Vegan Kaffeeklatsch #6

By

ich weiß zwar garnicht, ob heute tatsächlich ein vegan kaffeeklatsch stattfindet, weil ich dazu garnichts gefunden habe bei baking the law und let them eat cupcakes.

gebacken habe ich aber trotzdem.
es ist ein sonntagssüß und gleichzeitig ein kuchen, der super zu silvester passt – der kakikuchen.

die kaki, tafelfrucht der japanischen kaiser wird dort zum neujahr getrocknet gegessen. allerdings nicht nur, weil sie köstlich schmecken, ihnen wird auch nachgesagt, dass sie helfen den kater nach zu viel alkohol zu überwinden.
dafür sind sie auch hervorragend geeignet, denn sie enthalten besonders viel karotin und man kann mit einer frucht mehr als den halben tagesbedarf an vitamin a decken. 

rezept:
300g kaki-fruchtfleisch
1tl natron
120g alsan
200g rohrzucker
250g mehl
2tl backpulver
1/4 tl salz
1/2 tl zimt
1/2 tl gemahlene muskatnuss
1/2 tl nelkenpulver
1tl abgeriebene orangenschale
1/2 tl abgeriebene zitronenschale
puderzucker zum bestäuben

1. kakis schälen, in stücke schneiden und im mixer pürieren, bis eine sämige masse entstanden ist. natron unter das püree mischen und beiseite stellen.

2. den backofen auf 175 grad vorheizen und eine kastenform mit backpapier auskleiden.
alsan und zucker in einer schüssel schaumig schlagen und das kakipüree untermischen.

3. mehl, backpulver, salz, zimt, muskatnuss und nelkenpulver miteinander vermischen und sieben.
nach und nach zur kakimischung geben und ordentlich vermixen. zuletzt noch die abgeriebene orangen- und zitronenschale untermischen und alles in die kastenform füllen.

für 40-45 minuten backen. dann erst vollständig abkühlen lassen, bevor ihr den kuchen anschneidet. noch mit puderzucker bestäuben und schmecken lassen. (sehr saftig!)

We also recommend

4
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
2 Kommentar Themen
2 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
0 Kommentatoren
Petra GoiserCookies N' StyleMary Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Mary
Gast

Mhh, Khakis! 🙂 Ich liebe die Dinger total, darum muss ich deinen Kuchen natürlich bald mal nachbacken. Magst du mir verraten, wie reif die Khaki dafür sein sollte? Nur leicht weich oder lieber überreif?

Liebe Grüße & komm gut ins neue Jahr! 🙂

Cookies N' Style
Gast

Ich mag die auch total gerne. Ich hab ganz feste dafür genommen, weil ich überall nachgelesen habe, dass sie auf keinen Fall Druckstellen haben sollten, wenn sie besonders lecker sein sollen 🙂

Petra Goiser
Gast

Mhh! Schau lecker aus!
Ich glaube, diese Woche ist kein Kaffeeklatsch, weil die beiden Mädels noch an der Prämierung des Rock'n'Roll Xmas arbeiten!
lg und einen guten Rutsch
Petzi

Cookies N' Style
Gast

Ja, wahrscheinlich hast du Recht. Aber ich bin schon drinnen immer Sonntags zu backen, dass ich auch für heute etwas geplant hatte 🙂
Naja macht ja nichts, passt auch zum Thema Sivester 😉