{Yoga&Sports} 66 Tage pure Leichtigkeit – Mindful Goodnight Etappe #1 (Anzeige)

By

die ersten 33 tage meiner 66 tage challenge zu einer mindful goodnight sind vorbei. halbzeit bedeutet auch immer ein erstes fazit zu ziehen. ich habe in den letzten 33 tagen all meine tipps aus dem ersten posting beherzigt und für mich ausprobiert. dabei habe ich immer deutlicher feststellen können was sich als neue gewohnheit etablieren kann und was so gar nichts für meine abendroutine ist.

1 FINDE DEINEN SCHLAFRHYTHMUS 

der erste punkt ist direkt der, der mir bisher noch nicht so richtig gelingen mochte. in meiner tagesroutine haben sich einige neuigkeiten ergeben, die es mir teilweise erschweren einen richtigen rhythmus in meine schlaf-wach-phasen zu bringen.

2 YOU GOT TO MOVE IT, MOVE IT 

punkt zwei gelingt da schon viel besser und ich habe es wirklich geschafft in den letzten 33 tagen zumindest eine halbe stunde bewegung an der frischen luft in meinen alltag einzubauen.
in der arbeit nehme ich immer die treppe und so oft es das wetter noch erlaubt, fahre ich weiterhin mit dem fahrrad. was mir hier in die karten spielt ist, dass ich ubahn fahren wirklich nicht aussetehen kann und mir somit jedes mal einen anderen weg versuche auszudenken. das führt auch dazu, dass ich viel zu fuß gehe.

3 DON’T TURN ME ON

ein besonders schwieriges thema in der herbst- und winterzeit. es ist doch so gemütlich beim kalten wetter abends auf der couch zu liegen und noch eine serie zu schauen. vor allem ist es bei uns so, dass mein mann sehr spät aus der arbeit kommt und wir dann gerne noch eine folge unserer serie gemeinsam schauen wollen. das führt mitunter dazu, dass ich so gar nicht (nicht annährend) 2 stunden vorm zu bett gehen abschalte.
trotzdem habe ich es zur gewohnheit gemacht im bett noch so lange zu lesen, bis ich einschlafe. zumindest aus dem schlafzimmer sind die blaulichter also verbannt.

4 CALM DOWN AN MEDITATE 

einer meiner liebsten punkte in den letzten wochen, allerdings etwas abgewandelt. ich habe durch meine challenge nämlich wieder zurück zum abend yoga gefunden. zum ersten mal habe ich das gefühl, dass ich nicht bloß eine abfolge von asanas praktiziere, ich kann es fühlen. es macht mich einfach total glücklich und spürt sich so richtig an abends noch eine sequent zu üben.

meditation ist aber auch zur routine geworden und zwar immer montags. da ruft nämlich meine liebste mala-ketten-julia zur gemeinsamen meditation via instagram auf. schau doch auch mal rein, alle infos dazu findest du bei julia auf instagram.

5 MORNING PREPS AM ABEND

Kurkuma Overnight Oats

  • Portionen: 1 Portion
  • Schwierigkeit: für mehr Leichtigkeit
  • Drucken

Zutaten

für die overnight oats
100g haferflocken feinblatt
150ml kochendes wasser
100ml mandel- oder haferdrink (oder andere pflanzen alternative)
1 el chiasamen
1 el mandelmus
gewürzmischung: 1 geöffnete kapsel pure encapuslations curcumin, zimt, kardamom, ingwer und muskatnuss nach deinem geschmack

zum anmischen am nächsten morgen: 2 el mandeljoghurt
toppings nach lust und laune, gerne auch tiefkühl beeren kurz aufgekocht


Anweisungen

  1. alle zutaten miteinander vermischen (außer denen für den nächsten morgen) und gut verrühren. es soll ein richtiger brei entstehen, der aber nicht zu hart ist. ansonsten gerne noch etwas mehr pflanzendrink oder heißes wasser einrühren.
    in ein glas oder eine schüssel füllen und über nacht im kühlschrank ziehen lassen.
  2. am nächsten morgen nochmals aufkochen und dann mit pflanzen-joghurt toppen. wenn du magst, kannst du auch noch beeren aufkochen und die über deine oats geben. schmeckt unheimlich lecker mit dem kühlen joghurt.

6 BACK TO THE ROOTS – FÜHRE EIN TAGEBUCH

nachdem ich bemerkt habe, dass mir das tagebuch schreiben an sich eher schwer fällt – so ins blaue hinein, habe ich mir einige fragen dafür notiert, die ich mir als anreiz stelle:

 

7 FEELD GOOD ROUTINE

was tee am abend angeht, habe ich einige erfahrungen gemacht. kamille zum beispiel ist nicht sooo förderlich für einen guten schlaf, da die pflanze eher harntreibend wirkt.
der tee gehört jedenfalls zu meiner festen abendroutine und ich versuche immer andere sorten. vor allem spezielle „abend-tee-mischungen“ haben sich hier bewährt.

total entspannend und als wunderbare vorbereitung für den schlaf habe ich für mich das malen entdeckt – ich arbeite im moment an einem privaten projekt (das noch geheim ist) für das ich jeden abend ein stückchen malen kann. eine wundervoll entspannende tätigkeit, die du stundenlang zu deiner lieblings-playlist verfolgen kannst.

zusätzlich habe ich noch herausgefunden, dass ein gesunder, guter und erholsamer schlaf sehr eng mit unserer organuhr zusammen hängt. darauf werde ich demnächst noch intensiver eingehen, da mich das thema in letzter zeit sehr beschäftigt hat.

nice to feed you,
ulrike


*dieser artikel ist in freundlicher zusammenarbeit mit pure encapsulations entstanden und enthält werbung. es handelt sich hierbei um eine bezahlte kooperation. die links bringen dich direkt auf die seite mit den nahrungsergänzungsmitteln. kooperations-artikel wie dieser ermöglichen es mir dir meine inhalte kostenlos für dich zur verfügung zu stellen; alle artikel, ob bezahlt oder nicht, spiegeln trotzdem immer meine ehrliche, eigene meinung wider.

We also recommend

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei