Vegan Kaffeeklatsch #4 :: Wolfgang Amadeus Cupcake

By

letzte woche hatte meine liebe schwester geburtstag und heute sind wir zum geburtstags-kaffee zu ihr eingeladen. da lasse ich es mir natürlich nicht nehmen etwas zu backen, immerhin braucht ein geburtstag ja auch immer etwas süßes!

was für ein glück, dass sich das schwingen des schneebesens auch gleich mit dem heutigen vegan kaffeeklatsch verbinden lässt.
meine schwester ist ein großer fan von mozartkugeln (was ich auch verstehen kann, denn die kombination von marzipan, nougat und pistazien ist einfach unschlagbar!).

somit musste ich mir also etwas überlegen, was wie eine mozartkugel ist (zuminest so ähnlich). muffins habe ich eh schon ewig nicht mehr gemacht, also wars nicht so schwer mal die form dafür zu finden.

und nach einigem hin und her überlegen und probieren sind dann die wolfgang amadeus cupcakes entstanden. ein schoko-buskuit-teig mit marzipan-füllung und pistazien-topping.

rezept:
für den schoko-teig
420g mehl
2 el stärke
2 päckchen backpulver
240g zucker
2 päckchen vanillezucker
geriebene schale von 2 bio-zitronen
170ml öl
420ml sprudelwasser
1 el kokosblütenkakao pulver

1. alle zutaten für den teig in einer schüssel mit dem mixer gut verrühren und in die ausgewählten muffin-förmchen abfüllen (gebt nicht zu viel rein, der teig geht ganz gut auf beim backen).
dann kommen die kleinen freunde für etwa 20 minuten bei 180 grad in den backofen.

2. währen die muffins im backrohr vor sich hin backen, könnt ihr schonmal die marzipan-füllung mischen.
dafür braucht ihr: 1 päckchen vanillepuddingpulver, 1/2 liter pflanzenmilch nach wahl, 100g marzipanrohmasse, 2 tl rohrzucker.
8 tl der kalten pflanzenmilch abnehmen und das puddingpulver darin anrühren. die restliche milch in einem nicht zu kleinen topf aufkochen. sobald sie kocht, rührt ihr das marzipan (in stücke geschnitten) ein, bis es sich komplett aufgelöst hat, dann den zucker zugeben und diesen auch auflösen lassen..
topf vom herd nehmen und pudding mit dem schneebesen einrühren, bis ihr die gewohnte pudding-konsistenz erreicht habt.

3. die muffins sollten dann jetzt langsam fertig sind und müssen erstmal auskühlen. ist das geschehen, hebt ihr mit einem kleinen löffel jeweils eine mulde aus und füllt die marzipancreme ein. gut andrücken und kurz im kühlschrank ruhen lassen.

4. oben drauf kommt dann noch die pistaziencreme.
hierfür braucht ihr 1 packung gehackte pistazien, 250ml sojacreme zum schlagen, 1 packung sahnesteif, 1 packung vanillezucker.
pistazien in einer küchenmaschine noch feiner mahlen, schlagcreme mit sahnesteig aufschlagen, vanillezucker und pistazien dazu, fertig.

nun noch die muffins damit bestreichen und wieder in den kühlschrank stellen, damit das topping richtig gut durchkühlt.
ich habe dann noch aus etwas fondant förmchen ausgestochen, dient aber lediglich zur deko.

dazu ein bequemes sonntags-kaffeeundkuchen-outfit

rezept:
strickweste :: asos.com
hemdkleid :: h&m
schal :: h&m
leggings ::  zara
uhr :: kätzchen
vernis :: keiner

We also recommend

9
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
6 Kommentar Themen
3 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
0 Kommentatoren
EstherFrau LottaCookies N' StyleMama MiaPetra Goiser Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Anita A.
Gast

Dich hätte ich auch gerne zur Schwester 😉
Die Cakes sehen super aus!
Schönen Geburtstagskaffee und viele Grüße aus München

Cookies N' Style
Gast

Oh das ist aber lieb!
In Wirklichkeit habe ich für meine Schwester aber was ganz anderes gebacken. Es war eine Überraschung ich wollte sie etwas in die Irre führen 🙂
Morgen zeige ich dann die richtige Torte 😉

gutesfuerleibundseele
Gast

mmhhhh!! Die sehen sehr locker, flockig, flaumig aus!
LG, Renate

Petra Goiser
Gast

OMG, die sehen fantastisch aus! Kommen sofort auf meine To-cook-Liste! Ich lieb(t)e Mozartkugeln!

Mama Mia
Gast

Wie behaltet ihr bei solchen Köstlichkeit bloß Eure tolel Figur?
(auch andere lecker schlememr vegan bLogs meine *grins*)
Ich verstehe das nicht!
Die sehen so flaumig und lecker schmecker feina us….
Mhmmmm…. bitte einmal rüberbeamen zum reinbeißen! hihi
GLG, MamaMia

Cookies N' Style
Gast

Naja Sport – wie auch immer – gehört halt schon auch dazu. Außerdem hab ich die ja nicht alle aufgegessen 😀
Und ja, sie waren extrem fluffig, weils ja ein Biskuitteig ist.

Frau Lotta
Gast

Das ist wirklich ein tolles Rezept! Mein Mann steht ja auch total auf Mozartkugeln. Deine Muffins werde ich ihm dann zum Geburtstag backen. Aber woher bekommt man denn Kokosblütenkakaopulver? Das habe ich noch nie gehört…

Liebe Grüße
Sabrina

Cookies N' Style
Gast

Hi Sabrina,

das Kokosblütenkakaopulver habe ich im Biomarkt gekauft. Ich kannte es vorher auch nicht, aber Maria von follow the vegan way hat so davon geschwärmt, dass ich es mir auch holen musste.
Du kannst aber auch jedes andere Kakaopulver nehmen.

Esther
Gast

Hmmm… Lecker! Danke für das tolle Rezept! – und ein cooles Outfit!

Schönste Montags Grüsse
Esther