Vegan Wednesday #54 :: es tomatet sehr!

By

zum 54. mal versammelt sich heute die vegane mittwochs-gesellschaft und fotografiert, was gemampft wurde.
der vegan wednesday ist mittlerweile aus meiner gar nicht mehr wegzudenken und ich denke bereits jetzt darüber nach, was ich für die nächste woche kochen könnte. soll ja auch immer ein bisschen was hermachen, was man so preisgibt.

gesammelt wird heute bei twoodledrum.

mein mittwoch begann wie jeden tag – unter der woche – mit einem kamillentee im büro (nur am wochenende gibts kaffee zum kreuzworträtsel). 

dann habe ich meine mittwochsbox wieder ordentlich befüllt und zwar zum thema tomaten mit zweierlei von der tomate:

das rezept zum tomaten-overkill findet ihr hier.
dann gab es noch ein paar reiswaffeln mit orangen-bitterschokolade von alnatura und ein paar cashewnüsse. davon habe ich kein foto gemacht, denn sehr ansprechend sah das auf meinem überfüllten schreibtisch nicht aus.

da ich für das tomatenthema eine ganze menge tomaten in unterschiedlichen farben und formen gekauft hatte, waren noch ca. 100kg übrig heute.
und was macht man aus so vielen tomaten?! ketchup natürlich! oder kätschat, wie die oma meines liebsten dazu sagt.
normales kätschat wäre aber langweilig, deswegen gibts bei mir kartoffel- und kürbispommes mit glücklichem himbeer-kätschat:

rezept:
für die pommes
große kartoffeln und kürbis
sieglindes erdäpfelwürze von sonnentor
einige knoblauchzehen
olivenöl

fürs kätschat 
ca. 1 kg gemischte tomaten
1 hand voll himbeeren (tk)
2 rote zwiebeln
2 knoblauchzehen
glücksgewürz von sonnentor
salz und pfeffer

1. den kürbis und die kartoffeln in spalten bzw. pommesform schneiden. ein backblech mit backpapier auslegen und die spalten/pommes darauf verteilen. mit olivenöl beträufeln, würzen und die einmal durchgeschnittenen knoblauchzehen darauf verteilen. dann bei 200 grad für etwa 1/2 stunde in den backofen geben.

2. inzwischen die zwiebeln klein würfeln und in einem großen topf in olivenöl andünsten, bis sie glasig sind. gefrorene himbeeren zugeben und mitdünsten, bis sich das wasser verflüchtigt hat.
die tomaten grob schneiden und ebenfalls in den topf zugeben.
für den rest der kartoffel-kürbis-garzeit einkochen lassen und mit dem glücksgewürz abschmecken.

3. das kätschat mit einem pürierstab grob pürieren und dann zusammen mit den pommes genießen.

das kätschat kann ich mir auch sehr gut als pasta-sosse vorstellen, allerdings denke ich, dass es nicht jedermanns sache ist. die himbeeren schmeckt man doch bei manchen bissen heraus. ich persönlich finde das toll, aber ihr wisst ja, dass ich auf obst in meinem essen stehe und gerne verrückte kombinationen mag.

meine blumendeko habe ich heute übrigens in den gläschen, die ich bei maria’s blogevent gewonnen habe ‚angerichtet‘.

zum nachtisch gibts heute etwas, das mich sehr glücklich macht. dazu die vorgeschichte: heute nachmittag hat mich ein päckchen – nein, die verkleinerungsform ist hier nicht angebracht – ein riesiges paket von joya erreicht. gefüllt mit den tollsten dingen, die ich verkosten darf.
auch drinnen war der fertige soja-cappuccino, den ich noch gar nicht kannte.
mein liebster steht seit einiger zeit total auf diese fertig-kaffees eines herstellers, den wir alle kennen, die aber natürlich nicht vegan sind. und jeden tag, wenn ich den kühlschrank öffne, lachen mich diese kleinen becher an und ich denk mir, dass ich sowas jetzt auch total gern hätte.
tadaaaaaaa heute kann ich endlich mithalten!

zum rest des enormen pakets gibts noch einen extra post, versprochen!

zum schluss habe ich heute mal wieder ein neues outfit für euch:

rezept:
oversized pullover :: h&m
oversized shirt :: h&m
jeans :: zara
uhr :: casio mini, gold und schwarz
vernis :: opi ‚honk if you love opi‘

We also recommend

17
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
12 Kommentar Themen
5 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
0 Kommentatoren
CHVerenaFrau SchulzJuliafriederike Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Mama Mia
Gast

Wow – ein Joya-Testpaket,w ei toll, Dir gehts gut!!! ^^
Den Soja-Cappucino kenne ich, hab ich vor kurzem erst versucht, aber er schmeckte mir nicht so gut.
Zumindest fand ich den Sojageschmack extrem durchdringlich und sehr gewöhnunsgbedüftig.
Dabei find ich Joya toll, vor allem weil sie eben ihr Soja in Österreich anbauen!
Deine Fotos sind einfach immer soooo wunderschön und zauberhaft angerichtet – ein Traum!
Ich liebe Deine immer ein bisschen aussergweöhnlichen Gerichte… ^^
Zum reinbeissen und eintunken – Alles!
Yummy…
GLG, MamaMia

Cookies&Style
Gast

Ja ich sags dir, ich bin total ausgeflippt, weil so viel drinnen war! Meine Büromädels haben eh versucht mich abzulenken und mir alles zu mopsen 🙂
Ich hab den Cappuccino schon gekostet und mir hat er sehr gut geschmeckt. Hast du ihn denn genug geschüttelt? Ich fand ihn genau richtig süß und wirklich lecker, der Sojageschmack wäre mir nicht aufgefallen.

Ach wie lieb von dir, danke für das Kompliment 🙂

CH
Gast

Ich fand den Cappuccino auch sehr lecker 🙂 War neulich in München und habe ihn mir da im Radix gekauft. Nichts für jeden Tag, aber für zwischendurch mal genau richtig.
Liebe Grüße (und danke für die tollen Fotos mal wieder!)
Carola

Salka
Gast

Uiuiui, Tomaten, ich liebe Tomaten! Das Himbeer-Kätschat muss ich mir merken, das klingt köstlich (und etwas seltsam 🙂

Jetzt fängt langsam wieder die Jahreszeit mit den ungünstigen Lichtverhältnissen an, ich hab mich gestern und heute auch damit rum geärgert.

Dein Joyapaket ist zum Neidisch werden. Wir wollen alle Soja-Cappuccino haben! Ich kann deine Kolleginnen zu gut verstehen, haha.

LG Angie

Cookies&Style
Gast

Haha ja köstlich und seltsam, ich weiß 🙂

Ich fotografiere ja seit einiger Zeit nur noch im Freien, weil das Licht so toll ist. Heute dachte ich erst das geht schon noch, dann stand ich mit der Fotolampe am Balkon, das muss wirklich lustig ausgesehen haben 🙂

Salka
Gast

Am Balkon fotografieren ist super, mach ich auch am liebsten, vor allem weil da viel Platz für meine Paletten ist 😀 Tja, ich will nicht wissen was meine Nachbarn so denken, wenn ich mit Paletten rumwerkle, Stativ und Reflektoren aufbaue und stundenlang ein und denselben Teller fotografiere. Aber wir Blogger haben halt ein Rad ab!

Ich hab das jedenfalls grad so richtig schön vor Augen, du in Jacke und Schal 😉 und mit Lampe in der Hand, hihi

Cookies&Style
Gast

HAhahahaha ja mit Jacke und riesigem Schal und Moonboots, Haube nicht zu vergessen. In der einen Hand die Fotolampe, in der anderen die Cam, balancierend auf einem kleinen Holzstuhl. Wenn du das siehst, weißt du wo ich wohne 😀

ohneplanvegan
Gast

Deine Fotos sind wieder beneidenswert toll geworden!!
Der Joya Eiskaffee schmeckt mir persönlich sehr gut. Ich stand nämlich früher selbst auf diese fertigen von eben jenem bekannten Hersteller und bin deshalb Joya für diese Alternative sehr dankbar!

Liebe Grüße
Catta

Tonia S
Gast

Heute mal ein Kommi zu deinem Outfit und nicht zum Essen:) Ich find`s schick!!!

lagusterina
Gast

Soso, eure Fotos enstehen alle am Balkon? Kinder, da wird ja das Essen kalt! 😉 Beim Fotos machen besteht bei mir leider noch jede Menge Luft nach oben, aber irgendwie nehm ich mir dann nie die Zeit dazu. Vor allem mein Vegan Wednesday ensteht zu 90% am Tatort, dem Büro. So ein Joyapacket hät ich allerdings auch gerne. Da frisst einen ja der Neid auf!.. da kann ich deine diebischen Kollegen schon verstehen. 😉 Also liebe Joyaleute, ich bin ein ganz großer Fan eurer Produkte und hätte auch nichts dagegen, wenn so ein Päcken bei mir zu Hause vor der… Weiterlesen »

Tanja Jung
Gast

Ein wirklich tolles Rezept, Tomaten ess ich immer gerne und die Fotos gefallen mir 🙂 !

Ma Ra
Gast

Uhhh. Ich hab's gewusst. Dein VW-Post hat mich wieder so erfreut. 🙂

Liebe Grüße!

Marzipani Ententeich
Gast

Ach, Deine Fotos sehen immer so lecker aus! – also das, was da drauf ist 😉

friederike
Gast

Das sieht ja alles mal wieder sooo lecker aus. Der Kätschat ganz besonders 🙂

Julia
Gast

Das sieht aber seeeeeeehr gesund aus 😀 Tomaten mag ich zwar nicht, aber deine Fotos sind tolL! 🙂
Liebe Grüße
Julia

Frau Schulz
Gast

Hihi, ich sehe schon, wenn ich in Wien bin, muss ich gar kein veganes Restaurant einplanen – ich futter mich einfach bei Angie und dir durch, das sieht sooooo lecker aus!
Allerliebste Grüße an den Lieblingskeks :)*

Verena
Gast

Ganz tolle Idee dein Himbeer-Kätschat! Ich glaube morgen gibt es bei mir Pommes mit dem Himbeer-Kätschat. Du hast mir mit deinen Fotos wieder mal den Mund wässrig gemacht!
Alles Liebe, Verena