{Food} Paradeiser mal anders – süß und fruchtig

By

tomate, paradeiser, paradeisapfel. wie auch immer man die (meist) knallig rote frucht nennen mag, sie gehört immer den nachtschattengewächsen an. dass die tomate eine beere ist und lange als liebesapfel bzw. goldapfel (pomodoro) bezeichnet wurde, wissen die wenigsten. erst seit dem 19. jahrhundert heißt sie tomate, was sich vom aztekischen nahuatl wort xītomatl ableitet.

hauptsächlich besteht die tomate aus wasser und enthält neben den vitaminen a, b1, b2, c und e auch kalium und spurenelemente.

du kennst die tomaten mit sicherheit vor allem in form von tomatensosse, ketchup oder einfach frisch aufgeschnitten. ich habe mich heute mal an einer süßen variante versucht, die sich auch super aufbewahren lässt, da sie eingekocht wird.

Eingemachte Honig Paradeiser in vegan

  • Portionen: für 2 Weck Gläser
  • Schwierigkeit: easy und etwas verrückt
  • Drucken

Zutaten

für die veganen honig paradeiser
500g gemischte, kleine tomaten
2 kardamomkapseln
1 frische vanilleschote
1 zimtstange (klein)
 schale einer bio zitrone
 80g veganer honig (löwenzahnhonig)
 150g rohrzucker
 400ml wasser

 


Anweisungen

  1. die paradeiser waschen und von ihren stielen befreien. wenn du magst, kannst du sie kurz mit heißem wasser überbrühen und sie dann schälen. ich mag sie aber mit schale auch gerne.
  2. in einem kleinen topf wasser, veganen honig und zucker aufkochen, bis alles aufgelöst ist. die gewürzen zugeben und erneut aufkochen lassen.
  3. die tomaten in zwei wecke gläser einfüllen und dann mit dem zucker-honig-würzgemisch übergiessen.

zuletzt noch in einem flachen topf wasser aufkochen und die weck gläser verschlossen für 20 minuten darin einkochen.

die süßen tomaten sind nach dem einkochen etwa 6 monate haltbar. was du damit machen kannst – außer sie aus dem glas zu naschen – erzähle ich dir bald in einem weiteren beitrag zum süßen paradeiser thema.

hast du tomaten schonmal in süß probiert oder wie genießt du sie am liebsten?

nice to feed you,
ulrike


verpasse keinen beitrag mehr und trag dich gleich für meinen newsletter ein

E-mail:*

We also recommend

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei