Voll von der Rolle!

By

wie angekündigt hier auch noch das abendessen, das ich heute für meinen liebsten zubereitet habe.
rouladen sind ziemlich einfache gerichte, die halt ein wenig vorbereitung brauchen, sich dann dafür fast von selbst machen. dazu gibts kartöffelchen, die sich auch quasi von selbst gemacht haben.
zuerst mal zur tollen rolle: 

rezept:
tolle rolle:  
2 putenschnitzerl
4 scheiben salami
2 scheiben käse (nach belieben)
4 salbeiblätter
1 packung cremefine
2 knoblauchzehen

kartöffelchen:
1/2 kg babykartoffeln
2 hände voll zuckerschoten
frischer thymian und rosmarin
chilisalz

zuerst kommen die karotffeln ins rohr, die brauchen nämlich etwa 35 minuten (bei gas stufe 6).
kartoffel waschen und vierteln und auf ein blech zusammen mit dem knoblauch und den frischen kräutern geben und ab ins rohr.
die putenschnitzerl müssen erstmal ordentlich geklopft werden, bis sie schön dünn und groß sind.
salami, käse und salbeiblätter drauflegen und einrollen. dann wie man mag entweder mit zahnstochern oder garn fixieren.
die rouladen in einer großen pfanne in etwas öl (+knoblauchzehen nur angeshnitten mit schale) scharf von allen seiten anbraten, bis sie golden braun geworden sind. dann mit einem kleinen schüß gemüsebrühe ablöschen und kurz köcheln lassen.
nun kommt die sahne dazu, durchrühren und für etwa 20 minuten auf kleiner flamme vor sich hinköcheln lassen.
nun die kartöffelchen aus dem rohr nehmen und in einer pfanne in öl anbraten, bis sie gut farbe angenommen haben. 5 minuten vor schluss kommen die zuckerschoten dazu und werden mitgebraten.

dazu habe ich einen schnellen salat aus kichererbsen, minitomaten und avocados gemacht.
das dressing besteht aus olivenöl, balsamicoessig, saft 1/2 zitrone und einem schuss ahonsirup.

wie angekündigt gibts nun zum hauptgericht das heutige outfit:

rezept:
kleid :: h&m
uhr :: casio silber
vernis :: chanel „vertigo“

We also recommend

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei