Vegan Wednesday #63

By

seit der umstellung der uhr kommt es mir wieder vor, als würde die zeit langsamer vergehen… irgendwie aber auch nicht.
es ist schon wieder mittwoch und diesmal haben wir eine kurze woche, denn morgen ist halloween und danach ein feiertag.
zum glück fällt der feiertag nicht wie letzte woche auf einen samstag, das macht alles viel einfacher.

habt ihr etwas geplant zu halloween? wir sind wie jedes jahr bei freunden eingeladen und werden unseren abend entspannt bei horrorfilmen verbringen. verkleiden ist allerdings pflicht, wenn ich doch nur schon wüsste als was ich gehen soll. habt ihr ein paar tipps für mich?

meinen tag habe ich heute um 07.10 uhr im büro gestartet und zwar mit einem yogi-tee der sich „regenwetter“ nennt. sehr zu empfehlen, mit viel ingwer und zitronengras.
zu mittag gabs eine karottensuppe, die ich mir im neu entdeckten reformhaus nicht weit vom büro geholt habe. lecker, scharf und danach war mir richtig gut warm.
auf ein foto haben es natürlich weder tee noch suppe geschafft.

aber fürs abendessen habe ich mir richtig mühe gegeben für euch und habe mir einen herbstlichen bagel gezaubert. den bagel habe ich diesmal allerdings nicht selbst gemacht, das braucht einfach zu viel zeit unter der woche.

in meinem bagel: 
apfel-blaukraut
maronen-hummus
marinierter tofu
preiselbeermarmelade

blaukraut: 
1/2 kopf blaukraut
1 großen apfel
1 große, rote zwiebel
etwas brühe
(granatapfel)balsamico
preiselbeeren

zuerst wird das blaukraut angesetzt. dazu die zwiebel klein würfeln und in etwas öl scharf anbraten. dann den apfel ebenfalls würfeln und kurz mitbraten. inzwischen das kraut entweder raspeln oder schneiden und in den topf zugeben. alles kurz rösten und dann erst mit balsamico, danach mit brühe ablöschen.
nun für etwa 25 minuten köcheln lassen. zum schluss noch mit preiselbeermarmelade abschmecken.

für den maroni-hummus ganz einfach eine dose kichererbsen mit einer hand voll vorgekochten maroni in einem mixer durchpürieren. etwas erdnussöl zugeben und etwa 2 tl tahini.
mit salz und pfeffer abschmecken und kaltstellen, bis ihr in braucht.

und dann kommt noch der marinierte tofu dran.
dafür einen block natur-tofu in streifen schneiden und in eine marinade aus olivenöl, ingwer, zimt, zitronensaft, knoblauch, paprikapulver, worcestersosse und sojasosse einlegen.
die tofustreifen sollten mindestens 1/2 stunde im kühlschrank durchziehen, danach in einer großen pfanne knusprig anbraten.

joa und dann könnt ihr euren herbst-bagel eigentlich auch schon füllen.
ganz unten wird der maroni-hummus aufgestrichen. darauf das blaukraut verteilen, dann die tofustreifen. auf die streifen noch etwas preiselbeeren – ohne die geht bei mir im herbst/winter überhaupt nichts – und deckel drauf.

man muss natürlich keinen bagel nehmen, jedes beliebige brötchen eignet sich dafür und die kombination schmeckt wirklich ganz hervorragend.

und hey, überraschung, diese woche ist keinerlei kürbis in meinem gericht! wie konnte das denn passieren?
apropos kürbis –> bis morgen habt ihr noch zeit an meinem blogevent teilzunehmen. an dieser stelle schonmal tausend dank an euch alle für diese vielen, wunderbaren rezepte, die sich schon gesammelt haben.

und nochmals aprops sammeln, das wird heute hier getan. 

ein outfit habe ich dazu natürlich auch wieder:

rezept:
strickweste :: asos.com
hemdkleid :: h&m
schal :: h&m
leggings ::  zara
uhr :: kätzchen
vernis :: keiner

We also recommend

8
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
8 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
0 Kommentatoren
ReginaJutta BepperlingHannahJohannacorinna Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Katharina
Gast

OMG, wie lecker schaut das denn aus?!!! Allein die Zutaten sind der volle Hammer 🙂 bin total hin und her gerissen!! Danke für das tolle Rezept 🙂 🙂

Liebe Grüße,
Kathi

Fee Sein
Gast

Schicker Bagel 😀
Schicker Stil!

Beides sehr gelungen ^^
Ich mag die (für mich) außergewöhnliche Kombnation Deines Bagel-Rezept's.
Alles Liebe Fee

Conny
Gast

Whoooot! Die Farbkombination ist ein Träumchen!

Alles Liebe,
Conny

corinna
Gast

Hmmm, das ist eine tolle Idee, die ich auch bald einmal essen muss 😉

Johanna
Gast

Lecker… Apfel-Blaukraut und Maronen-Hummus! Das hätte ich jetzt bitte gern einmal. 🙂

Hannah
Gast

Wow!!!! Tolle Idee. Aber du bist auf einem Profi-Koch-Level, da trau ich mich noch nicht heran 😉

Jutta Bepperling
Gast

Liebe Cookie, was für eine abgefahrene Kombination, und toll in Scene gesetzt, herzlicher Gruß, Jutta

Regina
Gast

Wow- deine Bagelkombination ist ja genial! Richtig schön herbstlich-lecker! Den würd ich gern mal kosten!
Liebe Grüße,
Regina