Vegan Wednesday #73

By

und da war schon wieder mittwoch. letzte woche habe ich es ja leider nicht geschafft teilzunehmen, da war einfach zu viel los. überhaupt habe ich im moment abends wenig zeit, da ich eine serie neu für mich entdeckt habe, die mich einfach derartig gepackt hat, dass ich immer und immer weiter schauen muss. zwei wochen, zwei staffeln und die dritte läuft während ich das hier für euch schreibe. kennt ihr die serie pretty little liars?

ich muss mich abends immer sehr sputen und die zeit gut nutzen, da ich meist tot müde bin, wenn ich nach hause komme. dafür komme ich aber morgens auch kaum aus den federn. ich schiebe es mal darauf, dass es noch dunkel ist, wenn ich das haus verlasse und wieder stockfinster, wenn ich aus dem büro komme. ich freue mich wirklich schon darauf, wenn die tage wieder länger werden und uns die sonne mal wieder besucht.
am liebsten würde ich mich im moment einfach in eine dicke decke kuscheln und den ganzen tag herumlungern. da ist allerdings diese sache, die sich arbeit nennt und dies zu verhindern weiß.
naja sowieso besser so. 

nun aber zu meinem tag und meinem highlight der woche. begonnen hat heute alles mit einem großen becher kaffee meiner lieblings-kette. über den tag verteilt gabs dann nüsse und zahlreiche äpfel (ich bin im moment total süchtig nach äpfeln) und leckere olivencracker, die ich erst kürzlich im biomarkt entdeckt habe. sie sind sogar als vegan gekennzeichnet, was die sache natürlich erheblich erleichtert.

das highlight meiner woche hat sich heute zugetragen. irgendwie stehe ich grade darauf gemüse zu füllen und nach gefülltem fenchel (der kommt noch) habe ich mich heute an eine süßkartoffel getraut und ich kann euch nur sagen: füllt sie!

zitronen-chili in süßkartoffel

rezept:
pro person 1/2 süßkartoffel
1/2 stange lauch
1 kleine karotte
1 knoblauchzehe
schale 1/2 zitrone
1/2 dose kidney bohnen
1/2 dose mais
200g sojahack (fertig)
1 glas tomaten passata
zitronensalz und pfeffer

etwas chilisalz
olivenöl

1. die süßkartoffeln halbieren und mit olivenöl bestreichen, danach mit chilisalz aus der mühle würzen. die hälften mit der schnittfläche nach unten auf ein backblech legen und bei 180 grad etwa 35-40 minuten ins backrohr schieben.

2. inzwischen den lauch in dünne streifen schneiden, den knoblauch hacken und die karotte ebenfalls sehr fein schneiden. alles zusammen in einer pfanne mit etwas olivenöl gut anbraten. danach erst das sojahack und dann die passata zugeben und leicht köcheln lassen, bis die masse dicker geworden ist.

3. erst zum schluss die bohnen und den mais zugeben und mit zitronenschale verfeinern, mit salz und pfeffer abschmecken.
die kartoffelhälften aus dem backrohr nehmen und das innenleben mit einem kleinen löffel etwas aushöhlen (sollte sehr weich sein und sich leicht machen lassen). das chili ins entstande loch füllen und servieren.

ich habe mein chili zum ersten mal mit zitronenschale verfeinert und werde es ab jetzt immer tun. die zitrone gibt einen solch tollen frische kick und macht das chili einfach zu etwas besonderem. chilisalz gehört für mich immer zu süßkartoffeln, da die leicht schärfe und süße einfach ein perfektes paar abgeben.

heute gibts mal kein outfit dazu (der liebste ist noch in der arbeit und außerdem ist es draußen schon viel zu dunkel dafür). allerdings zeige ich euch meinen wunderhübschen neuzugang. ich suche schon seit einiger zeit nach neuen, coolen sneakers, vorzugsweise nike.
nachdem ich aber offenbar nicht die einzige bin, die auf nikes abfährt und es so scheint als hätte einfach jeder im moment welche an, habe ich mich umentschieden. dazu beigetragen hat mein blick in ein schaufenster auf meinem weg zur arbeit heute.

und wisst ihr was das allerbeste war? sale, sale, sale und sie waren nochmals 30% herabgesetzt.
ich bin jetzt schon schwer verliebt und werde sie hoffentlich gleich morgen ausführen können.

ich werde versuchen den liebsten mit seinem lieblingsgericht zu bestechen, damit er ganz bald fotos mit meinen neuen schätzchen und mir macht.

habt einen schönen abend und eine tolle restwoche!

gesammelt wird heute bei muc.veg 

We also recommend

17
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
12 Kommentar Themen
5 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
0 Kommentatoren
ReginaNina MissNaninchenJessiBillaPurpurBête Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
einfachbento
Gast

Zum Fotografieren gäbe es alternativ Stativ (Zubehör) und Zeitauslöser (sollte Deine Kamera haben). Das ist natürlich was vollkomnmen anderes, wenn der Liebste knipst – nicht so persönlich – aber einen Gedanken wert.

