Vegan Wednesday #13

By

der 13. vegan wednesday… wie passend genau zu halloween. deswegen ist das logo für diese woche auch schwarz geworden und nicht so hübsch rosa, wie sonst immer.

gedacht war eigentlich, dass  an diesem mittwoch halloween-taugliche gerichte gezeigt werden. da aber nicht jeder zeit dazu hat, wurde dann doch beschlossen, dass es wie immer abläuft, sich aber jeder über die eine oder andere gruselige speise freut. 
als ich das abendessen gemacht habe, hätte ich nicht gedacht, dass es zu halloween passen wird. dann jedoch habe ich gesehen, dass mein strudel während des backens ganz schön viel blut verloren hat!  (ist natürich nur tomatensaft).
rezept:
eine hand voll cocktailtomaten 
1 packung jungspinat (frisch)
1 große knoblauchzehe 
pfeffer
tomatenmark
1 packung veganen blätterteig (ich hatte dinkel-blätterteig)
1 el pinienkerne 
soyatoo-käse 
1. die tomaten und den knoblauch kleine schneiden und in einer schüssel mit olivenöl und pfeffer etwas marinieren. 
2. nun die tomaten in einer heißen pfanne scharf anbraten, bis sie schön mantschig werden, dann erst den jungspinat zugeben und weiter braten, bis er etwas zusammengefallen ist. 
3. den blätterteig ausrollen und erstmal mit dem tomatenmark bestreichen. dann das tomaten-spinat-gemisch in der mitte drauf verteilen, pinienkerne und „käse“ drüber und den blätterteig schließen. 
nun nur noch auf mittlerer schiene bei gas stufe 4 für 25-30 minuten backen. 
dazu habe ich einen dip aus soja-joghurt mit pfeffer und frischer petersilie plus schnittlauch gemacht. 
und zur nachspeise gab es heute einen kuchen, den ich auf einem anderen blog gesehen habe, allerdings nicht vegan. 
da der kuchen aber soooo lecker aussah, habe ich ihn einfach veganisiert 🙂
naja ich will es heute nicht übertreiben mit den rezepten, deswegen kommt das rezept für den cranberry-kuchen erst morgen. 
beim outfit habe ich mich heute auch an halloween gehalten und zeige mein kostüm vom letzten jahr:  
HAPPY HALLOWEEN! 
 als welches schaurige wesen verkleidet ihr euch heute?

We also recommend

4
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
3 Kommentar Themen
1 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
0 Kommentatoren
AnnCookies N' StyleMaria Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Maria
Gast

boahh du postest aber auch immer unverschämt leckere sachen!!!!
wie bleibst du da so schön schlank!? oder isst dir dein partner alles weg und ist derjenige, der durch die weltgeschichte rollt, während du nur entwirfst & kochst/bäckst?? 😀 😀

♥ liebe grüße!!

Cookies N' Style
Gast

hahahaha naja also meistens freuen sich meine kolleginnen, die mich für meine gebackenen sachen lieben und immer gleich alles wegfuttern.
mein liebster kann zum glück auch ordentlich reinhauen, der ist nämlich fitnesstrainer 😉

liebe grüße zurück!

Ann
Gast

Halloween im Backofen – finde ich gut!!
Ich wollte mich ja eigentlich nur mit gruseligen Schriftzeichen beschäftigen, aber nachdem ich Freikarten für den neuen Tim Burton-Streifen Frankenweenie bekommen habe, bin ich doch lieber ins Kino. Nach langer Zeit mal wieder – allerdings ohne Kostüm.

Zu deinem Rezept habe ich noch eine Frage – welchen Sojajogurt hast du genommen?
Ich kaufe normalerweise immer den von Alpro, aber der schmeckt (zumindest mir, vielleicht ist das ja auch Einbildung) irgendwie schon süß und vanillig, kann mir nicht vorstellen, dass die Kombination gut ist…

Alles Liebe
Ann

Cookies N' Style
Gast

Oh, den Film möchte ich auch gerne sehen, wie war er denn?

Ich nehme immer das Natur Joghurt von Joya, das schmeckt recht neutral und garnicht süß. Außerdem wirds durch Salz und Pfeffer und die Kräuter dann eh noch pikanter.

Grüße!