Wrap and Roll

By

juhu, ich habe ein neues programm, um meine essensfotos zu bearbeiten und bereit für den blog zu machen.
aus diesem grund musste ich heute nach dem frühstück auch gleich noch etwas ausprobieren, was man normalerweise super zum frühstück oder brunch essen kann.
die muffin-toasts:

rezept:
(angabe pro stück)
1 scheibe toast
1 ei
eine minisalami
schnittlauch
salz, pfeffer

den toast mit einem nudelholz ausrollen, bis er sehr platt ist. dann mit einem messer einen kreis ausschneiden und diesen in der mitte teilen. die beiden kreisteile kommen nun in eine muffinform, die abschnitte bilden den boden.
zuerst die minisalami (in kleine scheiben geschnitten) einfüllen und das ei darüber aufschlagen.
salzen, pfeffern und ab ins backrohr.
bei gas stufe 6 für etwa 20 minuten backen, bis das ei schön gestockt ist.
nun nur noch mit dem schnittlauch garnieren und servieren.

aber eigentlich hatte ich euch ja ein abendessen versprochen.
hier sind sie, meine wraps, vegan und köstlich und sehr schnell zubereitet.

rezept:
1 tasse cocktailtomaten
1 dose mais-bohnen-mix
1 rote zwiebel
1 knoblauchzehe
1 tl paprikapulver
eine prise chilipulver
salz, schwarzer pfeffer
tortillas
„wie frischkäse“ – aufstrich (vegan)

guacamole
1 sehr reife avocado
1 spritzer zitronensaft
1 guacamole seasoning mix

die zwiebel wird in würfel geschnitten und wartet in einer schüssel erstmal ab, bis sich die geviertelten cocktailtomaten dazugesellen. auch der in scheiben geschnittene knoblauch darf da nicht fehlen. also alles zusammen geben und mit etwas olivenöl beträufeln. würzen mit paprika, chili, salz und pfeffer und kurz durchziehen lassen.
nun in einer großen pfanne das tomatengemisch anbraten, bis die masse schön eingekocht ist und keine flüßigkeit mehr bildet.
in der zwischenzeit die avocado aufschneiden, vom kern befreien und mit einem löffel rauskratzen.
das fruchtfleisch mit einer gabel zerdrücken, bis eine homogene masse entstanden ist und dann schnell die zitrone dazu geben, damit alles schön grün bleibt. mit dem mix würzen und die guacamole wäre schonmal fertig.
wenn die tomaten gut eingekocht sind, noch mais und bohnen zugeben und kurz mitbraten.
die tortillas zuerst mit dem veganen frischkäse bestreichen, dann eine schicht guacamole drauf und ein wenig von der tomatenmasse in die mitte füllen. jetzt zusammenrollen (wie man mag) und mit etwas schnittlauch garnieren.
lasst es euch gut schmecken!

ist, wie ich finde, ein gericht, das man auch gut mal unter der woche zum abendessen machen kann, weils wirklich fast keine zeit in anspruch nimmt und echt was hermacht. satt macht es auch mehr als 🙂

dazu kommt dann auch noch das angekündigte outfit des tages:

rezept:
blazer :: h&m
schal :: h&m
shirt :: DIY „dior not war“
jeans, grau :: herrlicher
vernis :: chanel „suspicious“(langsam aber schon fast nicht mehr drauf)

We also recommend

1
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
0 Kommentatoren
Anonym Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Anonym
Gast
Anonym

hmmmm, den toast-muffin muss ich probieren!