles unter stänigem rühren 5 minuten einkochen lassen (das karamell soll noch schön flüssig sein).

3. nun werden die pralinenhäppchen gefüllt. zuerst eine ganz kleine menge gehackte erdnüsse in die schokoformen geben, darauf das erdnussmus geben. sobald das karamell etwas abgekühlt ist, gesellt sich darauf eine schicht der güldenen herrlichkeit. ganz zum schluss mit der restlichen geschmolzenen schokolade verschliessen, eisstiele in die mitte stecken und zurück in den kühlschrank stellen.

leider müssen die kleinen köstlichkeiten  nun zumindest für eine stunde hart werden, bevor ihr sie genießen könnt.

bevor ihr die kleinen verspeist, solltet ihr sie etwas auf zimmertemperatur bringen, dann schmelzen sie auf der zunge dahin. einfach himmlisch!

outfittechnisch habe ich euch auch wieder etwas mitgebracht. im moment ist es viiiieeel zu kalt, um die fotos draußen zu machen, deswegen muss das wohnzimmer herhalten und es geht auch irgendwie. heute zeige ich euch meine neue errungenschaft, das röckchen und die spitzenbluse dazu. zumindest im kleiderschrank wird es damit frühlingshaft während es draußen schneit.

 

cape :: zara / spitzenbluse :: h&m / blumenröckchen :: h&m / leggings :: mango / uhr :: omega /
kette :: h&m / vernis :: heute mal keiner

We also recommend

Hinterlasse einen Kommentar

5 Kommentare auf "{Food} Snickers on a Stick"

avatar
  Subscribe  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Mimi
Gast

Oh, das muss ich morgen gleich ausprobieren, ich liebe Snickers und vermisse die auch manchmal.
Liebe Grüße
Mimi

Alex backt
Gast

Oh wie lecker…..sofort haben wollen :-).

glg
Alex

Frau Schulz
Gast

Ach, wie süß du wieder aussiehst!
Fast so süß wie die Snickers – aber auch nur fast 😉

Alles Liebe
Schulzi-Bulzi

Jenni/Fynni
Gast

Ich liebe Snickers auch sehr. Leider. Momentan verkneife ich mir so gut wie alles Süße, denn dank Bachelorarbeit und Prüfungsstress sitze ich den ganzen Tag vorm Computer – da würde eine Packung ganz schnell verschwinden. 😀

Super Idee – Snickers am Stiel. Da gibts wirklich keine Schokofinger mehr. 🙂

Ela
Gast

Mhhhm, lecker ! Schönes Rezept 🙂 Bin ein Snickers Fan, aber guten Gewissens kann man ja eigtl nichts von Nestle & Co kaufen.. Selber machen ist ne tolle Alternative.
LG
Ela