Vegan Wednesday #24

By

juhu es ist mittwoch! und was machen wir alle schön brav zur mitte der woche?! unser essen fotografieren! ich hoffe, ihr habt das alle gemacht, denn ich freu mich schon den ganzen darauf mir tolle fotos anzuschauen und über eure gerichte zu staunen.
bei mir gibts heute eine art resteessen (teilweise zumindest), denn ich kann euch sagen, ich bin total auf quinoa reingekippt.

zuerst stand die packung ewig unbeachtet in meinem schrank und dann, dank use up – along 2013 habe ich mir mal gedanken dazu gemacht, wie ich qunioa einsetzen kann. tja, jetzt find ich ihn super
und würd ihn gerne jeden tag in jeder variation essen.

aber dazu gleich mehr, hier erst noch die info: heute wird bei cara von think. care. act. gesammelt.

süßkartoffel-chiliqunioa

rezept:
2 tassen gekochter quinoa
1/2 dose mais
2 dosen gestückelte tomaten
1/2 bund petersilie
1 rote zwiebel
2 kleine süßkartoffeln
2 knoblauchzehen
1 el oregano
1 el kurkuma
1 el edelsüßes paprikapulver
2 el tomatenmark
1 weiche avocado

1. zwiebel in dünne ringe schneiden und zusammen mit den gehackten knoblauchzehen in etwas olivenöl anbraten. währenddessen die süßkartoffeln in würfel schneiden und in etwas wasser für ca. 10 minuten weich kochen.
tomatenmark und gewürze zu den zwiebeln geben und gut durchmischen und noch etwas mitbraten lassen.

2. süßkartoffeln und mais zugeben und weiter anbraten lassen. wenn alles gut durchgebraten ist und die zwiebeln ein schöne farbe angenommen haben, dosentomaten zugeben und gut durchmischen.
petersilie kleine hacken und gemeinsam mit dem gekochten quinoa unterheben.

wer mag, kann wie ich noch mit ein paar avocado-würfeln garnieren.

 und zum nachtisch gabs dann noch was besonders feines. ihr habt doch bestimmt schonmal couscous gegessen oder?! aber kennt ihr ihn auch in der süßen variante?!
süßen couscous mache ich nicht so oft, aber er eignet sich super als leichter nachtisch oder bestimmt auch als warmes frühstück.

sweet lemon couscous

rezept:
1 tasse couscous
mind. 1 tasse pflanzenmilch
schale 1/2 zitrone
vegane sprühsahne
apfelmus

1. pflanzenmilch aufkochen und vom herd ziehen (bitte macht das rechtzeitig, damit sie euch nicht so wie bei mir überkocht… ist eine ziemliche sauerei).
heiße milch über den couscous leeren, bis er gut bedeckt ist und wie gewohnt ziehen lassen, bis er gar ist.

2. zitronenschale in zesten reißen und in den couscous mischen. dann alles mit apfelmus und sprühsahne garnieren, noch ein paar zitronenzesten oben drauf streuen und schmecken lassen.

ihr könnt auch viele andere gewürze einmischen, wie z.b. zimt, muskatnuss oder was auch immer ihr gerne in verbindung mit apfelmus mögt.
durch die milch wird der couscous ziemlich matschig, was ich toll finde 🙂

und dazu habe ich auch heute wieder ein outfit für euch:

rezept:
shirtkleid, grau :: h&m
weste :: vero moda
leggings :: h&m
kette :: mopsi
uhr :: kätzchenuhr
vernis :: manhattan lotus effect 

We also recommend

15
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
10 Kommentar Themen
5 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
0 Kommentatoren
IsabelCaraNiniFrau SchulzToni Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Fräulein Moonstruck
Gast

Sieh beides absolut lecker aus!! 🙂

Petra Goiser
Gast

Das Quinoa-Chili landet definitiv auf meiner to-cook-Liste und das Couscous-Desert morgen noch in meinem Bauch! Super Rezepte und tolle FOtos!

Cookies N' Style
Gast

oh danke, das freut mich aber sehr. Lass mich dann wissen, wie dir beides geschmeckt hat bitte 🙂

Anita80797
Gast
Anita80797

Du bist großartig! Ich liebe Deinen Style und Deine Kochideen – incl. der wunderschönen Arrengements – sehr, eine Augenweide!

Jutta Bepperling-Krüger
Gast

Toll, was du wieder gekocht und fotografiert hast. Du bist mit so viel Begeisterung und guten Ideen dabei, das steckt an. Beste Grüße, Jutta

Salka
Gast

Ui, das Couscousdessert sieht ja toll aus, das muss ich bald mal auspropieren.

Cookies N' Style
Gast

Ihr seid alle so super lieb, ich freu mich so sehr über eure lieben Kommentare!

Toni
Gast

ich wusste gar nicht, dass man couscous auch süß genießen kann! Das ist ja mal eine tolle Idee 🙂 Und da ich Zitrone liebe…

Frau Schulz
Gast

Hmmmm, süßer Couscous ist eine gute Idee. Und deine Liebe zu Quinoa kann ich total verstehen – ich bin auch ganz heiß drauf (schmeckt mir auch besser als das angebrochene Päckchen Hirse im Schrank).

Frau Schulz
Gast

P.S.: Rezept für die Tofumarinade ist on 🙂

Cookies N' Style
Gast

Vielen lieben Dank 😀

Nini
Gast

Oh das sieht lecker aus und auch für mich mit Zahnschmerzen essbar. Njanjam. wird mal gespeichert!

Cara
Gast

wenn du mal Fotokurse geben solltest trag mich als Teilnehmerin ein 😉

Ich plädiere übrigens für ein Cookies&Style-Kochbuch!

Cookies N' Style
Gast

Dazu fällt mir nur ein: OMG + <3 <3 <3 <3 <3 <3 <3 <3 <3

Isabel
Gast

Oh, was würde ich jetzt für das Süßkartoffel-Chiliquiona geben!
Und so wunderschöne Bilder mal wieder!!