Natalie
Gast

Hey Cookies,

sorry, aber bei essen UND schuhen in einem post, gilt die aufmerksamkeit einfach erst einmal den schuhen: ich finde sie sehen echt toll aus, an denen hätte ich wohl auch kaum vorbeigehen können!! diese farben <3

das essen sieht natürlich auch ganz wunderbar aus! 🙂

Alles Liebe
Natalie

Jenni/Fynni
Gast

Weißt du was? Ich hab inzwischen einen Ordner angelegt, der voll mit Rezepten von dir ist, die ich nachkochen will. 😀 Und das hier landet ganz sicher darin!

DIe Sneakers gefallen mir gut! Schön bunt – das braucht man bei dem grauen Wetter im Moment. Hoffentlich findet dein Liebster bald Zeit, dich mit ihnen in Aktion abzulichten. 🙂

Hannah
Gast

Aaaaah!!! Ich liebe pretty little liars!!! Ich bin grade beim Ende der dritten Staffel angekommen. Es ist toll oder? 😀 Ich bin total süchtig danach. Dein Rezept erinnert vom Bild etwas an der Auberginen-Schiffen von A. Hildmann. Da ich aber Süßkartoffeln viel lieber mag werde ich wohl eher dein Rezept probieren.
Liebste Grüße

Johanna
Gast

Wenn es draußen bereits dunkel ist, ist es natürlich schwer mit Stativ und Selbstauslöser Bilder zu machen, aber sonst wäre das sicher eine gute Alternative. Meine Schwester (www.strandgutblog.de) macht solche Outfitbilder desöfteren und die gelingen ihr auch immer ganz gut. 🙂 Drinnen ist natürlich ein bisschen schwieriger.
Von Süßkartoffeln lese ich momentan ständig, aber irgendwie sind mir die im Laden immer zu mickrig, so dass ich es noch nicht geschafft habe mir auch endlich mal welche zu kaufen. Aber Dein Rezept motiviert mich, dass doch endlich zu tun.
Liebe Grüße,
Johanna

Frau Schulz
Gast

Die Sneakers sind richtig schick, defintiv kaufenswert und ich verstehe, dass dein Herz dran hängt 🙂
Gestern habe ich ein paar Süßkartoffeln geholt, ich liebe diese Teile und könnte sie einfach täglich essen (Süßkartoffel ist der neue Kürbis 😉 ) – füllen find ich gut, werde ich mir merken.

Allerliebste Grüße auch von Mio und TomTom, die gerne zurückschmusen würden :)*

aviliasway
Gast

Wow, das sieht mal wieder großartig aus! Chili+Süßkartoffel? Ein Traum 🙂
LG Avilia

PurpurBête
Gast

nom nom nom, das ist ja mal wieder ne superfeine Idee!

Billa
Gast

Seeehr lecker schaut den Rezept aus und auch deine Photos sind wunderbar! Irgendwie hast du deinen Stil geändert, oder? Neue Kamera?
Es grüßt die Billa

Jessi
Gast

Ich bin in letzter zeit auch bißchen verliebt in Süßkartoffel, glaub dein rezept muss ich gleich mal testen.
Ich kämpfe die letzten Tage auch tierisch gegen Müdigkeit, das ist nicht witzig. Ich hoffe es kommen bald wieder fittere Tage…

Deine Fotos sind wieder fantastisch!

Grüßle, Jessi

Nina MissNaninchen
Gast

Die Bilder sind echt toll. Alles so hübsch dekoriert, das schaut wirklich professionell aus, und vorallem lecker!

Regina
Gast

ohh ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll! am besten vorne… also die serie kenne ich nicht, aber muss ich mir mal anschauen! aber ich kenne das gefühl, von einer serie gepackt zu werden und dann sofort alles gucken zu müssen! bei mir war das zuletzt true blood 🙂 das mit der dunkelheit geht mir auch ganz genauso – gerade jetzt nach dem urlaub kommt mir alles noch dunkler und kälter vor… brrrr und jetzt das wichtigste: die süßkartoffel!!! weil geil ist das denn!? das muss ich unbedingt probieren!!! klingt wieder obermegalecker und sieht auch so superschön aus! danke!… Weiterlesen »