Vegan Wednesday #74

By

puh, schon wieder eine woche vergangen und ich schaffe es grade noch so mein posting zum veganen mittwoch online zu stellen.
es ist wirklich schlimm wie schnell die  tage laufen, grade noch das neue jahr gefeiert haben wir fast schon wieder februar.

bei mir ist in der letzten woche nicht wahnsinnig viel passiert. im moment bearbeite ich nämlich eine 30-seitige liste mit winzigen zahlen drauf… bisher habe ich eben mal die hälfte davon geschafft. das kann noch lustig werden.

jedenfalls hatte ich in der vergangen woche riesig lust auf pizza am abend. aber ich wollte mal was neues ausprobieren und sie sollte selbst gemacht sein.
schnell bin ich auf viele unterschiedliche macharten der böden gestossen und habe mich dann fürs erst für die version der tofu-crust entschieden. klingt komisch, ist es aber nicht.
man kann gesünderen pizzaboden ja beinahe aus allem machen, dazu werde ich bestimmt noch den ein oder anderen versuch wagen.

tofu-crust pizza á la cookies

rezept:
200g weichen räuchertofu
3el leinsamen
3el wasser
1el olivenöl
salz und pfeffer

tomatenmark
ital. gewürze von sonnentor
1/4 zucchino
mini-tomaten
mais
zwiebelringe

1. den leinsamen in eine kleine schüssel geben und mit dem wasser aufgießen. diese mischung sollte nun für einige minuten ziehen. inzwischen den tofu sehr klein zerbröseln und anschließend mit dem wabbeligen leinsamen mischen. beides in einer küchenmaschine zu einem sehr feinen brei pürieren.

2. das backrohr nun auf 200 grad vorheizen und den tofuteig auf ein mit backpapier belegtes blech kreisrund (oder oval) aufstreichen. seht, dass ihr nicht zu dick werdet, ihr solltet aber auch keine löcher im teig haben. der brei ist sehr klebrig, aber es klappt.
danach den boden mit tomatenmark bestreichen und nach belieben belegen und würzen.

3. nun kommt das ganze für  etwa 1/2 stunde in den backofen.

die tofupizza war wirklich lecker, aber erwartet euch nicht, dass der boden wirklich wie ein klassischer pizzaboden wird. er ist schon noch recht weich und fluffig und hat mit einem teigboden wenig gemein.
trotzdem sind der fantasie beim belegen keine grenzen gesetzt und schmecken tuts auch richtig gut.

ich freue mich schon mich durch eure beiträge zu klicken, die diese woche bei frau schulz gesammelt werden.

dazu zeige ich euch heute mein lieblingsoutfit der woche, den pulli habe ich nämlich neu und zwar aus der h&m männerabteilung hihi. in der kleinsten größe klappt das sogar mit leicht oversized (ich frage mich eh wie der mann aussehen muss, der da reinpasst).

pulli :: h&m men / jeanshemd :: forever21 / röckchen :: zara / sneakers :: nike / leggings :: mango / uhr :: omega (erbstück von meinem opa)

We also recommend

7
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
7 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
0 Kommentatoren
Franziska von "have a try"LAVIE DEBOITEJanaYvJessi Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
ohneplanvegan
Gast

Ui, was für eine geniale Idee!

Regina
Gast

ohhh diese pizza sieht ja aus wie ein Traum! Fluffigen Pizzaboden mag ich eh viel lieber als den dünnen, knackigen 🙂 Und auf die Idee, die Kruste mit Tofu zu füllen muss man erst mal kommen! Toll! 😀

Jessi
Gast

und vor allem, der so was trägt *lach* Ich wäre nie auf die Idee gekommen, das das ein Männer-Teil sein soll! Steht dir gut, sieht hübsch aus!
Und deine Pizza auch, sehr lecker!!

Grüßle, Jessi

Yv
Gast

Das sieht super lecker aus! Ich möchte demnächst unbedingt die Pizza aus vegan for youth probieren.

Jana
Gast

Sieht ja toll aus! Schön bunt und vor allem schön einfach, also perfekt zum nachmachen 🙂

Liebe Grüße ♥
» Lichtmalerei

LAVIE DEBOITE
Gast

Die "Pizza" sieht meeeeega lecker aus! Würd mich schonmal interessieren wie das so schmeckt mit nem weicheren Boden. Tolle Bilder auch wieder. Und dein Pulli ist ja mal zuckersüß 🙂 Aber auch die Uhr ist voll mein Ding. Schön kombiniert mit dem Jeanshemd!

Franziska von "have a try"
Gast

Hi,

Sehr schöner Blog! Da bin ich gerade durch Zufall darübergestolpert und muss gestehen, hier sicherlich noch viel Zeit durch "Herumstöbern" zu verbringen!

Liebe Grüße,
Franziska von https://haveatryblog.wordpress.com