Use up Along 2013 – Klappe, die Zweite

By

nachdem ich euch ja bereits hier meinen vorratsschrank vorgestellt habe, gehts nun in die zweite runde der aktion.
in dieser runde geht es darum für alle dinge einen verwendungszweck zu finden.
gar nicht mal so einfach! immerhin sind einige sachen ja nicht erst seit gestern im schrank (schande über mich!)…

aber ich hab mir mal gedanken gemacht und jeweils dahinter geschrieben, wofür ich die zutaten verwenden werde. zu allem, was ich rot markiert habe, ist mir leider bisher noch nichts eingefallen. vielleicht könnt ihr mir da ja weiterhelfen?!
durchgestrichene zutaten habe ich bereits aufgebraucht.

in diversen vorratsschränken: 
aus der dose/eingelegt:
2 dosen mais (tortillas mit chili sine carne)
1 dose linsen
1 dose mais-bohnenmix (tortillas mit chili sine carne)
1 glas kapernbeeren (antipasti-abend oder in einer spaghettisosse verkochen)
balsamico zwiebelchen (definitiv in einer sosse verkochen oder zum antipasti-abend)
eingelegter knoblauch (zum brot, in einer sosse, da gibts viele möglichkeiten)
oliven (+ oliven mit knoblauch) (die mit knoblauch zum antipasti-abend, die anderen in mediterranem kartoffelpüree verkochen)
1 glas rote rüben
getrocknete tomaten (kommen auch ins kartoffelpüree zu den oliven)
geriebener kren
1 glas ajvar
umeboshi
1 glas seitan spezial (gefüllte seitanrouladen mit lecker sosse und kartoffeln)

süß:
preiselbeermarmelade (gut, das wisst ihr nicht, aber preiselbeeren kann ich zu allem essen, deswegen hab ich sowieso immer mindestens ein glas im schrank)
4 packungen zartbitter kuvertüre  (KUCHEN!)
 
flüssig:
sojasosse (marinierter tofu)
reisessig
ahornsirup (mag ich besonders gerne und verwende ich in dressings, sossen usw.)
gemüsebrühe (kann man eh immer brauchen, um irgendwas zu verfeinern, vielleicht auch ins dressing?!)
2 packungen dinkel cuisine
3 packungen soja cuisine (tofu-geschnetzeltes mit viel gemüse und polenta)
1 flasche passierte tomaten (tomatensosse, außer ihr habt noch bessere ideen?!)

trocken:
vollkorn oblatten
1/2 packung bulgur (bulgur-salat mit kräutern und gemüse)
getrocknete shiitake pilze
dinkelgrieß (grießpudding mit heißen himbeeren)
1 packung grünkern (veganer leberwurst-aufstrich, grünkernlaberl)
polenta (als beilage zum tofu-geschnetzelten)
basmatireis + risotto (naja muss ich halt mal wieder öfter reis kochen :-))
mais-stärke
semmelbrösel (schnitzel?!)
maismehl
hefeflocken (käse, käse und nochmals käse)
quinoa (quinoa-gemüse mit räuchertofuspeck)
couscous (hab ich immer im schrank, weil ich ihn einfach total gerne esse, der kommt als mit sicherheit weg und wurde auch schon hier verwendet)
1/2 packung lasagneblätter (spinat-lasagne mit getrockneten tomaten usw.)
buchweizennudeln mit grüntee-aroma
agar-agar (verwende ich jetzt immer öfter, brauche ich also eh auf)
rosinen, trockenpflaumen, feigen, datteln, marillen (vielleicht ein fruchtiges granola?!)

nüsse und kerne: 
pinienkerne (dürfen auf pasta und zu couscous meistens nicht fehlen, pesto)
mandeln (gestiftet, geraspelt, im ganzen) (parmesano)
kürbiskerne (kürbiskernbrötchen/brot, danke bernd!)
sonnenblumenkerne (in den salat, ins brot, da gibts viele möglichkeiten)
cashewkerne (cashewkäse, cashewmus, da habe ich viele verwendungsmöglichkeiten entdeckt)
haselnüsse (dürfen im granola nicht fehlen)
walnüsse (dürfen im granola nicht fehlen, ansonsten in kuchen)
pistazien (zum knabbern)
macadamia nüsse

sonstiges:
maroni (maroni-suppe)
1/2 packung misopaste
feigensenf (kommt im dressing besonders gut)
jasmintee (jasmintee-kuchen für den nächsten kaffeeklatsch)
nudeln (diverse) (spaghetti carbonara mit erbsen)
tofu (natur + geräuchert) (spaghetti carbonara mit erbsen)
seidentofu

aus dem kühlregal:
blätterteig (blätterteigtaschen mit spinat gefüllt)
kastanienreis (in einem kuchen verarbeiten)
blaukraut (selbst gemacht) (zu den seitan-rouladen aufessen)
blattspinat (blätterteigtaschen, lasagne, tofu-rührei…)
erbsen (spaghetti carbonara mit erbsen, erbsensuppe)
edamame
himbeeren (grießbrei mit heißen himbeeren, milchreis mit himbeeren)

so weit so gut, soooo schwer war es dann auch gar nicht. allerdings muss ich sagen, dass ich mittlerweile noch ein paar dinge eingekauft habe, da ich neue sachen ausprobieren wollte.
hab da aber überall nur ein paar gramm gebraucht und der rest steht jetzt natürlich auch rum.
vielleicht habt ihr noch ein paar ideen für die verwendung:

mandelmus (hell und dunkel)
sojamehl
hirse
mini-weenies (von wheaty)

ich freue mich auf eure hilfe zu den rot markierten und neu erstandenen zutaten.
falls ihr für die zutaten, für die ich bereits eine idee habe noch eine bessere, köstlichere oder verrücktere idee habt, dann immer nur her damit!

We also recommend

11
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
6 Kommentar Themen
5 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
0 Kommentatoren
Frau SchulzCHBettinaFräulein MoonstruckScylla Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Petite Momo
Gast

Du kannst auch aus Macadamias Käse machen. Einfach im Käse-Rezept von dir austauschen!

LG, Momo

Cookies N' Style
Gast

Oh cool, das klingt super 😀 Vielen Dank!

Scylla
Gast

oh mandelmus ist lecker! auf vielen blogs gibt es rezepte, bei denen mandelmus eingesetzt wird. ich habe es bis jetzt nur helles mandelmus aufs brot gegessen und das ist sehr lecker. also zur not aufs brot! 😉
hirse habe ich bis jetzt immer als beilage zu gemüsepfannen gegessen, als salat oder mit kräuterjoghurt zu bratlingen.
die grüntee-nudeln klingen spannend, von denen musst du mal hier berichten, wenn du eine verwendung gefunden hast!

liebe grüße 🙂

Cookies N' Style
Gast

Ja aufs Brot hatte ich mir auch schon überlegt. Aber ich hab auch schonmal gelesen, dass man es in Rührtofu machen kann (soll super schmecken) und in dem Rezept, das ich heute schon gepostet habe, hab ich auch einfach welches verwendet.
Aber ich bin da noch offen für Vorschläge 🙂

Fräulein Moonstruck
Gast

Huhu!
Meine ersten Ideen für ein paar roten Zutaten:
Linsen – Gemüsebolognese*, Eintopf*
Ajvar – Djuvec-Reis*
Passierte Tomaten – Chili sin carne*, Pizzasoße
Reisessig – Sushi
Seidentofu – Veganes Mousse au Chocolat*
* bedeutet, dass du dafür auf meinem Blog ein Rezept findest 🙂
Vielleicht gefällt dir davon ja was.
Viele Grüße, Ramona

Bettina
Gast

Die "Buchweizennudeln mit Grüntee-Aroma" hören sich ja sehr interessant und toll an :-)! Wo gibt es denn sowas zu kaufen?

Liebste Grüße, Bettina

Cookies N' Style
Gast

Ja, ich fand auch, dass sie toll klingen, deswegen hab ich sie gekauft und wusste dann nichts mehr damit anzufangen 🙂
Ich hab sie aus einem Asia-Laden, da gibts einige unterschiedliche Sorten.

CH
Gast

Die Macadamianüsse würde ich einfach so essen 🙂 Hast du das Cupcakes-Buch von Romero/Moskowitz? Da sind fantastische Cupcakes mit Seidentofu-Topping drin, und in deren Cookies-Buch ein wundervolles Rezept für Brownies mit Seidentofu (findest du auch online mit einer Google-Suche nach "Deluxe Cocoa Brownies"). Dafür braucht man zwar immer nur ein Viertel der Packung, aber ich friere das dann immer portionsweise ein.
Liebe Grüße
Carola

Cookies N' Style
Gast

Oh toll, vielen dank Carola!

Frau Schulz
Gast

Meine Schwester hat ihren Couscous-Salat das letzte Mal mit Ajvar verfeinert – das war seeeehr lecker und ich kann es dir nur empfehlen 🙂
Den Reisessig würde ich zur Sushiherstellung verwenden (zB hier: https://www.chefkoch.de/rezepte/699911172562719/Sushi.html), bitte Erfahrung posten 😉
Die Macadamia-Nüsse würde ich in Cookies verbacken – habe ich auch gemacht und dadurch vegane "Taste-like-subway-Cookies" (einfach die gehackten Mandeln durch gehackte Macadamias ersetzen) erhalten:
https://frauschulzwirdvegan.blogspot.de/2012/12/cookies-subway-style.html

Viele Grüße,

Frau Schulz

Cookies N' Style
Gast

Hmmm ja Ajvar… ein schwieriges Thema, weil ich Paprika so gar nicht leiden kann 🙂
Ich werd aber schon irgendeine Verwendung dafür finden, ich misch es einfach meinem Liebsten unters Essen 😀

Vielen Dank fpr die tollen Rezepte, die Cookies klingen ja super gut!